Mit Funktelefon erreichbar
Calancatal von der Welt abgeschnitten
publiziert: Mittwoch, 9. Mrz 2016 / 19:00 Uhr
Wegen eines Felssturzes ist da Calancatal nur noch mit Funktelefon erreichbar. (Symbol)
Wegen eines Felssturzes ist da Calancatal nur noch mit Funktelefon erreichbar. (Symbol)

Buseno GR - Das am Montagabend von einem Felssturz von der Aussenwelt abgeschnittene Calancatal ist auch telefonisch kaum erreichbar. Die einzige Telefonverbindung «nach draussen» stellen für die eingeschlossenen Einwohner vier Satellitentelefone dar.

5 Meldungen im Zusammenhang
Der Steinschlag, der am Montagabend die Talstrasse auf einer Länge von 200 Metern verschüttete, zerstörte auch die Telefonleitungen, wie Swisscom-Sprecherin Annina Merk am Mittwoch dem Regionaljournal Graubünden von Radio SRF sagte. In den abgeschnittenen zwei Dritteln des Tales gibt es zurzeit weder Mobil- noch Festnetztelefonie.

Damit die mehreren hundert betroffenen Einwohner und fünf Gemeinden nicht komplett isoliert bleiben, hat die Swisscom die Satellitentelefone vor Ort gebracht. Das Telekomunternehmen arbeitet an einer provisorischen Lösung. Wenn alles gut läuft, soll diese bis Donnerstagabend funktionsfähig sein.

Notstrasse am Donnerstagabend bereit

Ebenfalls am Donnerstagabend soll das Tal auch mit Fahrzeugen wieder erreichbar sein. Wie geplant wird dann eine provisorische, einspurige Umfahrungsstrasse fertig sein, wie Elia Lardi, Mediensprecher des Tiefbauamtes Graubünden, zur Nachrichtenagentur sda sagte.

Wie die Behörden am Mittwochabend mitteilten, soll die Notstrasse wegen den Sprengungen und Räumungsarbeiten in den ersten beiden Tagen zunächst jeweils nur für einige Stunden geöffnet werden. Dabei soll der Verkehr nur einspurig und nur im Stundentakt fliessen. Wann Autos, Lastwagen oder Motorräder in welche Richtung fahren können, darüber wollen die Bündner Behörden auf der Website www.strassen.gr.ch informieren.

Dass die Notstrasse schon nach wenigen Tagen bereitsteht, verdanken die Taleinwohner einem glücklichen Zufall. Das Tiefbauamt kann die Umfahrung des Felssturzes auf einem Strässchen realisieren, dass unterhalb der Talstrasse zu einer Siedlung führt.

Das Strässchen wurde zwar ebenfalls von den Felsmassen getroffen, wurde aber nicht so stark verschüttet wie die Hauptstrasse. Müsste die Notstrasse komplett neu erstellt werden, bliebe das Calancatal für mehrere Wochen abgeschnitten.

Beim Felssturz zwischen Molina di Buseno und Arvigo waren am Montagabend rund 5000 Kubikmeter Gestein niedergegangen, was einem Volumen von 50 Einfamilienhäusern entspricht. Auf der Calancastrasse blieben 2000 Kubikmeter liegen und türmten sich bis zu vier Meter hoch. Bis die schwer beschädigte Strasse freigeräumt und repariert ist, werden nach Schätzungen des Tiefbauamtes mindestens zwei Monate vergehen.

(pep/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bellinzona - Dank einer provisorischen Umfahrungsstrasse ist das hintere Calancatal ab Donnerstagabend wieder per Auto ... mehr lesen
Wegen eines Felssturzes war das Calancatal nur über Funktelefon erreichbar.
Die Stelle des aktuellen Felssturzes war bereits für kleine Steinschläge bekannt.
Buseno GR - Der Felssturz im Calancatal in Südbünden hat sich in einem Gebiet ereignet, das dem Kanton als «potenziell ... mehr lesen
Buseno GR - Das wegen eines Felssturzes seit Montagabend von der Aussenwelt abgeschnittene Calancatal in ... mehr lesen
Das Geröll häuft sich bis zu vier Meter hoch. (Archivbild)
Bern - Die zweite Jahreshälfte 2015 dürfte in die Annalen eingehen: Sie war stellenweise so trocken wie noch fast nie seit Beginn ... mehr lesen
Der Trockenheitsrekord liegt dort bei 268 Millimeter und datiert von 1864. (Symbolbild)
Die Unfallursache ist bisher unklar.
Die Unfallursache ist bisher unklar.
Unfall in Leuggern  Leuggern AG - Eine heftige Frontalkollision zweier Autos hat am Donnerstag in Leuggern AG fünf Verletzte gefordert. Diese mussten mit leichten bis mittelschweren Verletzungen ins Spital gebracht werden. Die Unfallursache ist noch unklar. 
Papierkram ist erledigt  Der Scheidungsprozess von Hollywoodstar Gwyneth Paltrow und Coldplay-Frontmann Chris ...  
Gwyneth Paltrow und Chris Martin haben ihre Ehe endgültig beendet.
Chris Martin und Gwyneth Paltrow teilen sich das Sorgerecht und Vermögen.
Chris Martin: Scheidungspapiere sind endlich unterschrieben Neuesten Gerüchten zufolge hat Coldplay-Frontmann Chris Martin den Schritt gewagt und die Scheidung von Gwyneth ...
Mit Stöcken und Steinen  Calais - Bei einer Massenschlägerei im Flüchtlingscamp von Calais sind 40 Menschen verletzt worden. ...  
Titel Forum Teaser
Die Unfallursache ist bisher unklar.
Unglücksfälle Fünf Verletzte bei Frontalkollision Leuggern AG - Eine heftige Frontalkollision zweier Autos ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 14°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
St. Gallen 13°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Bern 12°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Luzern 13°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Gewitter möglich
Lugano 13°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen Gewitter möglich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten