Cancellara gewinnt erste Schweizer Medaille
publiziert: Samstag, 9. Aug 2008 / 11:35 Uhr / aktualisiert: Samstag, 9. Aug 2008 / 13:33 Uhr

Gold holte der 30-jährige Spanier Samuel Sanchez, der im Spurt den Italiener Davide Rebellin und Cancellara auf Distanz hielt. Dem italienischen Titelverteidiger Paolo Bettini blieb nur der 18. Rang.

3 Meldungen im Zusammenhang
Obschon er ohne Teamkollegen aus der Schweiz zum 245 Kilometer langen Rennen gestartet war, vermochte der 27-jährige Cancellara (nicht ganz unerwartet) zu reüssieren.

Zehn Kilometer vor dem Ziel machte es zwar noch den Anschein, als sei der Schweizer im Kampf um die Medaillen ausgeschieden, zumal sich mit dem Luxemburger Andy Schleck und dem Russen Alexander Kolobnew zwei CSC-Teamkollegen vor ihm befanden.

Viel Kraft

Fünf Kilometer vor dem Ziel lancierte Cancellara aus der Defensive aber einen Konter, der ihn sogar fast zu Gold getragen hätte. Innerhalb weniger Kilometer fuhr er dank seinen Qualitäten als Roller zur Spitze auf.

Womöglich hatte Cancellara während der Aufholjagd aber etwas zu viel Kraft gelassen; im Spurt um den Sieg konnte er nicht mehr aus den Sattel, verteidigte jedoch einen Medaillenrang gegen Kolobnew mit Erfolg.

Grosse Klasse

Cancellara holte als erster Schweizer seit dem Olympiasieg von Pascal Richard 1996 eine Medaille im olympischen Strassenrennen. Der Berner ist nicht nur ein starker Zeitfahrer, sondern seit einigen Jahren auch in Eintages-Rennen ein Athlet von ganz grosser Klasse. So gewann er 2006 den Pavé-Klassiker Paris - Roubaix, und in diesem Frühling Mailand - Sanremo.

«Das, was ich heute gezeigt habe, war grosses Velofahren. Und es war ein grosser Tag für mich, weil ich nicht mit einer Medaille rechnen durfte», sagte Cancellara nach dem Rennen.

«Im richtigen Moment zuschlagen»

Im Spurt habe er alles gegeben, aber keine Kraft mehr gehabt. «Diese Medaille gibt mir für das Zeitfahren Ruhe, Zuversicht und Motivation», sagte Cancellara weiter. Seine Taktik beschrieb er mit: «warten, warten, warten, auf die grossen Nationen schauen und im richtigen Moment zuschlagen.»

Der neue Olympiasieger Samuel Sanchez errang seinen erst zweiten Saisonsieg nach jenem im Zeitfahren in der Asturien-Rundfahrt. Mit den Spaniern war zu rechnen gewesen, aber weitaus eher mit dem Kronfavoriten Alejandro Valverde. Für die Spanier ging die Rechnung freilich auf, für die Italiener etwas weniger. Für die Squadra zählt in solchen Rennen nur der Sieg. Rebellin schaffte es aber nicht, Sanchez auf der Zielgeraden in die Knie zu zwingen.

Hitze, Smog und hohe Luftfeuchtigkeit

Die Hitze, der Smog und die hohe Luftfeuchtigkeit machten den Fahrern zu schaffen. Die äusseren Bedingungen erschwerten Offensivaktionen, sodass die Entscheidung erst auf der letzten Runde fiel. Eine 24-köpfige Vorhut mit dem spanischen Tour-de-France-Sieger Carlos Sastre und dem Luxemburger Kim Kirchen wies rund 100 km vor dem Ziel zwar vier Minuten Vorsprung auf, wurde aber ebenfalls wieder eingeholt.

Zu den prominentesten Fahrern unter den ausgeschiedenen Teilnehmern gehörte der Deutsche Stefan Schumacher. Der wohl schärfste Rivale von Cancellara im olympischen Zeitfahren vom Mittwoch war gut 60 km vor dem Ziel gestürzt.

(li/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
28 Monate nach dem olympischen ... mehr lesen
Fabian Cancellara mit der Olympia Silbermedaille von Peking 2008.
«Der Kopf ist der Herrscher über den Körper», so Goldmedaillengewinner Fabian Cancellara.
Für Fabian Cancellara ist der Traum ... mehr lesen
Sternstunde für Fabian Cancellara: Der Berner gewann das olympische Zeitfahren überlegen und holte in Peking das erste Gold ... mehr lesen
Freut sich über den Gewinn der Goldmedaille: Fabian Cancellara.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen 
Wegen Zika-Risiko  Über 50 Gesundheitsexperten empfehlen ... mehr lesen
Eine halbe Million Besucher der Spiele könnten in Rio de Janeiro angesteckt werden.
Nun werden noch die B-Proben analysiert.
Dopingverdacht  Bei Nachtests von Dopingproben der Olympischen Sommerspiele 2012 in London wurden 23 Sportler aus fünf Sportarten und sechs verschiedenen Ländern erwischt. mehr lesen  
Ausserdem zwei Kanuten  Die Schweizer Delegation für Olympia 2016 wird grösser. mehr lesen  
Andrea Salvisberg ist an Olympia mit von der Partie.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 6°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 8°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 9°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten