Cancellara: «Wir sind ein Wintersportland»
publiziert: Mittwoch, 17. Feb 2010 / 12:33 Uhr

Bei den Olympischen Sommerspielen vor eineinhalb Jahren in Peking war Fabian Cancellara als zweifacher Medaillengewinner der Star der Schweizer Delegation. Nun bekommt der Berner nur am Rand mit, wie seine Sportler-Kollegen in Vancouver zur Goldjagd angesetzt haben.

6 Meldungen im Zusammenhang
Der Zeitfahren-Olympiasieger und Bronze-Medaillengewinner im Strassenrennen steckt derzeit in der Oman-Rundfahrt. Dass die Schweiz in Kanada schon bei drei Goldmedaillen angelangt ist, entlockt Cancellara viel Lob: «Hut ab vor diesen Athleten und ihren Leistungen!»

Alleine die Zeitverschiebung zwischen dem Westen Kanadas und dem Sultanat im Osten der Arabischen Halbinsel verunmöglicht es den Radprofis, das Geschehen bei Olympia genau zu verfolgen. Hinzu kommt, dass im Hotel in Muskat, in dem die Radprofis untergebracht sind, nur ARD und CNN empfangen werden können. Mit Erstaunen registrierte Cancellara, dass das Internet sehr langsam arbeitet und sogar gewisse Schweizer Website vom Wüstenstaat gesperrt sind. «Wahrscheinlich enthalten sie zu viele Angaben oder Bilder, welche die Leute hier als ungeeignet einstufen.»

«Wir sind halt doch ein Wintersportland!» stellte Cancellara zum gloriosen Auftakt der Schweizer in Vancouver fest. Für die drei Goldmedaillen habe es unterschiedliche Ausgangslagen gegeben: «Vor acht Jahren gewann Simon Ammann gewissermassen aus dem Nichts seine beiden Goldmedaillen. Nun siegte er nach einigen Tiefen und Höhen erneut, und dann erst noch als grosser Favorit. Das muss ihm zuerst einmal jemand nachmachen. Da kann ich nur sagen: Chapeau!»

Das Beste aus der Situation gemacht

Didier Defago sei für die Abfahrt nicht als Nummer eins nominiert gewesen. Der Walliser habe das Beste aus der Situation gemacht. «Er konnte seine Ziele gut umsetzen», meinte Cancellara, der auch einen Gedanken für den geschlagenen Kronfavoriten Didier Cuche hatte: «Im Moment schmerzt ein solches Ergebnis. Aber er wird sich wieder aufrappeln.»

«Dario Colognas Formkuve zeigt nach oben. Die Gegner werden auch in den weiteren Rennen Mühe haben, ihn zu schlagen,» merkte Cancellara zum Langlauf-Olympiasieger an. Der Berner wartete aus eigener Erfahrung gleich noch mit einem guten Rat auf: «Wichtig ist, dass sich Cologna so gut wie möglich erholt und so wenig wie möglich feiert. Aber ich denke, er ist auch in dieser Hinsicht in guten Händen.»

Rundfahrten zum Formaufbau

Nach der Katar-Rundfahrt letzte Woche bestreitet Cancellara nun auch die Oman-Rundfahrt zum Formaufbau: «Ich bin hier, um Kilometer zu fahren. Das Resultat ist nebensächlich, weil der Druck auf den Pedalen noch fehlt. Wenn alles nach Plan verläuft, werde ich in der richtigen Verfassung bei den April-Klassikern an den Start gehen.»

Heute Mittwoch werden die Profis mit einem Militärflugzeug an den Start der 4. Etappe gebracht. Auch in mancherlei anderer Hinsicht kann im Sultanat nicht nach westlichem Denkmuster verfahren werden. Cancellara in seinem zehnten Profijahr: «Was ich hier sehe und erlebe, erinnert mich an meine Zeit als Junior.

Die Leute hier in Oman sind überglücklich, dass etwas geschieht und dass wir Abwechslung in ihren Alltag bringen. Es ist gut, dass wir zu Saisonbeginn so etwas erleben dürfen. Ich wollte einem Jungen einen meiner Bidons geben. Er schaute mich an, als wollte ich ihm eine Handgranate aufdrängen. Das gibt einem schon zu denken...»

(Toni Nötzli/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Für Fabian Cancellara hat sich der ... mehr lesen
Der Radprofi Fabian Cancellara ist mit seinem Formstand noch lange nicht zufrieden.
Dario Cologna mit seiner Goldmedaille.
Tour de Ski und Gesamtweltcup mit ... mehr lesen
Die Olympiasiege von Didier Défago ... mehr lesen
Dario Cologna holte Gold in Vancouver.
Dario Cologna.
Dario Cologna erfüllte sein grosses ... mehr lesen
Was für ein Triumphtag für die ... mehr lesen
Didier Défago überrascht in der Abfahrt.
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 8°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten