CIA-Wahrheitsdrogen-Opfer verklagt Kanada
publiziert: Freitag, 12. Jan 2007 / 21:47 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 14. Jan 2007 / 08:18 Uhr

Montreal - Kanada droht eine millionenschwere Sammelklage wegen der mutmasslichen Unterstützung eines CIA-Forschungsprogramms zur Bewusstseinskontrolle während des Kalten Krieges.

3 Meldungen im Zusammenhang
Die Kanadierin Janine Huard beantragte vor einem Bundesgericht in Montréal die Zulassung einer Klage gegen die kanadische Regierung, wie ihr Anwalt Alan Stein der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Huard wirft dem kanadischen Staat Komplizenschaft bei den Versuchen des US-Geheimdienstes vor, eine Wahrheitsdroge zu entwickeln.

Die Regierung in Ottawa hatte die von dem Wissenschaftler Ewen Cameron am Allan Memorial Institute der McGills University in Montréal geleiteten Experimente in den Jahren 1950 bis 1965 teilweise mitfinanziert, wie Stein sagte.

LSD verabreicht

Huard, der in den 50er Jahren gegen ihren Willen «experimentelle Drogen und Elektroschocks» verabreicht wurden, bezeichnete die Versuche als «Folter». Ausserdem sei sie Elektrokrampftherapien, Psychotests und Psychodrogen wie LSD ausgesetzt worden.

In einem stockdunklen Raum wurde ihr nach eigenen Angaben eine Woche lang bis zu sieben Stunden täglich ein Tonband vorgespielt: Die Tonbandstimme habe ihr vorgeworfen, eine schlechte Mutter zu sein, die ihre Kinder vernachlässige, sagte sie Medien.

Depression als Folge

Huard musste die Versuche nach einer Spitaleinweisung wegen Wochenbettdepressionen über sich ergehen lassen. Nach den Versuchen sei sie zehn Jahre lang nicht mehr in der Lage gewesen, selbst für ihre Kinder zu sorgen und habe die Hilfe ihre Mutter benötigt.

Nach Untersuchungen des US-Kongresses waren insgesamt 30 Universitäten und Institutionen an dem so genannten MK-Ultra-Projekt der CIA beteiligt. MK ist eine Ableitung von Mind Control (Bewusstseinskontrolle). Das Programm lieferte demnach jedoch kaum verwertbare wissenschaftliche Daten.

Pionier der «Gehirnwäsche»

Es wurde erst in den 70er Jahren bekannt. Cameron war einer der Pioniere auf dem Feld der «Gehirnwäsche» und wurde in den 50er Jahren von der CIA angeworben.

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Ein früherer Beamter ... mehr lesen
Das Paar hatte Einsicht in wichtige Geheimdienstberichte.
Castro konnte sich in Havanna nicht in Sicherheit wiegen.
Washington - Der US-Geheimdienst ... mehr lesen
Washington - Der US-Geheimdienst CIA hat lange Zeit geheim gehaltene ... mehr lesen
Der Watergate-Gebäudekomplex in Washington war Schauplatz des Einbruchs 1972, der mit dem damaligen US-Präsidenten Richard Nixon in Zusammenhang gebracht wurde.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jeff Daniels.
Jeff Daniels.
Der 50. Geburtstag brachte nichts Gutes mit sich für Leinwandlegende  Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. mehr lesen 
Gegen Auslieferung an USA  Mexiko-Stadt - Der mexikanische Drogenboss Joaquín «El Chapo» Guzmán geht gegen seine geplante Überstellung in die USA vor. Wie einer seiner Anwälte am Freitag mitteilte, wurde die Berufung am Vortag in Mexiko-Stadt eingereicht. Die Regierung hat 48 Stunden Zeit für eine Antwort. mehr lesen  
80 bis 100 Züge mit der so bestückten E-Zigarette entsprechen etwa einem Joint. (Symbolbild)
«Therapeutisches Cannavaping»  Lausanne - Mit E-Zigaretten zerstäubtes Haschisch-Öl ist eine ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 10°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 16°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten