Wegen Korruption und Amtsmissbrauch
Chinas Kommunisten schliessen Ex-Funktionär Bo aus der Partei aus
publiziert: Freitag, 28. Sep 2012 / 16:32 Uhr / aktualisiert: Freitag, 28. Sep 2012 / 19:25 Uhr
Bo muss sich wegen illegaler Machenschaften vor Gericht verantworten. (Archivbild)
Bo muss sich wegen illegaler Machenschaften vor Gericht verantworten. (Archivbild)

Peking - Der wohl grösste Politskandal der jüngeren chinesischen Geschichte nähert sich seinem Ende: Die Kommunistische Partei schloss am Freitag den einstigen Spitzenfunktionär Bo Xilai aus.

6 Meldungen im Zusammenhang
Das frühere Politbüro-Mitglied muss sich nun unter anderem wegen Korruption und Amtsmissbrauchs vor Gericht verantworten. Der Skandal überschattet auch den nächsten Parteitag, der am 8. November beginnt, wie am Freitag ebenfalls mitgeteilt wurde.

Der Termin für den Parteitag galt schon als überfällig. Er wird mit Spannung erwartet, weil dort ein Nachfolger für Parteichef und Präsident Hu Jintao gewählt werden soll, der nach zehn Jahren im Amt zurücktritt. Sein Nachfolger soll Xi Jinping werden.

Bo galt bis zum Skandal, in dem seine Frau wegen Mordes an einem britischen Geschäftsmann inzwischen schon verurteilt wurde, als möglicher Kandidat für einen Spitzenposten in der neuen Führung, die auf dem Parteitag gewählt wird. Nun muss sich Bo stattdessen wegen illegaler Machenschaften vor Gericht verantworten.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Hunderte Chinesen haben im Internet eine Petition für den gefallenen Politstar Bo Xilai unterzeichnet. Sie fordern einen fairen Prozess für den ehemaligen ... mehr lesen
Bo Xilai war Parteichef und Bürgermeister der Millionenmetropole Chongqing. (Archivbild)
Achtens Asien Nicht völlig unerwartet ist der ehemalige Parteichef von Chongqing, Bo Xilai, aus der Partei ausgeschlossen worden. Damit ist der Weg frei für den mit Spannung erwarteten Parteitag, der laut der offiziellen Nachrichtenagentur Xinhua jetzt auf den 8. November angesetzt wird und zum ersten Mal seit zehn Jahren eine von Grund auf neue Führung bestellen wird. mehr lesen 
Peking - Im Skandal um den geschassten chinesischen Politiker Bo Xilai ist dessen ehemaliger Vertrauter, Ex-Polizeichef Wang Lijun, zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Ein Gericht im südwestlichen Chengdu habe Wang unter anderem wegen Machtmissbrauchs, Korruption und Überlaufens schuldig gesprochen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Montag. mehr lesen 
Hefei - Die Ehefrau des ehemaligen chinesischen Spitzenfunktionärs Bo Xilai ist wegen Mordes zu einer bedingten Todesstrafe ... mehr lesen
Die Verurteilten wollen gegen das Urteil keine Berufung einlegen. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Peking - Nach dem Bericht über ein Mordgeständnis der früheren ... mehr lesen
«Ich bin zutiefst enttäuscht», sagte US-Justizministerin Loretta Lynch.
Nach Tod an schwarzen Jugendlichen  Chicago - Das US-Justizministerium hat eine Klage gegen die Kleinstadt Ferguson angekündigt, da diese nach dem Tod des schwarzen Jugendlichen Michael Brown eine Polizei- und Justizreform verweigert. Die Kosten der Reform sind der Grund für den Widerstand. 
Mögliche Feuerpause ab dem 1. März  New York - Zwischen Russland und den USA gibt es nach Angaben des russischen UNO-Botschafters Gespräche über eine mögliche Waffenruhe in Syrien. Ein Insider berichtet von einem ...
Der russische UNO-Botschafter Witali Tschurkin ist in Gesprächen über eine mögliche Waffenruhe.
Neu Dheli gehärt zu den am schlimmsten verschmutzen Städten der Welt.
Erneute Luftverschmutzung  Neu Delhi - Wegen der andauernden starken Luftverschmutzung hat die Regierung der indischen Hauptstadt Neu Delhi erneut Fahrverbote ...  
Fahrverbote in Neu Delhi mehrheitlich akzeptiert Neu Delhi - Wegen der dramatischen Luftverschmutzung in Indiens Hauptstadt Neu Delhi gelten erstmals ...
Neu Delhi kämpft gegen den Smog. (Archivbild)
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Geht... der Flüchtlingszustrom so weiter, steht ganz Europa bald vor dem ... gestern 10:34
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Frankreichs... Bevölkerung ist durch Einwanderung, speziell in den 50er und 60er ... gestern 09:47
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Wahlen H. Clinton hat bisher immer darauf gesetzt, nach der Prämisse "Geht es ... Di, 09.02.16 13:33
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Die... NGOs können auch mit diesem Gesetzt weiterhin Unwahrheiten über Israel ... Di, 09.02.16 13:19
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Weder... Russland noch der Westen ist aus moralischen Gründen in Syrien ... Mo, 08.02.16 16:26
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Die... Aufnahme syrischer Flüchtlinge, solange dies Menschen sind die vom ... Mo, 08.02.16 13:54
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3721
    Aus... den Verlautbarungen aus GR kann man bereits heraushören, was zu ... Mo, 08.02.16 10:48
  • Midas aus Dubai 3761
    Reisen bildet Tja, das ist halt die Birkenstock-Toscana-Fraktion. Da kommt man mit ... Mo, 08.02.16 04:33
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich -2°C -0°C leicht bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt bewölkt
Basel -2°C 1°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -1°C 3°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern -2°C 4°C leicht bewölkt bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Luzern -1°C 5°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf -1°C 5°C leicht bewölkt, wenig Schneefall bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Lugano 2°C 8°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten