Bussenstreit: Graufahrer sind Schwarzfahrer
publiziert: Mittwoch, 23. Dez 2009 / 12:27 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 23. Dez 2009 / 17:08 Uhr

Bern - Wer in SBB-Zügen mit Selbstkontrolle mit einem 2.-Klass-Billett in der 1. Klasse erwischt wird, muss laut Bundesverwaltungsgericht den vollen Schwarzfahrerzuschlag zahlen. Neben diesen 80 Franken haben Reisende ohne gültiges Ticket künftig auch noch den Fahrpreis zu entrichten.

Das Bundesverwaltungsgericht segnet den pauschalen Bussentarif der SBB ab.
Das Bundesverwaltungsgericht segnet den pauschalen Bussentarif der SBB ab.
6 Meldungen im Zusammenhang
Mit seinem Urteil hat das Gericht der SBB in ihrem Streit mit dem Bundesamt für Verkehr (BAV) teilweise Recht gegeben. Die SBB hatte von einem Reisenden, der Anfang 2009 in einer S-Bahn mit Selbstkontrolle mit seinem 2.-Klass-Billet in der ersten Klasse unterwegs war, den Schwarzfahrerzuschlag von 80 Franken verlangt.

Das BAV gab dem Mann auf seine Beschwerde hin Recht. Es kam zum Schluss, dass die SBB von solchen Graufahrern nicht den gleichen Zuschlag verlangen dürfe wie von Reisenden ganz ohne Ticket. In solchen Fällen sei der Zuschlag deshalb individuell nach dem mutmasslichen Einnahmenausfall zu erheben.

Das Bundesverwaltungsgericht hat nun entschieden, dass die SBB von Graufahrern den vollen 80-Franken-Zuschlag verlangen darf. Das Urteil kann noch beim Bundesgericht angefochten werden.

BAV zufrieden

Laut dem Entscheid ist das pauschalisierte Zuschlagssystem der SBB mit dem Rechtsgleichheitsgebot vereinbar. Das Gericht schliesst sich der Ansicht der SBB an, dass eine individuelle Festlegung des Einnahmenausfalls nicht praktikabel wäre.

Das BAV hat sich in einer ersten Reaktion zufrieden gezeigt mit dem Urteil. Dieses habe das Bundesamt in seiner Haltung bestätigt, dass zwischen Grau- und Schwarzfahrern unterschieden werden müsse, teilte es in einem Communiqué mit.

Sobald das Urteil rechtskräftig sei, also nach Ablauf der 30-tägigen Beschwerdefrist, müsse die SBB eine überarbeitete, rechtskonforme sowie kundenfreundliche Regelung für Reisende ohne gültigen Fahrausweis einführen, forderte das BAV in der Mitteilung.

(smw/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Wer ohne Ticket in einem Zug ... mehr lesen
Eintritt bitte nur mit gültigem Fahrausweis.
Bern - Das Bundesgericht muss im Streit zwischen der SBB und dem ... mehr lesen
Das Bundesverwaltungsgericht entschied, dass die SBB auch von Graufahrern den vollen Zuschlag verlangen darf.
Bern - Die SBB verteidigt ihre einheitlichen Zuschläge für Schwarzfahrer bis ... mehr lesen
Der Bahnfahrer weigerte sich, den Zuschlag von 80 Franken zu bezahlen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Soviel zur Gewaltentrennung in unserem Staat
Das ist wiedermal ein richtiges Filzurteil. Jeder Privatunternehmer müsste solche Fälle einzeln beleuchten und nach Aufwand abrechnen. Weil die SBB ein Bundesbetrieb ist und der Bund träge ist wie eine Schnecke, wird es einfach min unpraktikabel für die SBB legitimiert, Pauschal Bussen zu erheben...Die SBB ist ohnehin ein Saftladen was Kundenfreundlichkeit angeht, der Gerichtsentscheid reiht sicht somit bestens ein...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich ... mehr lesen  
Autobahn, Autos, Sonnenuntergang
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 3°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 3°C 7°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 4°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 9°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten