Christoph Sauser wieder nicht zu schlagen
publiziert: Sonntag, 26. Jun 2005 / 10:14 Uhr

Drei Wochen nach dem Erfolg in Willingen kam Christoph Sauser in Mont Sainte-Anne (Ka) zum zweiten Weltcupsieg in Folge. Die Führung in der Cross-Country-Gesamtwertung baute der Titelverteidiger vorentscheidend aus.

Christoph Sauser wird am nächsten Rennen nicht teilnehmen können.
Christoph Sauser wird am nächsten Rennen nicht teilnehmen können.
1 Meldung im Zusammenhang
Das nächste Rennen in Brasilien findet ohne Sauser statt. "Aber wenn ich danach in New Mexico ordentlich fahre, habe ich den Gesamtsieg praktisch auf sicher", sagte der 29-jährige Berner nach seinem ersten "richtigen" Sieg in Québec. Im letzten Jahr war Sauser erst auf Rang 1 vorgerückt, als der Belgier Filip Meirhaeghe des EPO-Dopings überführt wurde.

Nun setzte sich Sauser zusammen mit seinem Teamkollegen Fredrik Kessiakoff schon in der ersten Runde ab. Bis ins Ziel distanzierte er den Schweden um 18 Sekunden. Weniger gut lief es Ralph Näf, der früh einen Plattfuss beklagte und trotzdem den 13. Platz belegte.

Dass sich Sausers stärkste Konkurrenten im Hinblick auf die Gesamtwertung für einmal weit hinten klassierten, machte den Erfolg noch wertvoller. Er führt drei Rennen vor Schluss mit fast 30 Punkten Vorsprung auf Olympiasieger Julien Absalon (Fr).

Zum zweiten Mal triumphiert

Im Rennen der Frauen schlug Marie-Hélène Prémont zum zweiten Mal in der laufenden Saison die Olympiasiegerin und Weltmeisterin Gunn-Rita Dahle (No). Die Olympia-Zweite Prémont wohnt nur eine Autostunde von der Strecke entfernt. Von den beiden Schweizerinnen erwischte Maroussia Rusca einen guten Start.

Die Romande lag nach der ersten Runde auf dem 8. Platz. Sie wurde dann aber durch zwei Stürze zurückgeworfen und beendete das Rennen im 13. Rang. Katrin Leumann hielt sich auf dem 11. Platz, bevor ihr ein defektes Vorderrad Probleme bereitete. Die Baslerin fiel deshalb auf den 14. Rang zurück.

(rr/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Christoph Sauser steht zum zweiten ... mehr lesen
Christoph Sauser: Schnell wie der Blitz.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der zweitletzten Giro-Etappe die Maglia rosa von Esteban Chaves und ... mehr lesen  
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro d'Italia eine Rippe. Trotzdem will der ehemalige Leader die Italien-Rundfahrt zu Ende fahren. mehr lesen  
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 16°C 34°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 17°C 35°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 16°C 34°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 17°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 20°C 33°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 21°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten