Coca-Cola schluckt Valser-Wasser
publiziert: Dienstag, 9. Jul 2002 / 09:31 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 9. Jul 2002 / 15:11 Uhr

Bern - Das traditionsreiche Valser-Mineralwasser wird amerikanisch. Das Coca-Cola-Imperium übernimmt die Valser Mineralquellen mit allen 96 Mitarbeitenden. Analysten schätzen den Kaufpreis auf etwas über 100 Mio. Franken.

Die Berner Hess Group, die bisherige Besitzerin der Valser Mineralquellen AG, verkauft je 50 Prozent der Aktien an die Coca-Cola Hellenic Bottling Company und an The Coca-Cola Company, wie beide Gesellschaften am Dienstag bekannt gaben.

Ausstehend ist noch das grüne Licht der Schweizer Wettbewerbshüter sowie die formelle Bestätigung durch den Coca-Cola-Verwaltungsrat.

Arbeitsplätze gesichert

Produktion und Logistik der Valser Mineralquellen mit 69 Beschäftigten werden unverändert in Vals GR und Zizers GR weiterbetrieben. Die Verwaltung in Bern-Liebefeld mit 27 Personen wird schrittweise in die Coca-Cola-Organisation integriert.

Details sollen in den nächsten drei Monaten vorliegen. Coca-Cola ist in der Schweiz in Bussigny bei Lausanne, Bolligen bei Bern und Dietlikon bei Zürich präsent. Nicht von den Massnahmen betroffen sind die 15 Beschäftigten der Hess Group in Bern.

Langjährige Partner

Valser und Coca-Cola arbeiten bereits seit 1984 im Vertrieb zusammen, wie Max Lienhard, Verwaltungsratspräsident und Unternehmensleiter (CEO) der Hess Group, auf Anfrage sagte. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

Offiziell bekannt gibt Valser nur das im letzten Jahr erzielte Verkaufsvolumen von 122,5 Mio. Litern. René Weber, Food-Analyst bei der Bank Vontobel, schätzt auf dieser Basis den Umsatz mit 80 Mio. bis 100 Mio. Fr. und den Gewinn mit rund sieben Mio. Franken.

Ziehe man in Betracht, dass Valser eine Perle unter den Mineralwassern sei und die Margen höher als beim Konkurrenten Henniez liegen dürften, sei ein Kaufpreis von 100 Mio. bis 120 Mio. Fr. realistisch. Andere Analysten teilen diese Einschätzung.

Exklusive Verhandlungen

Überrascht zeigte sich Weber, dass Coca-Cola zum Zug gekommen ist. «Ich hätte eher auf Nestlé getippt», sagte der Analyst. Coca-Cola betrete im Schweizer Markt für Mineralwasser Neuland, sei jedoch mit Dansani im US-Markt bereits in diesem Segment präsent.

Laut Lienhard hat Valser zwar immer wieder Anfragen von Kaufinteressenten gehabt. Die Verhandlungen mit Coca-Cola seien jedoch exklusiv geführt worden. Es habe folglich keinen Poker um den Marktführer unter den Schweizer Mineralwassern gegeben.

Margen unter Druck

Triebfeder für den Verkauf war laut Lienhard die Konsolidierung im Schweizer Getränkemarkt. Heute gebe es mit Carlsberg, Heineken, Eichhof und Coca-Cola nur noch vier grosse Getränke-Distributoren, die vier Fünftel des Marktes unter sich aufteilten.

Coca-Cola habe ein Bekenntnis abgegeben, Valser weiter zu entwickeln. Vor dem Hintergrund der Marktentwicklung sei der Zeitpunkt für den Verkauf richtig gewählt, habe die Hess Group doch aus einer Position der Stärke handeln können.

Auch stehe das Valser-Mineralwasser nicht in Konkurrenz zu den Coca-Cola-Getränken. Laut Fritz Bärlocher, General Manager der Schweizer Tochter Coca-Cola Beverages, passt Valser gut zu Marken wie Coca-Cola, Fanta, Sprite, Nestea und Minute Maid.

Mineralwasser sei ein stark wachsendes Segment des Schweizer Getränkemarktes. Valser ist laut dem Marktforschungsinstitut IHA-GfK mit einem Marktanteil von 19 Prozent Marktführer im Mineralwassermarkt vor der Migros-Marke Aproz.

Hess´ Handschrift

Der legendäre Valser-Firmenchef Donald Hess mit Berner Wurzeln, der heute in Kalifornien wohnt, habe vor seiner Pensionierung Ende 2001 die Verkaufsgespräche mit Coca-Cola noch eingefädelt. Er stehe voll hinter der Transaktion, sagte Lienhard weiter.

Die Hess Group wolle die Mittel aus dem Verkauf reinvestieren. Im Vordergrund stünden dabei Weinberge im Ausland an bester Lage, etwa in Australien, sowie eine weitere Expansion im Bereich Hotellerie, Restauration oder Naturressorts.

(gä/sda)

Leckeres Essen - lustige Atmosphäre.
Leckeres Essen - lustige Atmosphäre.
Publinews Gutes Erlebnis  Man wird es heute wohl kaum übersehen, dass die Zahl der Restaurants auch unheimlich stark angestiegen ist. Dies ist auch damit verbunden, dass die Gründer unheimlich kreativ geworden sind. mehr lesen  
Ist man Unternehmer, so fragt man sich häufig, wie man die Produktivität im eigenen Unternehmen erhöhen kann. Dabei ist von entscheidender Bedeutung, dass die ... mehr lesen  
Von entscheidender Bedeutung, dass die Mitarbeiter sich wohl fühlen.
Hohes Verlustrisiko aufgrund der hohen Volatilität.
Trends für 2019  Geht es um Trends der digitalen Devisen für 2019, rangiert der Bitcoin ganz vorn. Auch Ethereum, Bitcoin Cash ... mehr lesen  
Publinews Viele Menschen fragen sich oft, ob sie in einem Homeoffice oder gleich mit einem richtigen Büro durchstarten sollen. Die gute Nachricht ist natürlich, dass ein Homeoffice ... mehr lesen  
Ein Homeoffice ist besonders gut für diejenigen geeignet, die noch am Anfang ihrer Karriere stehen.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
.
Green Investment news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
EasyGov am Laptop
Startup News EasyGov.swiss vereinfacht die nötigen Behördengänge Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) baut den Online-Schalter für Unterneh-men EasyGov.swiss bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr aus. Mit ...
Jedes dritte KMU in Deutschland hat 2011-2013 Energie eingespart.
KMU-Magazin Research Energiewende ist im Mittelstand angekommen Die kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ...
 
News
         
Schweisser
Publinews Beim Schweissen werden zwei oder mehr Werkstücke dauerhaft miteinander verbunden. Gemäss den Definitionen EN 14610 und DIN 1910-100 ist das Schweissen das ... mehr lesen
Viele spannende Möglichkeiten, ein Start-up zu finanzieren. Am Ende kommt es ganz wesentlich auf zwei Dinge an: Sich nicht entmutigen zu lassen und immer wieder nach neuen Lösungen suchen.
Publinews Die beste Idee nutzt nicht viel, wenn kein Kapital vorhanden ist, um sie umzusetzen. Start-ups stehen in der Beliebtheitsskala der Banken jedoch nicht gerade ... mehr lesen
Schlüsseldienste versprechen bei einer Aussperrung schnelle und kompetente Hilfe.
Publinews Binnen weniger Sekunden ist es passiert: Die Tür fällt hinter Ihnen ins Schloss, und der Schlüssel befindet sich im Inneren des Hauses. ... mehr lesen
Eine Haustür kann mit Zusatzschlössern, Querriegeln und Schutzbeschlägen nachgerüstet werden.
Publinews Nach dem Erwerb einer Immobilie ist eine Bestandsaufnahme sinnvoll, um zu ermitteln, ob Sanierungsbedarf vorhanden ist. Für die betroffenen ... mehr lesen
Weltweite Einsetzbarkeit, hohe und bargeldlose Zahlungssicherheit - die Kreditkarte überzeugt seit jeher mit vielseitigen Vorteilen.
Publinews Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert ... mehr lesen
Wer sich als Unternehmen der Online-Welt verschliesst, der grenzt damit auch wichtige Kunden und Absatzkanäle aus.
Publinews Dass sich grosse Unternehmen es sich nicht nehmen lassen, umfangreichen Online-Aktivitäten nachzugehen, ist heute selbstverständlich. Kleinere und mittlere Unternehmen, ... mehr lesen
Wohnung putzen? Gönnen Sie sich eine professionelle Reinigungsfirma.
Publinews Es mag tatsächlich Menschen geben, die meinen, dass das Putzen der Wohnung oder des Hauses ihnen einen grossen Spass bereitet. Wenn man zu diesen Menschen ... mehr lesen
Damit man herausfinden kann, welche Sanierungsarbeiten getätigt werden müssen, muss man einen Sachverständigen beauftragen.
Publinews Wenn der Putz bröckelt und der Wind durch die alten Fenster pfeift, dann wird es so langsam an der Zeit das Haus zu sanieren. Unter Sanierung wird die Wiederherstellung des Bauwerks ... mehr lesen
Sommerloch
Startup News Das Phänomen «Sommerloch» macht vor keiner Branche halt. Von der Modeboutique bis zum Elektrofachhandel: In der schönen Jahreszeit passiert ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Wirtschaft Marken
   Marke    Datum
DO 96 HOURS 96 HOURS IN ABERCROMBIE Logo
13.12.2019
13.12.2019
13.12.2019
Chez Moi Logo
13.12.2019
EAKU Logo
13.12.2019
    Information zum Feld
Bitte geben Sie hier einen Markennamen ein wie z.B. 'Nespresso'
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 7°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten