China gibt Afrika Milliarden-Kredit
publiziert: Samstag, 4. Nov 2006 / 07:59 Uhr / aktualisiert: Samstag, 4. Nov 2006 / 12:43 Uhr

Peking - China hat Afrika neue Milliardenkredite, eine Verdoppelung der Entwicklungshilfe sowie mehr Investitionen und Handel versprochen. Bis 2010 soll sich der Warenaustausch auf zehn Milliarden US-Dollar verdoppeln.

Chinas Präsidenz Hu Jintao sagte: «Unser Treffen heute wird in die Geschichte eingehen».
Chinas Präsidenz Hu Jintao sagte: «Unser Treffen heute wird in die Geschichte eingehen».
4 Meldungen im Zusammenhang
Auf dem bisher grössten Gipfeltreffen zwischen China und Afrika in Peking sagte Staats- und Parteichef Hu Jintao: «China schätzt seine Freundschaft zu Afrika.» Die Kooperation mit Afrika sei «ein entscheidender Grundsatz chinesischer Aussenpolitik».

Zu dem zweitägigen Treffen unter dem Motto «Freundschaft, Frieden, Kooperation und Entwicklung» sind 41 Staats- und Regierungschefs sowie Delegationen aus 48 Ländern Afrikas gekommen. Am Sonntag werden sie einen Aktionsplan beschliessen.

Milliardenkredite

In den nächsten drei Jahren werde China drei Milliarden US-Dollar an zinsgünstigen Krediten und zwei Milliarden an Exportkrediten gewähren, kündigte Präsident Hu Jintao an. Zur Förderung chinesischer Investitionen in Afrika wird gleichzeitig ein spezieller Fonds mit fünf Milliarden US-Dollar geschaffen.

Mehr afrikanischen Staaten wurde ein Schuldenerlass in Aussicht gestellt. Bislang hat China 31 wenig entwickelten und schwer verschuldeten Staaten in Afrika 1,3 Milliarden Dollar erlassen. Hu kündigte auch eine Verdoppelung der Entwicklungshilfe bis 2009 an, nannte aber keine Zahlen.

Zollfreier Import

Im Handel wird China die Zahl der Güter, die zollfrei aus armen afrikanischen Ländern eingeführt werden dürfen, von 190 auf mehr als 440 erhöhen. Bis 2009 wird China bis zu fünf Handels- und Wirtschaftszonen in Afrika aufbauen. Beide Seiten wollen am Sonntag eine chinesisch-afrikanische Handelskammer gründen.

In den ersten zehn Monaten dieses Jahres stieg das Handelsvolumen um 42 Prozent auf 40,6 Milliarden US-Dollar. Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao erwartet einen Zuwachs bis 2010 auf 100 Milliarden im Jahr - zehn Mal mehr als noch im Jahr 2000.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Eine Woche vor der ... mehr lesen
China droht formelle Ermittlungen gegen US-Autohersteller wegen ihrer Exportpraktiken an. (Archivbild)
Angela Merkel will noch am Freitagvormittag den Beschluss vorstellen.
Heiligendamm - Die G-8-Staaten haben sich bei ihrem Gipfel in Heiligendamm auf ein Hilfsprogramm für Afrika in Höhe von 60 Mrd. Dollar geeinigt. Das Geld soll zur Bekämpfung von ... mehr lesen
Peking - Es ist das grösste Gipfeltreffen, das Peking je erlebt hat. Mehr als 40 afrikanische Staats- und Regierungschefs ... mehr lesen
China hat es in erster auf afrikanische Bodenschätze abgesehen.
China bekommt Öl aus dem Sudan - der Sudan dafür Waffen. Bild: Staats- und Parteichef Hu Jintao.
Peking - China hat Afrika neue Hilfe zugesagt. Vor dem Gipfeltreffen mit mehr als 40 Staats- und Regierungschefs aus Afrika am Wochenende in Peking stellte die Regierung ein neues ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. Versuche von oppositionellen syrischen Kräften, die am Freitag begonnene Offensive zurückzuschlagen, seien gescheitert. mehr lesen   1
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte ... mehr lesen
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Basel 10°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
St. Gallen 10°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Bern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Luzern 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen trüb und nass
Genf 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Lugano 13°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten