Cloud Computing treibt Innovationen voran
publiziert: Dienstag, 1. Mrz 2011 / 14:02 Uhr
Server: Vernetztes Arbeiten gewinnt an Bedeutung.
Server: Vernetztes Arbeiten gewinnt an Bedeutung.

Hannover - Auf der IT-Branchenmesse CeBIT ist Cloud Computing das Hauptthema. Die Verlagerung von Rechenprozessen ins Netz zeigt auch: Deutsche Technikchefs und ihre Abteilungen stehen ständig vor neuen Herausforderungen. Ihre Arbeit wird immer komplexer und vielfältiger. Zugleich sind sie Innovationsmotor und nehmen in ihren Unternehmen eine zentrale strategische Rolle ein.

3 Meldungen im Zusammenhang
«Rund 80 Prozent der deutschen IT-Abteilungsleiter beschäftigen sich mittlerweile mit Outsourcing und anderen Themen, bei denen es darum geht, Prozesse und Aufgaben zu optimieren. Eine Abteilung, die alles intern zur Verfügung hat, gehört der Vergangenheit an», sagt Mark Hayes von Harvey Nash. Der IT-Personaldienstleister befragt jedes Jahr über 2.500 sogenannte Chief Information Officers (CIO). Für Führungskräfte bedeutet Outsourcing also: Sie managen internationale Teams, etwa aus Osteuropa oder Asien, die dezentral an einzelnen Projekten zusammenarbeiten.

Mehr strategische Verantwortung für IT-Chefs

Gleichzeitig nimmt die Bedeutung der CIOs für das eigene Unternehmen zu - besonders in Deutschland. «Über 80 Prozent der deutschen Umfrage-Teilnehmer sprechen davon, dass sie mittlerweile eine zentrale strategische Rolle einnehmen. Im globalen Trend sind es bloss 64 Prozent», sagt Hayes. Die Zeiten, in denen IT-Abteilungen nur dazu vorhanden waren, um den laufenden Betrieb aufrecht zu erhalten, sind also zumindest in Deutschland vorbei.

Weitere Umfrageergebnisse verstärken diesen Eindruck: Mittlerweile sind 75 Prozent der befragten deutschen IT-Leiter im Vorstand angesiedelt, 40 Prozent berichten direkt an den Vorsitzenden oder Geschäftsführer. Im weltweiten Trend sind es dagegen nur 29 Prozent. «Vom Marketing über Controlling bis zum Einkauf ist jeder Bereich davon abhängig, dass die IT-Infrastruktur funktioniert. Je besser sie läuft, desto effizienter kann man arbeiten», sagt Personalexperte Hayes.

50 Prozent der IT-Abteilungen investieren

2009 sind viele Cheftechniker damit beauftragt worden, im ganzen Unternehmen nach Einsparpotenzialen durch Prozessoptimierung zu suchen. Anders hingegen das Jahr 2010. 50 Prozent der Befragten konnten wieder in neue Projekte investieren. «Mittlerweile geht es darum, durch innovative Technologie einen Wettbewerbsvorsprung zu erreichen. Die Wirtschaftskrise gehört der Vergangenheit an», sagt Hayes. Den Aufschwung spürt Harvey Nash in der steigenden Nachfrage. Die Kunden - unter ihnen viele bekannte Konzerne - suchen vor allem SAP-Berater, Software- und Webentwickler. Der Markt ist noch immer leergefegt - obwohl so viele Projekte mittlerweile im Ausland umgesetzt werden. Rund 28.000 Jobs können in Deutschland nicht besetzt werden.

(dyn/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Amazon ist schneller als Google, ... mehr lesen
Musik aus der Cloud.
Richard Stallmann.
London/Hamburg/Frankfurt - ... mehr lesen
Belfast - In Zukunft wird jedermann ... mehr lesen
Personen werden direkt vernetzt und können auf diese Ressourcen zurückgreifen.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
SmartHome umfasst ein Konzept, das ...
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in hunderten Fachbüchern nach einem Thema zu suchen. Heute läuft jeder noch kleine Schritt über das Internet ab. Wir telefonieren über das Internet, sehen Fern über das Internet, kommunizieren, kaufen ein und arbeiten im World Wide Web. mehr lesen  
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen  
Publinews Heute laufen fast alle Umsätze eines Unternehmens über das Internet. Selbst wenn der Kauf im Geschäft getätigt wird, dann erfolgt die erste Kontaktaufnahme meist über das Internet. Der Kunde informiert sich vor dem Kauf schon recht deutlich über das Internet und sucht gezielt nach Informationen. Unternehmen, die hier nicht einen Präsenz vorweisen können, haben definitiv das Nachsehen. mehr lesen  
DIGITAL LIFESTYLE: OFT GELESEN
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 8°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten