Sieger wurde Peter Sagan
Cancellara Vierter bei Gent - Wevelgem
publiziert: Sonntag, 27. Mrz 2016 / 18:21 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 27. Mrz 2016 / 23:28 Uhr
Fabian Cancellara sich holt den 4. Platz bei Gent - Wevelgem. (Archivbild)
Fabian Cancellara sich holt den 4. Platz bei Gent - Wevelgem. (Archivbild)

Fabian Cancellara bestätigt bei der 78. Austragung von Gent - Wevelgem seine aktuell gute Form. Aufs Podium reicht es trotzdem nicht. Der Berner belegt beim Sieg von Peter Sagan Platz 4.

2 Meldungen im Zusammenhang
Gent - Wevelgem gilt als das klassische Rennen in Belgien, in dem auch die Sprinter ihre Chance nutzen können. Denn die topographischen Schwierigkeiten liegen etwas gar weit vor dem Zielstrich. Diesmal jedoch war das grosse Feld geschlagen, als es in die Entscheidung ging. Für Cancellara waren es letztlich aber noch immer zu viele Gegner, um sich im Spurt auszuzeichnen.

Hinter dem Slowaken Peter Sagan, aber auch noch geschlagen vom Belgier Sep Vanmarcke und dem Russen Wjatscheslaw Kusnezow, belegte der 35-jährige Berner Platz 4. Immerhin: So gut war Cancellara bei Gent - Wevelgem erst ein einziges Mal klassiert. Dieses Ereignis liegt bereits elf Jahre zurück. 2005 hatte er ebenfalls Rang 4 erreicht.

Spurt einer vierköpfigen Spitzengruppe

Die ganz wichtige Prüfung steht Cancellara allerdings erst noch bevor. In einer Woche will der Schweizer die Flandern-Rundfahrt, das zweite der fünf grossen Eintagesrennen des Jahres, ein viertes Mal gewinnen und zum Rekordsieger avancieren. Dort stehen seine Chancen auch ungleich besser.

Die Vorentscheidung am Sonntag erfolgte am Kemmelberg, dem letzten der kurzen Aufstiege, 34 km vor dem Ziel. Sagan und Cancellara attackierten, einzig Vanmarcke vermochte zu folgen. Danach holte das Trio den zuvor ausgerissenen Kusnezow ein. Zu viert fuhren sie dem Ziel entgegen, derweil hinten die Teams der Sprinter erfolglos die Lücke zu stopfen versuchten. Dem Franzosen Arnaud Démare, dem Sieger von Mailand - Sanremo, blieb letztlich nur Platz 5.

Den Spurt der vierköpfigen Spitzengruppe lancierte Kusnezow, derweil Cancellara auf der Innenbahn der Platz ausging. Sagan realisierte einen ziemlich ungefährdeten Sieg, seinen zweiten bei Gent - Wevelgem. Vor drei Jahren hatte der 26-jährige Slowake gleichenorts seinen ersten Sieg in einem klassischen Eintagesrennen gefeiert. Er machte es diesmal besser als noch am Freitag in Harelbeke. Dort war Sagan im Zweierspurt gegen den Polen Michal Kwiatkowski chancenlos geblieben. Nun aber durfte er endlich ein erstes Mal im Weltmeister-Trikot, welches er vergangenen September in Richmond in den USA erobert hatte, die Arme heben.

(cam/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mit dem Rennen Mailand - Sanremo starten die besten Radrennfahrer am Samstag in die Saison der Frühjahrs-Klassiker. Zu den ... mehr lesen
Die Radrennfahrer starten mit dem Rennen Mailand - Sanremo in die Saison.
Fabian Cancellara bestreitet seine letzte Saison. (Archivbild)
Nach den Frühjahrs-Klassikern mit den Highlights Mailand - Sanremo, ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und ... mehr lesen  
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro ... mehr lesen  
Chaves neuer Leader Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 ...
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 21°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 21°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 18°C 20°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 19°C 23°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 20°C 22°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 18°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten