CIA tötet gesuchten Al-Kaida-Mann im Jemen
CIA tötet führenden Al-Kaida-Terroristen Fahd al-Quso im Jemen
publiziert: Montag, 7. Mai 2012 / 08:03 Uhr
Führender Al-Kaida-Terrorist wurde von der CIA bei einem Luftangriff getötet worden.
Führender Al-Kaida-Terrorist wurde von der CIA bei einem Luftangriff getötet worden.

Washington - Ein führender Al-Kaida-Terrorist, der Jemenit Fahd al-Quso, ist bei einem Luftangriff am Sonntag im Jemen getötet worden. Dies wurde von einem örtlichen Stammesführer am Sonntagabend bekanntgegeben und durch eine elektronische Kurznachricht Al-Kaidas bestätigt.

3 Meldungen im Zusammenhang
Auch zwei Leibwächter al-Qusos seien getötet worden. Fahd al-Quso galt als einer der führenden Köpfe der Al-Kaida auf der arabischen Halbinsel. Er war einer der meist gesuchten Terroristen im Jemen.

Nach Angaben der jemenitischen Botschaft in Washington wurde Fahd al-Quso unter anderem wegen seiner Rolle beim Anschlag auf das US-Kriegsschiff «USS Cole» gesucht. Beim Attentat im Oktober 2000 kamen im Hafen von Aden 17 Matrosen ums Leben. Aufgrund dieses Anschlags stand er auch auf der Liste des FBI der Meistgesuchten.

Ausgeführt habe den Drohnenangriff die CIA, sagten zwei US-Regierungsvertreter, die nicht namentlich genannt werden wollten. Die jemenitische Regierung habe den Einsatz autorisiert, hiess es weiter.

(laz/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von 4 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Aden - Im Süden des Jemens sind ... mehr lesen
US-Drohnen fliegen im Osten und Süden des Jemen immer wieder Angriffe auf mutmassliche Al-Kaida-Mitglieder. (Symbolbild)
Al-Libi sei einer unter den 15 Toten gewesen. (Symbolbild)
Washington - Die Nummer zwei des Terrornetzwerks Al-Kaida, Abu Jahja Al-Libi, ist nach Angaben der USA bei einem amerikanischen Drohnenangriff in Pakistan getötet worden. Der Tod des ... mehr lesen 1
Aden - Bei mehreren Militäreinsätzen ... mehr lesen 1
Fahd al-Kuso war wegen seiner mutmasslichen Beteiligung an dem Anschlag im Jahr 2000 auf das Kriegschiff «USS Cole» mit 17 Toten gesucht worden.
Hallo Forumsmitglieder
Wer hat den Amis gegen den bösen Gaddafi geholfen?

Wie kommen Waffen aus libyschen Beständen nach Mali?

Viel Spass beim Nachforschen.

Würde ich gefoltert, würde ich alles gestehen.......

Was am 11.09.2001 passiert weiss niemand von uns Forumsteilnehmern wirklich.

Doppelmoral; 20 Minuten ist gegen ein Kopftuchverbot in Europa. Gestern im besagten 20 Minuten; Die Anwältin der Terroristen trug ein Kopftuch.......

Weiter aus 20 Minuten; Die Terroristen lasen oder beteten......... Ich würde auch beten, wenn ich unschuldig hinter Gitter wäre.

Ich bin ein Islamkritiker aber was da am 11.09.2001 abgelaufen sein soll ist für mich unglaubwürdig.

Starten und landen hätten sie geübt (die Terroristen) wie konnten die dann so ein schweres Manöver fliegen???

Für was kämpft ihr Chefs da oben? Sicher nicht für meine Sicherheit.........
Rechte
wo waren denn die Rechte der Opfer der Terroristen? Diese schwachsinnigen Organisationen und auch Sie sollten sich etwas mehr um Opfer kümmern, statt die menschenverachtenden Terroristen zu schützen.
Ausserden sind alle Terroristen Zivilisten.
Bei US Drohnenangriffen, gegen Terroristen werden hauptsächlich Zivilisten getötet
Bei den vielen Drohnenangriffen der USA in Afghanistan, Pakistan, dem Jemen und Somalia werden immer wieder viele Zivilsten getötet. Nach Zählung der indischen Nichtregierungsorganisation South Asia Terrorism Portal (SATP) haben US-Sicherheitskräfte seit 2005 allein in Pakistan mehr als 220 Angriffe gegen mutmassliche Extremisten geflogen. Dabei wurden nach SATP-Angaben fast 2200 Menschen getötet, darunter auch viele Zivilisten.

Aussergerichtliche Hinrichtungen von Geheimdiensten, der USA, Russland und anderer Staaten verletzen die Menschenrechtserklärung die auch die USA und Russland unterschrieben haben. In der der Erklärung der Menschenrechte von 1948 kann man nachlesen:

Artikel 10
Jede Person hat bei der Feststellung ihrer Rechte und Pflichten sowie bei einer gegen sie erhobenen strafrechtlichen Beschuldigung in voller Gleichheit Anspruch auf ein gerechtes und öffentliches Verfahren vor einem unabhängigen und unparteiischen Gericht.

Artikel 11
Jede Person, die wegen einer strafbaren Handlung beschuldigt wird, hat das Recht, als unschuldig zu gelten, solange ihre Schuld nicht in einem öffentlichen Verfahren, in dem sie alle für ihre Verteidigung notwendigen Garantien gehabt hat, gemäss dem Gesetz nachgewiesen ist.
Saubere...
Arbeit des CIA. Der Kampf gegen die terroristen muss unvermindert weiter gegehen. Die Terroristen müssen spüren dass sie nirgens auf der Welt mehr sicher sind und genau beobachtet werden. Dieser psychologische Druck auf die Terroristen ist eher nich zu erhöhen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Über 500 Menschen waren an der Übung beteiligt.
Übung mit 500 Helfern  Mit einem simulierten Attentat im Stade de France ist am Dienstag ein Worst-Case-Szenario für die EM in Frankreich durchgespielt worden. mehr lesen 
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene ... mehr lesen 1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 2°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen -1°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 1°C 1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 3°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten