CVP-Präsident Darbellay ist Kandidat des Bezirks Martigny
publiziert: Donnerstag, 15. Mai 2008 / 08:30 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 15. Mai 2008 / 08:59 Uhr

Saxon - CVP-Präsident Christophe Darbellay hat die erste Hürde auf seinem Weg in die Walliser Kantonsregierung geschafft. Die CVP-Mitglieder des Unterwalliser Bezirks Martigny haben ihn zu ihrem Kandidaten gekürt. Am Ziel ist Darbellay damit aber noch nicht.

Die CVP-Mitglieder des Bezirks Martigny sprachen in einer geheimen Abstimmung Christophe Darbellay das Vertrauen aus.
Die CVP-Mitglieder des Bezirks Martigny sprachen in einer geheimen Abstimmung Christophe Darbellay das Vertrauen aus.
1 Meldung im Zusammenhang
Neun Monate vor den kantonalen Wahlen sprachen am Mittwochabend 948 CVP-Mitglieder des Bezirks Martigny in einer geheimen Abstimmung Christophe Darbellay das Vertrauen aus. Der Präsident der CVP Schweiz erreichte im ersten Wahlgang mit 605 das absolute Mehr klar.

Sein Konkurrent Nicolas Voide, der Präsident der CVP-Grossratsfraktion, erhielt 325 Stimmen. Er dürfte unter der Koks-Affäre seines Partei- und Fraktionskollegen Xavier Bagnoud gelitten haben.

Als das Video Bagnouds bekannt wurde, hatte sich Voide zuerst hinter ihn gestellt und als Anwalt seine Verteidigung übernommen. Nach der jüngsten Entwicklung der Affäre, die in der Verhaftung Bagnouds gipfelte, warf Voide als Rechtsvertreter das Handtuch.

Darbellay ist nach der Nomination in Martigny noch nicht offizieller Kandidat für einen Regierungssitz an der Place de la Planta in Sitten. Am 6. Juni muss er sich dem Parteikongress stellen und gegen den ehemaligen Grossrat Maurice Tornay antreten. Dieser hat im Unterwallis eine grosse Hausmacht.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Conthey - Der Präsident der CVP ... mehr lesen
Darbellay akzeptiert den Entscheid.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Beschäftigung stieg im Dienstleistungssektor um 1,4%.
Die Beschäftigung stieg im Dienstleistungssektor um 1,4%.
Corona-Lockerungen wirken sich aus  Bern - Im 3. Quartal 2021 ist die Gesamtbeschäftigung (Anzahl Stellen) in der Schweiz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,5% gestiegen (+1,0% zum Vorquartal). In Vollzeitäquivalenten stieg die Beschäftigung im selben Zeitraum um 1,1%. mehr lesen 
Personen ab 50 Jahren auf dem Arbeitsmarkt im Jahr 2020  Neuchâtel - 2020 waren in der Schweiz 33,5% der Erwerbsbevölkerung 50-jährig oder älter. Die Erwerbsquote der Personen zwischen 50 und 64 Jahren lag bei 81%, die Erwerbslosenquote gemäss ILO bei 4,0%. mehr lesen  
Unter dem Begriff der subjektiven Lebensqualität versteht man im Allgemeinen das Wohlbefinden eines Menschen und seine Empfindung über die Qualität seiner ... mehr lesen
Alleinerziehende fühlen sich oft überfordert.
Schweizer Daten landen in Zukunft auf chinesischen Servern.
Die Meldung, dass die Bundesverwaltung in Zukunft auch auf eine chinesische Cloud-Computing-Lösung setzen werde, um Daten zu speichern und zu verarbeiten, hat in der Schweiz Reaktionen, die von verblüfft bis ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 1°C 1°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Basel 3°C 3°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
St. Gallen 0°C 0°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
Luzern 1°C 1°C starker Schneefallleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregen
Genf 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt starker Schneeregen
Lugano 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten