Nicht mehr «jung»
Charli XCX: Kritiker, schaut her!
publiziert: Freitag, 6. Feb 2015 / 21:48 Uhr
Charli XCX liebt es, den Leuten das Gegenteil zu beweisen.
Charli XCX liebt es, den Leuten das Gegenteil zu beweisen.

Die britische Popsängerin Charli XCX findet es grossartig, in Amerika so beliebt zu sein - mit diesem Erfolg kann sie es ihren ärgsten Kritikern zeigen.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die Künstlerin (22, 'Boom Clap') hat sich mit zahlreichen Projekten in der Musikbranche Respekt verschafft und ist total zufrieden, Skeptiker, die sie und ihr Talent infrage stellten, hinter sich lassen zu können. «Ich glaube, dass das so war, als ich jünger war, aber jetzt werde ich meiner Meinung nach gar nicht mehr als 'jung' angesehen - obwohl ich erst 22 bin», überlegte sie im Gespräch mit dem 'Galore'-Magazin auf die Frage, ob es sie nerve, dass die Leute immer über ihr Alter reden wollen.

«Es nervte mich, als ich jünger war, ich vermute, dass es sich für mich so anfühlte, als ob die Leute immer an mir zweifeln oder nur darauf warten, dass ich es vermassele und sie waren von den Gedanken, die ich hatte, irgendwie verängstigt oder eingeschüchtert. Das passiert manchmal immer noch - aber ich weiss, wie ich das bekomme, was ich will und ich liebe es, den Leuten das Gegenteil zu beweisen. Also ist das etwas, mit dem ich umgehen kann.»

Tatsächlich hat die Künstlerin neben ihren eigenen Hits schon ganz schön was geschafft und schrieb bereits Songs für Stars wie Britney Spears (33), Iggy Azalea (24), Gwen Stefani (45), Rita Ora (24) oder auch Hilary Duff (27).

Das Musikvideo zu '...Baby One More Time', dem ersten Hit von Pop-Queen Britney Spears, war es auch, was bei der Britin ihre starke Liebe für die Musik auslöste. Mittlerweile eroberte Charli Amerika im Sturm und ist begeistert, in den Staaten ihr zweites Zuhause gefunden zu haben. «Ich liebe es ganz ehrlich, in Amerika zu sein. Ich habe mich hier immer akzeptierter gefühlt, was lustig ist, weil ich aus Grossbritannien komme. Aber die zwei Orte sind so unterschiedlich. England gehört mein Herz, das ist ganz sicher, aber ich liebe es, in Amerika zu performen», schwärmte Charli XCX.

(bert/Cover Media)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ihr Erfolg hätte anderes vermuten ... mehr lesen
Bei der Sängerin herrscht grosses Chaos.
Charli XCX hat sich nach den Brit Awards angeblich einen der Preisträger geschnappt.
Hat Newcomerin Charli XCX etwa ihr ... mehr lesen
Charli XCX (22) schaut am liebsten ... mehr lesen
Sängerin Charli XCX würde gerne mal Zeugin eines Hai-Angriffs werden.
Charli XCX feilt an ihrem taffen Image.
Musikerin Charli XCX (22) will lieber ... mehr lesen
Popstar Charli XCX (22) hält ihr ... mehr lesen
An alle Fans - das neue Album enthält musikalische Leckerbissen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sonderausstellung im Landesmuseum Zürich  David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. mehr lesen 
piratenradio.ch Retroalbum  In diese Tagen erscheint «Hamburg Demonstrations», eine Songsammlung, die Peter Doherty vor seinem Entzug in Thailand und der ... mehr lesen  
piratenradio.ch Hip-Hop  Obwohl die New Yorker Legenden A Tribe Called Quest mit «The Love Movement» ihren Abschied verkündeten, führten die ... mehr lesen  
piratenradio.ch Trash Metal  «Zurück zu den Wurzeln» ist ein Running Joke im Musikgeschäft. Eine stockende Karriere, kreativer Stillstand oder die wiederentdeckte Lust an der ursprünglichen Freude, jede Band verkündet diesen Schritt mindestens einmal im Karriereverlauf. Was auch immer Metallica zu diesem Album bewogen hat, Freunde ihrer 1980er Alben sollten an «Hardwired... to Self Destruct» ihren Spass haben. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Hochnebel
Basel 1°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen -1°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Bern 0°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Hochnebel
Luzern 1°C 4°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Hochnebel
Genf 2°C 7°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 4°C 9°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten