Chemieunfall bei Kraft Foods in Deutschland
publiziert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 11:26 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 16. Okt 2012 / 17:40 Uhr
Der Unfall bei Kraft Foods in Niedersachsen hielt die Einsatzkräfte und Anwohner in Atem.
Der Unfall bei Kraft Foods in Niedersachsen hielt die Einsatzkräfte und Anwohner in Atem.

Bad Fallingbostel - Ein Chemieunfall in einem Werk des Lebensmittelkonzerns Kraft Foods in Niedersachsen hat am Dienstag hunderte Einsatzkräfte und Anwohner in Atem gehalten. Die Lage entspannte sich nach einer zwischenzeitlichen Zuspitzung wieder.

Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
1 Meldung im Zusammenhang
Es sei nicht mehr zum Austritt von gefährlichen Stoffen gekommen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Nachmittag. Bereits am Montag waren in dem Werk in einem Tank versehentlich eine Säure und eine Lauge zusammengeraten, wodurch eine chemische Reaktion ausgelöst werden und giftige Gase entstehen können.

Beim Abpumpen der Säure durch die alarmierten Einsatzkräfte kam es nach Angaben der Feuerwehr am Montagabend in einem kleineren Zwischenbehälter dann tatsächlich zu einem vorübergehenden Austritt giftiger Gase. Dabei handelte es sich um hochaggressive Stickstoffverbindungen.

Die Einsatzkräfte evakuierten die Umgebung, mehr als 1000 Anwohner mussten ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Zeitweise waren mehr als 700 Helfer im Einsatz, auch die nahegelegene Autobahn 7 zwischen Hannover und Hamburg wurde gesperrt.

Nachdem sich die Lage zunächst entspannt hatte, meldete die Feuerwehr am Dienstagmorgen steigende Temperaturen in dem Tank mit den zwei Flüssigkeiten. Die Experten kühlten den Behälter, bis zum Nachmittag besserte sich die Lage wieder.

Säure abpumpen

Das Abpumpen der Säure, die aufgrund ihrer geringeren Dichte in dem Tank oben schwimmt und sich nicht mit der Lauge vermischt, wurde nach Angaben des Feuerwehrsprechers fortgesetzt. Dabei müsse vorsichtig vorgegangen werden.

Am Dienstagnachmittag galt im Umkreis des Werks weiter ein vorsorglicher Räumungsradius von 500 Metern, die Sperrung der A7 wurde im Tagesverlauf allerdings wieder aufgehoben.

«Die Massnahmen, die die Einsatzkräfte vor Ort eingeleitet haben, scheinen zu greifen», sagte eine Sprecherin von Kraft Foods in Bremen. Die Lage entspanne sich langsam, es werde weiter daran gearbeitet, die beiden Flüssigkeiten zu trennen.

Säure und Lauge werden in dem Werk zur Reinigung eingesetzt und waren in einem Nebengebäude versehentlich zusammengemischt worden. In dem Werk stellt Kraft unter anderem Frischkäse und Ketchup her.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Der US-Lebensmittelkonzern und Nestlé-Konkurrent Kraft Foods muss für das erste Quartal einen Gewinneinbruch ... mehr lesen
Standort des US-Lebensmittelkonzerns Kraft Foods in Bremen.
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Christophe de Margerie kam ums Leben.
Christophe de Margerie tot  Moskau - Der Chef des französischen Mineralölkonzerns Total, Christophe de Margerie, ist bei einem Flugzeugunfall in Moskau getötet worden. Europas drittgrösster Ölkonzern bestätigte in einer Mitteilung am frühen Dienstag den Tod seines Generaldirektors. 
Strassenverkehr  Bern - In der Schweiz sind letztes Jahr 69 Fussgänger bei Unfällen gestorben, 723 ...
Obwohl sich die Verkehrssicherheit konstant verbessert hat, gab es 2013 gleich viele Unfälle mit Fussgängern wie im Jahr 2003.
Bei der Kollision wurde der Fussgänger schwer verletzt.
Fussgänger schwer verletzt Am Freitagmorgen kam es in Embrach zu einer Kollision zwischen einem Fussgänger und einem Lieferwagen. Dabei wurde der Fussgänger schwer ...
Weniger Tote, aber mehr Schwerverletzte im Strassenverkehr Bern - Bei Verkehrsunfällen sind im ersten Halbjahr 2014 weniger Personen ums Leben gekommen ...
Bei den Velofahrern hat die Zahl der schweren Unfälle zugenommen. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
Unglücksfälle Total-CEO stirbt bei Flugzeugunfall Moskau - Der Chef des französischen Mineralölkonzerns ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 11°C 13°C bewölkt, Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 10°C 13°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen 13°C 15°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 15°C 18°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 14°C 18°C bewölkt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 16°C 20°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten