Chinas Präsident begrüsst «neuen Schwung» in Beziehungen zu Taiwan
publiziert: Mittwoch, 30. Apr 2008 / 10:35 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 30. Apr 2008 / 11:26 Uhr

Peking - China und Taiwan kommen einander näher: Chinas Staats- und Parteichef Hu Jintao hat am Dienstag in Peking den taiwanesischen Spitzenpolitiker Lien Chan empfangen.

Hu Jintao begrüsst «positive Zeichen» in der taiwanesischen Politik.
Hu Jintao begrüsst «positive Zeichen» in der taiwanesischen Politik.
4 Meldungen im Zusammenhang
Hu begrüsste «positive Zeichen» in der taiwanesischen Politik und den «guten Schwung» in den Beziehungen, wie das chinesische Staatsfernsehen berichtete. Beide Seiten sollten ihre Differenzen aussen vor lassen und gemeinsame Anstrengungen für eine Verbesserung der Beziehungen unternehmen.

Chinas Präsident und der Ehrenvorsitzende der Nationalpartei Kuomintang hatten sich das letzte Mal vor drei Jahren bei einem historischen Treffen in China gesehen. Damals war eine neue Ära in den Beziehungen zwischen den ehemals verfeindeten Parteien eingeläutet worden.

In Peking rief Lien Chan dazu auf, beide Seiten sollten die Gelegenheit für eine friedliche Entwicklung der Beziehungen ergreifen, wie chinesische Medien berichteten.

Neues Kapitel in den Beziehungen

Auch der Kuomintang-Vorsitzende Wu Poh-hsiung will laut Presseberichten im Juni erstmals mit dem chinesischen Staats- und Parteichef zusammenkommen. Ein neues Kapitel in den Beziehungen will der neue taiwanesische Präsident Ma Ying-jeou nach seiner Amtseinführung am 20. Mai aufschlagen.

Als erstes sollen regelmässige direkte Charterflüge ab Juli und die Ausweitung der Touristenbesuche aus Festlandchina in Taiwan vereinbart werden. Ma Ying-jeou hatte im März die Präsidentenwahl gewonnen und bereitet in Taipeh den Regierungswechsel von der Fortschrittspartei (DPP) zur Kuomintang vor.

Der bisherige Präsident Chen Shui-bian von der DPP hatte mit seiner Unabhängigkeitspolitik jahrelang für Spannungen mit Peking gesorgt, das Taiwan nur als abtrünnige Provinz betrachtet und bei einer Abspaltung mit Krieg droht.

Auch der oberste Unterhändler der künftigen Regierung für den Dialog mit Festlandchina, Chiang Pin-Kung, besucht gerade Südchina. Stationen seiner Reise waren die Hafenstadt Xiamen, die Metropole Shenzhen und Dongguan (Provinz Guangdong), wo viele taiwanesische Investitionen hinfliessen.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Nur einen Tag vor der von ... mehr lesen
Chinas Staats- und Parteichef Hu Jintao und der taiwanesischen Vize-Präsident Lien Chan. (Archivbild)
Chinesische Touristen sollen vermehrt nach Taiwan reisen.
Peking - Reisen zwischen China ... mehr lesen
Peking - China hat Taiwan einen ... mehr lesen
Peking umwirbt die Opposition Taiwans. (Bild: James Soong)
Lien Chan besucht China.
Taipeh - Zu einem als historisch ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. (Archivbild)
Gezi Park Proteste in Istanbul in 2013. ...
«Überall ist Taksim, überall ist Widerstand»  Istanbul - Zum dritten Jahrestag des Beginns der Gezi-Proteste haben in Istanbul Hunderte Menschen gegen die islamisch-konservative Staatsführung der Türkei demonstriert. mehr lesen 1
Keine unabhängigen Informationen  Beirut - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat ihre Offensive im Norden Syriens am Dienstag fortgesetzt. ... mehr lesen   1
Idlib wurde mindestens sieben Mal aus der Luft angegriffen.
Der deutsche Bundespräsident Joachim Gauck nahm an der Gedenkfeier teil.
Erster Weltkrieg  Hamburg - Zum 100. Jahrestag der Skagerrak-Schlacht haben Deutschland und Grossbritannien am Dienstag gemeinsam der tausenden Toten des grössten Seegefechts der Geschichte ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 20°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten