Falsche Behauptung!
Ciara klagt Ex an
publiziert: Dienstag, 9. Feb 2016 / 14:10 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 9. Feb 2016 / 15:31 Uhr
Ciara zieht den kleinen Future Zahir Wilburn selbst gross.
Ciara zieht den kleinen Future Zahir Wilburn selbst gross.

Sängerin Ciara hat die Nase voll: Nachdem ihr ehemaliger Verlobter Future auf Twitter behauptete, sie würde ihm den Kontakt zum gemeinsamen Sohn verwehren, reichte sie eine Klage wegen übler Nachrede ein.

2 Meldungen im Zusammenhang

Im Mai 2014 wurden die Sängerin ('Body Party') und der Rapper ('Stick Talk') Eltern eines kleinen Jungen, Future Zahir Wilburn. Doch nachdem die beiden ihre Verlobung gelöst haben, kommt es immer wieder zu öffentlichen Anfeindungen zwischen ihnen. Im Januar machte Future seinem Ärger über die Ex auf Twitter Luft und schrieb: «Diese B**ch hat Kontrollprobleme. Ich muss mit Anwälten reden, um Baby Future sehen zu können. So ein Sch**ss für 15'000 im Monat.» 15'000 Dollar Unterhalt zahlt Future seiner ehemaligen Verlobten, die mittlerweile mit dem Footballspieler Russell Wilson (27) zusammen ist. «Ich will einfach nur Baby Future, das ist alles», fügte der Rapper in seinem Twitter-Ausraster hinzu. «Ich war jetzt eineinhalb Jahre still. Aber jetzt habe ich keine Geduld mehr.»

Nun klagt Ciara gegen Future mit der Begründung, diese Anschuldigungen würden nicht der Wahrheit entsprechen. Laut 'TMZ' habe sie in der Klageschrift erklärt, stets sicherzustellen, dass ihr Sohn Zeit mit seinem Vater verbringen könne. 19 Besuche, einige davon auch länger als ein Tag, hätte sie seit Dezember 2014 für Future organisiert. Die Kommentare auf Twitter habe er böswillig geschrieben, unter anderem auch, um seine neue Musik zu promoten. Zu der Klage haben sich bisher weder Ciara noch Future öffentlich geäussert.

(kris/Cover Media)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ciara (30) musste vor Gericht eine Schlappe einstecken: Ihr wurde nicht das alleinige Sorgerecht für ihren Sohn ... mehr lesen
Ciara.
Ciara gab gegenüber der 'Cosmopolitan' zu, dass es nicht einfach sei.
Ciara (30) muss ihre sexuellen Gelüste im Zaum halten, wenn es um ihren Freund ... mehr lesen
Bill Cosby.
Bill Cosby.
Missbrauchsvorwürfe  Norristown - Dem US-Entertainer Bill Cosby wird wegen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs der Prozess gemacht. Es gebe ausreichend Beweise, entschied Richterin Elizabeth McHugh bei einer Anhörung in einem Gericht in Norristown im US-Bundesstaat Pennsylvania. 
US-Model klagt gegen Bill Cosby und Hugh Hefner Los Angeles - Nachdem sie mit einem Strafverfahren wegen sexuellen Missbrauchs gegen US-Komiker Bill ...
Aktion kostet 700'000 Fr.  Bellinzona - In Bellinzona ist am Dienstag die 1400 Tonnen schwere Jahrhundertwende-Villa «Carmine» um acht Meter verschoben worden. Die ...
Nach sechs Monaten gehen der R'n'B-Star und seine Freundin wieder getrennte Wege  Ein halbes Jahr war Jason Derulo (26) mit Daphne Joy (29) glücklich - jetzt ist alles aus.  
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 14°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 7°C 11°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 7°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 8°C 14°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 8°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Lugano 10°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten