Chelsea will erstmals in den Final
publiziert: Dienstag, 1. Mai 2007 / 08:56 Uhr

Chelsea will heute Abend erstmals in den Final der Champions League einziehen. Einspruch dagegen erhebt Liverpool, das allerdings den 0:1-Rückstand aus dem Auswärtsspiel korrigieren muss.

Jose Mourinho ist nervös: In der Meisterschaft zurückgefallen, Mannschaft ersatzgeschwächt und nur ein 1:0-Vorsprung aus dem Hinspiel.
Jose Mourinho ist nervös: In der Meisterschaft zurückgefallen, Mannschaft ersatzgeschwächt und nur ein 1:0-Vorsprung aus dem Hinspiel.
3 Meldungen im Zusammenhang
Am Mittwoch kann die AC Milan mit einem Heimsieg gegen Manchester United einen rein englischen Final verhindern. Die Rossoneri sind nach dem 2:3 im Old Trafford vom Einzug ins Endspiel am 23. Mai in Athen überzeugt.

Chelsea muss in Liverpool den dünnen Vorsprung ersatzgeschwächt verteidigen. Den «Blues» werden im Spiel gegen die «Reds» der am Knöchel operierte Michael Ballack, die unter Knieverletzungen leidenden Ricardo Carvalho und Arjen Roben sowie Andrej Schewtscheno wegen einer Leistenverletzung fehlen. Deshalb schiebt Chelseas Trainer José Mourinho die Favoritenrolle dem Champions-League-Sieger von 2005 zu.

Bei Mourinho liegen die Nerven nach dem enttäuschenden 2:2 daheim gegen die Bolton Wanderers und dem wieder auf fünf Punkte angewachsenen Rückstand auf Leader Manchester United ohnehin blank. Seinen Zorn zog sich auch Ballack zu, der sich einer Operation am linken Fuss unterzogen hatte. Der Eingriff sei nicht abgesprochen gewesen und «absolut gegen Chelseas Willen» erfolgt, berichtete am Montag der «Daily Express».

Angesichts der geschwundenen Chance auf die erfolgreiche Titelverteidigung hat die Partie gegen Liverpool für die Londoner noch an Bedeutung gewonnen. Mourinho erhob sie zum «wichtigsten Spiel der Vereinsgeschichte». Liverpools Trainer Rafael Benitez gibt sich gelassener: «Ich bin nicht überrascht, dass Mourinho quatscht. Ich selber bevorzuge es, zu analysieren.» Benitez gibt die Favoritenrolle an Chelsea zurück: «Es ist völlig klar, dass wir die Underdogs sind. Dazu muss man nur die Transferausgaben der vergangenen fünf Jahre und den Wert jedes einzelnen Spielers betrachten».

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 17°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 16°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 18°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 22°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten