CIA veröffentlicht Dokumente über eigene Vergehen
publiziert: Dienstag, 26. Jun 2007 / 22:21 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 27. Jun 2007 / 17:45 Uhr

Washington - Der US-Geheimdienst CIA hat lange Zeit geheim gehaltene Aufzeichnungen über eigene Missetaten veröffentlicht. Der Bogen spannt sich von Einbrüchen über Spionageaktionen bis hin zu Attentatsversuchen.

Der Watergate-Gebäudekomplex in Washington war Schauplatz des Einbruchs 1972, der mit dem damaligen US-Präsidenten Richard Nixon in Zusammenhang gebracht wurde.
Der Watergate-Gebäudekomplex in Washington war Schauplatz des Einbruchs 1972, der mit dem damaligen US-Präsidenten Richard Nixon in Zusammenhang gebracht wurde.
Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
7 Meldungen im Zusammenhang
Die Dokumente geben Aufschluss über Aktivitäten des CIA über einen Zeitraum von 25 Jahren hinweg. CIA-Direktor Michael Hayden ordnete die Freigabe an, um den Schleier der Geheimhaltung über die Vergangenheit des CIA zu lüften.

«Die CIA hat die Verpflichtung, die Geheimnisse der Nation zu bewahren, zugleich aber auch eine Verantwortung, so offen wie möglich zu sein», sagte Hayden.

«Interne Familienjuwelen»

Die 700 Seiten umfassenden Aufzeichnungen - intern «Familienjuwelen» genannt - dokumentieren Vorfälle aus den 1960er und frühen 1970er Jahren, die Mitarbeitende als Verstösse gegen die Satzung der CIA werteten.

Die Unterlagen waren 1973 auf Anweisung des damaligen Direktors James Schlesinger zusammengestellt worden.

Von Watergate bis Moskau

Ein Grossteil der in den Papieren enthaltenen Informationen war in den vergangenen Jahren bereits an die Öffentlichkeit gelangt. Experten erhoffen sich von der Freigabe der Dokumente allerdings detaillierte Angaben, wie etwa über die Überwachung und Infiltration von Aktivistengruppen gegen den Vietnamkrieg Ende der 1960er Jahre oder zum «Watergate»-Skandal, der zum Rücktritt von US-Präsident Richard Nixon führte.

Ein zweiter Teil von Aufzeichnungen zählt rund 11 000 Seiten und hat Analysen der sowjetischen und chinesischen Führung zum Gegenstand. Darunter ist auch ein fünfseitiger Abschnitt über die Lage in der DDR, der vom Juli 1953 datiert.

(ht/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die Teilnahme von US-Präsident Barack Obama am Amerika-Gipfel in Kolumbien ist durch einen Sexskandal einiger ... mehr lesen
Mitarbeitern des US-Geheimdienstes ist die Kontaktaufnahme zu Prostituierten streng untersagt. (Symbolbild)
Washington - Der US-Geheimdienst CIA hat 1960 die Ermordung des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro ... mehr lesen
Castro konnte sich in Havanna nicht in Sicherheit wiegen.
Das Allan Memorial Institute in Montreal.
Montreal - Kanada droht eine millionenschwere Sammelklage wegen der mutmasslichen Unterstützung eines ... mehr lesen
Washington - Mehr als drei Jahrzehnte lang war es eines der bestgehüteten Geheimnisse der US-Geschichte. Nun erklärte Mark Felt, ... mehr lesen
Der Watergate-Skandal zwang Richard Nixon 1974 zum Rücktritt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bob Woodward und Carl Bernstein bestätigten die Aussage von Mark Felt.
Washington - Eines der bestgehüteten Geheimnisse der US-Geschichte ist ... mehr lesen
New York - Das US-Magazin Vanity Fair hat nach eigenen Angaben eines der meist gehüteten Geheimnisse der US-Politik gelüftet: ... mehr lesen
Nixon war in den grössten Politskandal aller Zeiten verwickelt.
Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
Michelle Obama steht hinter dem Film ...
Unterstützung für Eastwood  Washington - In der Debatte um seinen neuen Kinofilm über einen Scharfschützen der US-Spezialeinheit Navy Seals erhält Regisseur Clint Eastwood Unterstützung aus dem Weissen Haus. Der Film «American Sniper» spiegele «viele Emotionen und Erfahrungen wider, die mir in den vergangenen Jahren von Soldaten-Familien erzählt wurden», sagte First Lady Michelle Obama in Washington. 
«American Sniper» führt US-Kinocharts an Los Angeles - Clint Eastwoods Scharfschützendrama «American Sniper» räumt an den nordamerikanischen Kinokassen ...
Strafe in Saudi-Arabien erneut ausgesetzt  Riad - Zum dritten Mal in Folge ist der in Saudi-Arabien zu 1000 Stockhieben ...
Der Fall Raif Badawi trifft international auf viel Kritik.
Ehefrau «sehr besorgt» um Zustand des Bloggers Badawi Ottawa - Der Gesundheitszustand des zu tausend Peitschenhieben verurteilten saudiarabischen ...
Titel Forum Teaser
  • retep aus Bonstetten 1
    Je suis «hypocrite» ... wäre passender als «je suis charlie» für viele der Politiker, die ... Di, 13.01.15 09:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2739
    Die... Kims führen das Land als eine Art familiengeführtes Unternehmen bzw. ... Sa, 03.01.15 11:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Schöne Worte Wie sich die Bilder gleichen! Links aussen und rechts aussen kommen ... Di, 30.12.14 11:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2739
    Die... Zirkustruppe aus Pjöngjang auf Abschiedstournee für 2014. Wie die ... So, 28.12.14 22:17
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2739
    Die... vielen medialen Auftritte des Regimes in Nordkorea erinnern immer an ... Sa, 27.12.14 11:50
  • jorian aus Dulliken 1552
    Warum Kassandra? Warum schreiben Sie so gerne Verschwörungstheoretiker? Warum wissen ... Sa, 20.12.14 03:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1155
    Lieber Heinrich Frei Glauben Sie wirklich, irgend jemand liest all diese Links und dazu noch ... Fr, 19.12.14 21:20
  • HeinrichFrei aus Zürich 359
    Lügen von Dick Cheney. Folterungen und Handy Gespräche als Beweis für 9/11? Zur Rechtfertigung des Krieges im Irak erfand die US-Regierung unter ... Do, 18.12.14 19:39
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich -3°C -2°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -1°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -2°C 1°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Bern -0°C 2°C bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -1°C 3°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
Genf -3°C 3°C bewölkt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall bedeckt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten