Clinton ruft zum Handeln auf
publiziert: Samstag, 10. Dez 2005 / 08:21 Uhr / aktualisiert: Samstag, 10. Dez 2005 / 12:51 Uhr

Montréal - Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton hat die Weltklimakonferenz in Montréal zum Handeln aufgerufen. «Ich mag das Kyoto-Protokoll», sagte Clinton, «und ich habe es unterzeichnet.»

Bill Clinton: «Wir haben eine Alternative!»
Bill Clinton: «Wir haben eine Alternative!»
8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Bill ClintonBill Clinton
Der damalige Präsident hatte das Protokoll im November 1998 zwar unterzeichnet. Er legte es jedoch nie dem Kongress vor, weil eine Ratifizierung wegen der republikanischen Mehrheit unmöglich schien.

«Wir wissen, was gerade mit dem Klima passiert ... und wir haben eine Alternative», sagte Clinton vor 1000 bis 2000 begeisterten Zuhörern im Konferenzgebäude. Er sagte mehrmals, dass Klimaschutz insgesamt keine Arbeitsplätze vernichte, sondern eine Vielzahl schaffe, etwa durch den Bau von Solaranlagen.

Angesichts der Gletscherschmelze, des Wandels der Meeresströme und weiterer Anzeichen gebe es keinen seriösen Zweifel mehr, dass Klimawandel bereits stattfinde, sagte Clinton. Und er sei von den Menschen verursacht.

Gute Ansätze

Doch Clinton zeigte sich auch optimistisch: Er sehe weltweit eine Reihe guter Ansätze. Allein in den USA gebe es elf Bundesstaaten, die ihren Kohlendioxid-Ausstoss begrenzen wollen, und viele städtische Initiativen.

Zudem forderte Clinton mit Blick auf die US-Delegation: Falls man keine Treibhausgas-Reduktionsziele vereinbaren wolle, sollte wenigstens über den gemeinsamen Einsatz für mehr alternative Energietechnik gesprochen werden. «Wer kann es ablehnen, eine solche Diskussion zu haben?»

Die Verhandlungsdelegation von US-Präsident George W. Bush hat bislang wesentliche Fortschritte auf der Konferenz blockiert. In der letzten Nacht war sie sogar vorübergehend aus den Verhandlungsräumen gegangen.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Clinton lädt zu einem kurzen Gedankenaustausch ein.
Davos - Der ehemalige US-Präsident ... mehr lesen
Bern - Morgen tritt in Europa, den ... mehr lesen
Die Ziele können ohne Weiteres erreicht werden, wenn die Gesetze konsequent angewandt werden.
Etschmayer Vermutlich waren ja nicht alle Tanks ganz voll. Aber auch wenn nicht die ganzen möglichen 272 Millionen Liter Treibstoff in Flammen aufgegangen sind – ... mehr lesen 
Die USA wollten sich nicht auf Grenzwerte festlegen.
Montréal - Die UNO-Klimakonferenz in Montréal ist erfolgreich beendet worden - auch dank den USA. Somit können Verhandlungen ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Montréal - Wenige Stunden vor ... mehr lesen
Die Klimaerwärmung könnte die gewohnte Umgebung der Inuit verändern.
Etschmayer Vergesst Alien vs. Predator. Nicht nur weil der Film Schrott war. Dies sind momentan die ultimativen Kontrahenten: George W. Bush und Mahmud Ahmadined ... mehr lesen 
Mehrere zehntausend Menschen haben gestern Samstag in Montréal die Delegierten auf der Welt-Klimakonferenz zu raschen Entscheidungen aufgefordert. mehr lesen 

Bill Clinton

Dokumentation über den populären Ex-Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika
DVD - verrückt, kurios, extrem!
WORDPLAY - DVD - verrückt, kurios, extrem!
Regisseur: Patrick Creadon - Actors: Bill Clinton, Will Shortz, Merl R ...
20.-
Nach weiteren Produkten zu "Bill Clinton" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schritt für Schritt die besten Angebote erhalten.
Schritt für Schritt die besten Angebote ...
Publinews Heutzutage ist es nicht sonderlich leicht, die Reinigung vom Fach machen zu lassen. Hinzu kommt, dass man gerade mit einer eigenen Firma oder aber auch einem einfachen Bürokomplex kann man sich an einen Fachmann wenden, der einiges zu bieten hat. mehr lesen  
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung ... mehr lesen  
Einschulung.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 7°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 10°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 12°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten