Giro d'Italia
Canola gewinnt 13. Etappe - Uran weiterhin Leader
publiziert: Freitag, 23. Mai 2014 / 18:13 Uhr
Leader bleibt weiterhin Rigoberto Uran.(Archivbild)
Leader bleibt weiterhin Rigoberto Uran.(Archivbild)

Marco Canola (It) triumphiert in der 13. Etappe des Giro d'Italia im Schlusssprint vor seinen beiden Fluchtgefährten. Leader bleibt weiterhin Rigoberto Uran (Kol), der mit dem Feld ins Ziel kommt.

1 Meldung im Zusammenhang
Canola zog den Sprint in der letzten Kurve noch vor der langen Zielgeraden an. Seinen beiden verbliebenen Rivalen um den Tagessieg blieb vorerst nur das Hinterrad. Kurz vor der Ziellinie hätte Jackson Rodriguez (Ven) aus dem Windschatten Canolas kommend beinahe noch den grössten Erfolg in der Karriere des 25-jährigen Italieners verhindert. Doch Canola behielt um Zentimeter die Oberhand, während der Franzose Angelo Tulik, der im Schlussspurt chancenlos geblieben war, Dritter wurde.

Uran verteidigte problemlos

Gesamtleader Uran wurde in der Flachetappe im Westen Italiens von Fossano nach Rivarolo Canavese nicht gefordert. Der Kolumbianer verteidigte die Maglia rosa über die 158 km problemlos und kam wie alle übrigen Spitzenfahrer mit dem Feld elf Sekunden hinter dem Tagessieger ins Ziel. Nach Urans triumphalem Einzelzeitfahren von Donnerstag, als er sich mit einer unwiderstehlichen Fahrt das Leadertrikot von Cadel Evans (Au) ergattert hatte, kam ihm der «Ruhetag» vor den kommenden schweren Bergetappen mit Sicherheit gelegen. Zweiter blieb der Australier Evans, der einen Rückstand von 37 Sekunden aufweist. Mit dem Rückstand von 1:52 Minuten ist der Pole Rafal Majka weiterhin Dritter.

Am Samstag erreicht der Tross die Alpen. Die erste Bergankunft von drei aufeinander folgenden Bergetappen steht auf dem Programm. Zielort ist der Sacro Monte di Oropa, der zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.

Resultate:
1. Marco Canola (It) 3:37:20. 2. Jackson Rodriguez (Ven). 3. Angelo Tulik (Fr), beide gleiche Zeit. 4. Nacer Bouhanni (Fr) 0:11 zurück. 5. Giacomo Nizzolo (It). 6. Elia Viviani (It). 7. Luka Mezgec (Sln). 8. Ben Swift (Gb). 9. Tyler Farrar (USA). 10. Borut Bozic (Sln).
Ferner: 15. Cadel Evans (Au). 18. Wilco Kelderman (Ho). 24. Rigoberto Uran (Kol). 27. Rafal Majka (Pol). 30. Steve Morabito (Sz). 32. Nairo Quintana (Kol). 52. Domenico Pozzovivo (It). 69. Ivan Basso (It). 95. Danilo Wyss (Sz), alle gleiche Zeit. - 174 klassiert.

Gesamtklassement: 1. Uran 53:15:06. 2. Evans 0:37. 3. Majka 1:52. 4. Pozzovivo 2:32. 5. Kelderman 2:50. 6. Quintana 3:29. 7. Fabio Aru (It) 3:37. 8. Wouter Poels (Ho) 4:06. 9. Morabito 4:20. 10. Robert Kiserlovski (Kro) 4:41. 11. Basso 5:09. Ferner: 93. Wyss 1:19:22.

(ig/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im Giro d'Italia gewinnt Fabio Aru ... mehr lesen
Zum Auftakt der Schlusswoche wartet bereits am Dienstag die Königsetappe über 139 km. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und steht vor seinem zweiten Gesamtsieg in der Italien-Rundfahrt. Der Tagessieg geht an Rein Taaramäe. mehr lesen 
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht ... mehr lesen
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer ... mehr lesen  
Längstes Teilstück geschafft  Matteo Trentin gewinnt die 18. Etappe des Giro d'Italia von Muggio nach Pinerolo. Der Italiener setzt sich auf dem mit 244 km längsten Teilstück ... mehr lesen  
Der Italiener gewinnt das 240 km lange Teilstück des Giro d'Italia.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Basel 4°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Bern 3°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Luzern 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Genf 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
Lugano 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=638&lang=de