CIA veröffentlicht Dokumente über eigene Vergehen
publiziert: Dienstag, 26. Jun 2007 / 22:21 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 27. Jun 2007 / 17:45 Uhr

Washington - Der US-Geheimdienst CIA hat lange Zeit geheim gehaltene Aufzeichnungen über eigene Missetaten veröffentlicht. Der Bogen spannt sich von Einbrüchen über Spionageaktionen bis hin zu Attentatsversuchen.

Der Watergate-Gebäudekomplex in Washington war Schauplatz des Einbruchs 1972, der mit dem damaligen US-Präsidenten Richard Nixon in Zusammenhang gebracht wurde.
Der Watergate-Gebäudekomplex in Washington war Schauplatz des Einbruchs 1972, der mit dem damaligen US-Präsidenten Richard Nixon in Zusammenhang gebracht wurde.
Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
7 Meldungen im Zusammenhang
Die Dokumente geben Aufschluss über Aktivitäten des CIA über einen Zeitraum von 25 Jahren hinweg. CIA-Direktor Michael Hayden ordnete die Freigabe an, um den Schleier der Geheimhaltung über die Vergangenheit des CIA zu lüften.

«Die CIA hat die Verpflichtung, die Geheimnisse der Nation zu bewahren, zugleich aber auch eine Verantwortung, so offen wie möglich zu sein», sagte Hayden.

«Interne Familienjuwelen»

Die 700 Seiten umfassenden Aufzeichnungen - intern «Familienjuwelen» genannt - dokumentieren Vorfälle aus den 1960er und frühen 1970er Jahren, die Mitarbeitende als Verstösse gegen die Satzung der CIA werteten.

Die Unterlagen waren 1973 auf Anweisung des damaligen Direktors James Schlesinger zusammengestellt worden.

Von Watergate bis Moskau

Ein Grossteil der in den Papieren enthaltenen Informationen war in den vergangenen Jahren bereits an die Öffentlichkeit gelangt. Experten erhoffen sich von der Freigabe der Dokumente allerdings detaillierte Angaben, wie etwa über die Überwachung und Infiltration von Aktivistengruppen gegen den Vietnamkrieg Ende der 1960er Jahre oder zum «Watergate»-Skandal, der zum Rücktritt von US-Präsident Richard Nixon führte.

Ein zweiter Teil von Aufzeichnungen zählt rund 11 000 Seiten und hat Analysen der sowjetischen und chinesischen Führung zum Gegenstand. Darunter ist auch ein fünfseitiger Abschnitt über die Lage in der DDR, der vom Juli 1953 datiert.

(ht/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Die Teilnahme von US-Präsident Barack Obama am Amerika-Gipfel in Kolumbien ist durch einen Sexskandal einiger ... mehr lesen
Mitarbeitern des US-Geheimdienstes ist die Kontaktaufnahme zu Prostituierten streng untersagt. (Symbolbild)
Washington - Der US-Geheimdienst CIA hat 1960 die Ermordung des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro ... mehr lesen
Castro konnte sich in Havanna nicht in Sicherheit wiegen.
Das Allan Memorial Institute in Montreal.
Montreal - Kanada droht eine millionenschwere Sammelklage wegen der mutmasslichen Unterstützung eines ... mehr lesen
Washington - Mehr als drei Jahrzehnte lang war es eines der bestgehüteten Geheimnisse der US-Geschichte. Nun erklärte Mark Felt, ... mehr lesen
Der Watergate-Skandal zwang Richard Nixon 1974 zum Rücktritt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Bob Woodward und Carl Bernstein bestätigten die Aussage von Mark Felt.
Washington - Eines der bestgehüteten Geheimnisse der US-Geschichte ist ... mehr lesen
New York - Das US-Magazin Vanity Fair hat nach eigenen Angaben eines der meist gehüteten Geheimnisse der US-Politik gelüftet: ... mehr lesen
Nixon war in den grössten Politskandal aller Zeiten verwickelt.
Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
Keines der Bilder stammt offenbar aus dem berüchtigten irakischen ...
198 Bilder des Grauens  Washington - Das Pentagon hat eine kleine Auswahl an Fotos misshandelter Gefangener im Irak und Afghanistan veröffentlicht. Das US-Verteidigungsministerium publizierte am Freitag 198 Bilder, die Nahaufnahmen von Schnitten, Hämatomen, Schwellungen und anderen kleinen Wunden zeigen. 
Einige der Fotos hatten bereits 2004 für weltweite Empörung gesorgt.
Pentagon will Misshandlungsfotos freigeben Washington - Nach zwölfjährigem Streit will das Pentagon nun offenbar Misshandlungsfotos aus Gefängnissen der US-Armee im Irak ... 1
«In grosser Zahl»  Washington - US-Aussenminister John Kerry hat Russland erneut vorgeworfen, bei seinen Luftangriffen in ...  
«Weder Assad noch seine Unterstützer haben dies gewährleistet», sagte Kerry.
Merkel kritisiert den aktuellen Zustand stark.
Merkel «entsetzt» über Bombardierungen auf Aleppo Ankara - Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel hat während ihres Besuchs in der Türkei Russland und das syrische ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    H. Clinton... hat den Makel der Establishment-Kandidatin, die den Status quo ... Mi, 03.02.16 18:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    D. Trump... will nicht die Muslime aus den USA vertreiben, sondern die Anzahl der ... Mo, 18.01.16 11:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Würde... D. Trump alles was er zu sagen hat politisch korrekt verpacken und ... So, 20.12.15 12:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Muslime "alle Muslime in den USA in einer gesonderten Datei erfasst werden ... Sa, 28.11.15 11:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 228
    Vielleicht... ...übertreibt Trump ein bisschen, aber die USA sollten ihn zum ... Do, 26.11.15 21:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Viele... Muslime aus dem Mittleren Osten und Afrika sind davon überzeugt, dass ... So, 22.11.15 12:46
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3718
    Die... USA sind immr noch Hauptanschlagsziel. In vielen Teilen der ... Mi, 18.11.15 18:07
  • HeinrichFrei aus Zürich 407
    Alles klar: Der so genannten Islamische Staat steckt hinter allen Terrorattacken? Bomben auf eine Friedensdemonstration in Ankara tötete 86 Menschen. ... So, 15.11.15 17:06
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 6°C 6°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel 5°C 8°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 9°C 13°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 7°C 10°C bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern 7°C 10°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 8°C 11°C bedeckt, Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 5°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten