CERN soll UNO-Beobachterstatus erhalten
publiziert: Mittwoch, 17. Okt 2012 / 09:57 Uhr
Empfang des Nuklearforschungszentrum CERN in Meyrin.
Empfang des Nuklearforschungszentrum CERN in Meyrin.

New York - Als internationale Organisation soll das Nuklearforschungszentrum CERN in Zukunft den Verhandlungen an der UNO beiwohnen dürfen. Einen entsprechenden Resolutions-Vorschlag reichte die Schweiz im UNO-Hauptquartier in New York ein.

SHOPPINGShopping
CERNCERN
Damit soll der Europäischen Organisation für Nukleare Forschung CERN in Genf Beobachterstatus an der UNO verliehen werden. Laut der UNO-Charta können sich Organisationen, deren Aktivitäten sich in Themenbereichen bewegen, die auch im Interesse der Vereinten Nationen sind, um einen Sitz als Beobachter an der UNO bewerben.

In ihrem Antrag um die Aufnahme des CERN als UNO-Beobachter weist die Schweiz darauf hin, dass das Forschungszentrum von Staaten gegründet worden sei und von ihnen finanziert werde. Seit Juni 2010 sei die Mitgliedschaft im CERN zudem nicht nur noch europäischen Ländern offen. Jeder Staat der Welt könne sich heute der Organisation anschliessen.

Das vor fast 60 Jahren gegründete Forschungszentrum für Teilchenphysik leiste einen rundum friedlichen Beitrag zur Förderung der Wissenschaft. Es sei somit ein wichtiger Antrieb des sozialen Fortschritts und des interkulturellen Dialogs, heisst es im Antrag der Schweiz.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum

CERN

Passende Produkte zum Thema
DVD - Wissenschaft
DAS GEHEIMNISVOLLE REICH DER QUANTEN - DVD - Wissenschaft
Regisseur: Gerald Kargl - Genre/Thema: Wissenschaft - Das geheimnisvol ...
29.-
DVD - Erde & Universum
NEUTRINOS - PROJEKT POLTERGEIST - DVD - Erde & Universum
Genre/Thema: Erde & Universum; Astronomie - Neutrinos - Projekt Polter ...
29.-
Nach weiteren Produkten zu "CERN" suchen
Syrische Rebellen dürfen bewaffnet sein.
Syrische Rebellen dürfen bewaffnet sein.
IS-Vormarsch  Washington - Der US-Kongress hat dem Militär genehmigt, die moderaten Rebellen in Syrien für den Kampf gegen die Terrormilz Islamischer Staat (IS) zu bewaffnen und auszubilden. Wie das Abgeordnetenhaus folgte am Donnerstag auch der Senat einem Ersuchen von Präsident Barack Obama. 
Die IS-Terrormiliz versucht auf Aleppo vorzurücken. (Symbolbild)
Terrormiliz IS setzt Vormarsch in Syrien fort Damaskus - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat im Norden Syriens ihre Herrschaft weiter ausgedehnt. Die Extremisten ...
Syrische Rebellen erhalten US-Ausbildung Washington - Das US-Repräsentantenhaus hat den Streitkräften genehmigt, moderate ...
Hohe Wahlbeteiligung und Betrugsverdacht in Schottland Edinburgh - Bei dem historischen Referendum über die Loslösung ...
Schottland fällt historischen Entscheid über Unabhängigkeit Edinburgh - Unabhängigkeit oder Verbleib im Königreich: Die ...
Gegner der Unabhängigkeit Schottlands liegen vorn London - Kurz vor dem Referendum über Schottlands Unabhängigkeit sehen ...
Briten demonstrieren gegen Abspaltung Schottlands Aberdeen - Drei Tage vor dem Referendum über die Unabhängigkeit ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 999
    Niemand kommt darum herum, die Lage immer wieder neu einzuschätzen und seinen Standpunkt zu ... heute 00:25
  • kubra aus Port Arthur 3151
    Vor dem militärisch-industriellen Komplex hat schon Eisenhower gewarnt. Während des Zweiten Weltkrieges wurde ... gestern 20:51
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2441
    Die... gestörten und kriminellen "europäischen" Muslime die aus D, CH, F etc. ... gestern 15:58
  • Kassandra aus Frauenfeld 999
    So sollte es sein! Die Realität ist eine andere. Hunderttausende vertriebene und noch ... gestern 11:41
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2441
    Interessant... ist, dass dieser Menschenschlag nur dann stark ist, wenn er ... gestern 09:54
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2441
    Israel... ist als jüdischer Staat gegründet worden und als solcher ... Mi, 17.09.14 16:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2441
    Diese... Granate ist als Drohung vor den am Wochenende beginnenden ... Mi, 17.09.14 13:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 999
    Wohin führt das noch? Zerfallen die Demokratien? In den USA lebt der Konsum bereits von ... Mi, 17.09.14 12:24
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 15°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 20°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 15°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 13°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 14°C 24°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 14°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 16°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten