Bei Wahlsieg
Clinton plant Steuerzuschläge für Reiche
publiziert: Dienstag, 12. Jan 2016 / 06:13 Uhr
Hillary Clinton legt Steuervorschläge vor.
Hillary Clinton legt Steuervorschläge vor.

Manchester - Die demokratische US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton strebt im Falle eines Wahlsiegs Steuerzuschläge für Reiche an. Vermögende mit einem Einkommen von über fünf Millionen Dollar im Jahr sollen eine Abgabe von vier Prozent leisten.

2 Meldungen im Zusammenhang
Diese Steuer würde 0,02 Prozent der Bevölkerung betreffen und in der nächsten Dekade 150 Millionen Dollar in die Staatskassen spülen, sagte Clinton am Montag bei einer Wahlveranstaltung in Iowa. Die ehemalige Aussenministerin wolle im Wochenverlauf weitere Steuervorschläge vorlegen. Die US-Präsidentenwahl findet Anfang November statt.

Clinton hatte im Dezember im Investor Warren Buffett einen prominenten Fürsprecher gefunden. Bei einem Wahlkampfauftritt der Demokratin im Staat Nebraska hatte der Milliardär eine Empfehlung für ihre Kampagne abgegeben.

Clinton kündigte damals an, sich im Fall eines Wahlsieges für die von Buffett selbst angeregte Erhöhung des Steuersatzes für die reichsten Amerikaner stark machen zu wollen. Buffett will Vermögenden mit Einkommen ab einer Million Dollar einen Mindeststeuersatz von 30 Prozent auferlegen.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manchester - Eine lebhafte Debatte, einige Kontroversen, aber keine Sensationen: Auch nach der dritten Fernsehdebatte der ... mehr lesen 1
Ex-First Lady Hillary Clinton versicherte, dass sie keine US-Bodentruppen in Syrien oder im Irak wolle. (Archivbild)
New York - US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton hat sich in ihrer ... mehr lesen
Weltweite Sprachaufenthalte mit 50 Jahren Erfahrung
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 19
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Obama fordert in Vietnam erneut mehr Freiheit US-Präsident Barack Obama hat seinen Besuch in Vietnam mit einem Plädoyer für Kunst- und Meinungsfreiheit ...
Obama kritisiert Einschränkung der Meinungsfreiheit Hanoi - US-Präsident Barack Obama hat die kommunistische Führung Vietnams zu einer verstärkten Beachtung der ...
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 18°C 33°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 17°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 17°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 17°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 21°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten