Lufthansa und Germanwings
Chefs besuchen Absturzstelle in Frankreich
publiziert: Mittwoch, 1. Apr 2015 / 13:37 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 1. Apr 2015 / 14:22 Uhr

Seyne-les-alpes - Eine Woche nach dem Absturz des Germanwings-Airbus haben sich die Chefs von Lufthansa und Germanwings erneut vor Ort ein Bild der Lage in den französischen Alpen gemacht.

6 Meldungen im Zusammenhang
Carsten Spohr und Thomas Winkelmann landeten am Mittwochmorgen in Südfrankreich. Anschliessend legten sie am Gedenkort in Le Vernet, einer kleinen Siedlung in unmittelbarer Nähe des Katastrophenortes, einen Kranz nieder.

Lufthansa-Chef Spohr sagte den Angehörigen der Opfer zu, dass beide Unternehmen solange wie nötig Hilfe leisten würden. «Wir helfen nicht nur diese Woche. Wir möchten solange helfen, wie Hilfe benötigt wird», kündigte er in Le Vernet an.

Der Konzernchef dankte allen Einsatzkräften, Helfern und den Menschen im Absturzgebiet erneut für ihre Unterstützung. Er zeigte sich «tief beeindruckt von der Professionalität, der Energie, dem Mitgefühl und der Sympathie». Danach sollten sie in Marseille mit Angehörigen der Opfer zusammenkommen.

Medienberichte über Video

Der Airbus A320 der Lufthansa-Tochter Germanwings war am Dienstag vor einer Woche auf dem Flug von Barcelona nach Düsseldorf in den französischen Alpen abgestürzt. 150 Menschen starben. Den Ermittlungen zufolge liess der Copilot die Maschine absichtlich abstürzen.

Medien berichteten seit Dienstag, ein Video über die letzten Augenblicke an Bord des Flugzeugs vor dem Absturz sei aufgetaucht. «Paris Match» und «Bild» zufolge stammt das Video von einem am Absturzort gefundenen Handy.

Die Gendarmerie bezeichnete entsprechende Angaben allerdings als falsch. Die Ermittler hätten die am Absturzort gefundenen Handys noch nicht ausgewertet. Die Geräte würden im Zuge weiterer Untersuchungen an ein spezialisiertes Institut in Rosny-sous-Bois bei Paris geschickt.

Auch der Marseiller Staatsanwalt Brice Robin stellte den Video-Fund infrage. Zum aktuellen Stand der Ermittlungen seien Videos nicht Gegenstand der Untersuchung. Für den Fall, dass jemand über ein solches Video verfüge, solle dies unverzüglich an die Ermittler übergeben werden.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris - Eine erste Auswertung des ... mehr lesen 11
Wegen dem Wegfall der Grenzen, war erst unklar wer im Flugzeut sass.
Berlin - Als Konsequenz aus der ... mehr lesen
Seyne-les-alpes - Die Lufthansa will den Angehörigen der Opfer des ... mehr lesen
Der Lufthansa-Chef will den Germanwings-Hinterbliebenen helfen.
Die Lufthansa wusste Bescheid.
Frankfurt/Main - Der Copilot der abgestürzten Germanwings-Maschine hat die Lufthansa bereits im Jahr 2009 als Flugschüler über eine «abgeklungene schwere depressive Episode» ... mehr lesen
Seyne-les-Alpes - Der Absturzort des Germanwings-Airbus in den französischen Alpen kann seit Dienstag über eine neu gebaute Strasse erreicht werden. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Seyne-les-Alpes - In Frankreich ist ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen ... mehr lesen  
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 2°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 6°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten