China ist Hauptverursacher von Umweltverschmutzungen
publiziert: Dienstag, 27. Jul 2010 / 14:16 Uhr
Ein Satellitenbild zeigt den Smog über Chinas Hauptstadt Peking.
Ein Satellitenbild zeigt den Smog über Chinas Hauptstadt Peking.

Peking - Zum ersten Mal seit fünf Jahren hat sich in China die Luftqualität wieder verschlechtert. Grund seien Sandstürme, die wachsende Zahl von Autos und die durch das Wiederanspringen der Wirtschaft verursachte Zunahme von Baustellen, teilte das Umweltministerium am Montag mit.

Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und zeichnen Sie mit dem SwissClimate CO2e-Label aus.
4 Meldungen im Zusammenhang
Die Zahl der Tage, in denen in den 113 grössten Städten des Landes die Luftqualität als gut eingestuft wurde, ging demnach in den ersten sechs Monaten des Jahres um 0,3 Prozent zurück.

Seit 2005 war keine Verschlechterung der Luftqualität mehr gemessen worden. Zum ersten Mal seit 2005 wurde auch eine Zunahme feiner Luftpartikel gemessen, was einem Ministeriumssprecher zufolge in erster Linie an den Sandstürmen des Frühlings liegt.

Verschmutztes Wasser und sauerer Regen

Dem Ministerium zufolge ist zudem mehr als ein Viertel des Wassers in China verschmutzt und kann deswegen nur in der Industrie oder in der Landwirtschaft verwendet werden. Als weiteres grosses Problem wird saurer Regen aufgeführt.

Nach 30 Jahren starken Wirtschaftswachstums ist China einer der Hauptverursacher von Umweltverschmutzungen weltweit. 1,3 Millionen Menschen sterben in Asien jedes Jahr an Atemwegserkrankungen, die durch die Luftverschmutzung verursacht werden. Das geht aus einer im März in der britischen Medizinfachzeitschrift «The Lancet» veröffentlichten Studie hervor.

(fkl/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Die Luft in der chinesischen Hauptstadt Peking ist nach Angaben der Umweltorganisation Greenpeace derzeit so stark ... mehr lesen
Dies ist nicht etwa Nebel in Peking, sondern die Luftqualität an einem ganz normalen Tag...
Qidong - Im Osten Chinas sind Pläne für die Ableitung von Wasser einer Papierfabrik nach Protesten von Anwohnern wegen Umweltbedenken verworfen worden. Die Regierung in Qidong teilte am Samstag auf ihrer Website mit, dass das Projekt gestoppt worden sei. mehr lesen 
Klimazoll geplant: Nicolas Sarkozy.
Brüssel - Frankreichs Präsident ... mehr lesen
Green Investment Washington - Als weltweit grösste Verursacher von Treibhausgasen wollen die USA und China künftig beim Klimaschutz enger ... mehr lesen
Die USA und China wollen enger zusammenarbeiten. (Symbolbild)
Umwelt- und Trinkwasseranalysen, Produktesicherheit
Elektrosmog Messung und Lösungen
Josef Peter
Steinacherstrasse 4
8308 Illnau
Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung Ihrer Klimastrategie und zeichnen Sie mit dem SwissClimate CO2e-Label aus.
Einen besonders hohen Nutzen haben gemäss Studie Jäger, Sammler und allen voran Hundehalter. (Symbolbild)
Einen besonders hohen Nutzen haben gemäss ...
Umwelt  Bern - Der Schweizer Wald hat einen Erholungswert von bis zu 3,9 Milliarden Franken pro Jahr. Dies zeigt eine Auswertung im Auftrag des Bundesamtes für Umwelt (BAFU). 
Aletschwald entwickelt sich zum Naturwald zurück Birmensdorf ZH/Riederalp VS - Der Aletschwald, der bis zu seinem Schutz 1933 stark genutzt wurde, ...
Der Aletschwald zählt zu den eindrücklichsten Wäldern der Schweiz.
Walfang  Tokio - Japan will ungeachtet einer Resolution der Internationalen Walfangkommission (IWC) ...  
Der Internationale Gerichtshof (IGH) in Den Haag hatte vor einem halben Jahr das sogenannte wissenschaftliche Fangprogramm Japans als illegal bezeichnet. (Symbolbild)
«Das Schlupfloch der Wissenschaft wurde stark eingegrenzt.»
Walfang wird weiter eingeschränkt Portoroz - Japan kann in Zukunft nicht mehr so leicht Wale erlegen wie bisher. Die Internationale Walfangkommission (IWC) beschloss am ...
Titel Forum Teaser
  • Schmanck aus Werne 3
    kann sein "Letztes Aussetzen" ist durchaus möglich, wenn z. B. das "Aussetzen" ... Di, 02.09.14 11:20
  • Midas aus Dubai 3484
    Nur Rassismus Eine der dümmsten, rassistischsten, überheblichsten, arrogantesten, ... Di, 12.08.14 11:26
  • LinusLuchs aus Basel 33
    Unbemerkter Rassismus Das ist aber lieb von Ecopop-Geschäftsführer Andreas Thommen. Er sagt: ... Di, 12.08.14 08:58
  • webezet aus Dornach 1
    Luftverschmutzung durch Holzofenpizza Seit 2 Jahren müssen wir den Dreckausstoss einer Pizzeria in kauf ... So, 03.08.14 11:20
  • thomy aus Bern 4167
    Früher war's genau gleich wie heute! Die Einen denken nach und erkennen einen grossen Fehler - Abholzung! - ... Mo, 14.07.14 12:32
  • thomy aus Bern 4167
    Dünger wirkt auch neben dem Acker ... Ach, wie hochgeistig, diese Aussage/n doch sind. Solches und ähnliches ... Fr, 23.05.14 12:59
  • keinschaf aus Wladiwostok 2613
    Never mind. Mich stört das nicht im geringsten, wenn Sie hier missionieren. Sie ... Do, 22.05.14 00:17
  • Believer aus Grenchen 53
    Ökosteuer Gut gebrummt keinschaf. Leider haben Sie recht mit Ihrem Vergleich. Mit ... Do, 22.05.14 00:05
Thomas Peter ist Professor für Atmosphärische Chemie an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Zum Zustand der Ozonschicht Alle vier Jahre untersuchen hunderte Wissenschaftler unter der ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
FR SA SO MO DI MI
Zürich 15°C 20°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 12°C 20°C leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 15°C 21°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 13°C 23°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 15°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 16°C 24°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen leicht bewölkt, Gewitter, Regen
Lugano 16°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten