Cologna läuft entfesselt zu Olympia-Gold
publiziert: Dienstag, 16. Feb 2010 / 00:00 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 16. Feb 2010 / 11:02 Uhr

Dario Cologna erfüllte sein grosses Ziel bereits im ersten Anlauf und lief über 15 km in freier Technik zum Olympiasieg.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der 23-jährige Bündner deklassierte die Konkurrenz und hat nun schon in jungen Jahren den Schritt zu den ganz Grossen geschafft. Mit Olympiagold, Tour-de-Ski- und Gesamtweltcup-Sieg sind schon drei der prestigeträchtigsten Ziele erreicht. Nach einem Drittel der Distanz übernahm der Schweizer die Führung und baute den Vorsprung bis ins Ziel auf knapp 25 Sekunden aus. Mit Top-Material an den Füssen gelang ihm der perfekte Lauf. Der zweitklassierte Italiener Pietro Piller Cottrer musste die Überlegenheit ebenso anerkennen wie Tour-de-Ski- Sieger Lukas Bauer (3./Tsch).

«Es ist unglaublich, ich bin sprachlos», sagte der Mann aus dem Münstertal. «Ich dachte selber nicht, dass ich es heute schaffen würde. Umso glücklicher bin ich nun.» Cologna gewann für die Schweiz die bislang wertvollste Langlauf- Medaille an Olympischen Spielen. Zuvor gab es vier bronzene Auszeichnungen zu feiern; Sepp Haas (50 km 1968), die Männer- und Frauenstaffel (1972/2002) sowie von Andi Grünenfelder (50 km 1988).

Das 15-km-Rennen galt für Cologna eigentlich als «Aufwärm-Wettkampf». Nun gilt der Bündner als Top-Favorit für die Doppel-Verfolgung vom kommenden Samstag. Auch die Mäner-Staffel gehört in dieser Verfassung zu den Medaillen-Anwärtern; die Klassierungen von Toni Livers (12.), Remo Fischer (15.) und Curdin Perl (17.) lassen auf medaillenreiche Tage im Whistler Olympic Park hoffen.

Völlig von der Rolle war Top-Favorit Petter Northug. Der Weltcup-Leader aus Norwegen hatte vor einem Jahr an den WM in Liberec nach Belieben dominiert und verlor nun als 41. über zwei Minuten.

Cologna wirkt nach aussen ruhig, ausgeglichen, cool, intelligent und selbstständig. Er ist ein Sportler mit Killer-Instinkt. Der dreifache U23- Weltmeister hat schon früh angedeutet, dass er über Jahre hinaus im Langlauf eine bedeutende Rolle spielen wird. Cologna erbrachte bereits vor seinen ersten Olympischen Spielen Leistungen, von denen andere Spitzensportler nur träumen. Nach dem Tour-de-Ski-Sieg im Vorjahr setzte er sich auch im Kampf um den Gesamt- Weltcup in einem packenden Duell gegen Northug durch. Wider Erwarten vermochte er im Duell gegen den übermächtig erscheinenden Norweger zu kontern, was den Erfolg noch wertvoller machte. Der jüngste Sieger des Engadin-Skimarathon (2007) ist lauftechnisch der Allrounder schlechthin. Dies hatte ihm letztes Jahr bei den Weltmeisterschaften in Liberec zum Nachteil gereicht. Er verzettelte sich. Doch in Tschechien wurde ihm die Wurst durch den Mund gezogen, nun hat er zugebissen.

Cologna absolvierte das Gymnasium am Hochalpinen Institut im bündnerischen Ftan und ist seit zwei Jahren Profisportler, was dank der staatlichen Sportförderung mit einem Pilotprojekt im Hinblick auf Vancouver 2010 möglich wurde. Resultate:
1. Cologna 33:36,3 Minuten. 2. Piller Cottrer 24,6. 3. Bauer 35,7. 4. Marcus Hellner (Sd) 37,2. 5. Vincent Vittoz (Fr) 39,9. 6. Maurice Manificat (Fr) 51,1. 7. Tobias Angerer (De) 52,2. 8. Iwan Babikow (Russ) 53,7. 9. Maxim Wylegschanin (Russ) 55,3. 10. Giorgio Di Centa (It) 59,9. Ferner die weiteren Schweizer: 12. Livers 1:07,0. 15. Fischer 1:14,8. 17. Perl 1:15,5.

(Hans Leuenberger, Whistler/news.ch mit Agenturen)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Langläufer nehmen die heutige ... mehr lesen
Toni Livers in der Verfolgung. (Archivbild)
Fabian Cancellara will im April in bester Verfassung sein.
Bei den Olympischen Sommerspielen ... mehr lesen
Tour de Ski und Gesamtweltcup mit ... mehr lesen
Dario Cologna mit seiner Goldmedaille.
Didier Défago überrascht in der Abfahrt.
Was für ein Triumphtag für die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Ronny Hornschuh erhält das Vertrauen des Staffs.
Nachfolger von Pipo Schödle steht fest  Swiss-Ski befördert den 41-jährigen Deutschen Ronny Hornschuh zum Cheftrainer der Skispringer. mehr lesen 
Hüftoperation  Der deutsche Skispringer Severin Freund muss nach einer Hüftoperation in der Vorbereitung auf die WM-Saison rund vier Monate pausieren. mehr lesen  
Severin Freund unterzog sich einer Hüftoperation.
Furrer trainierte zuletzt die britischen Langläufer. (Symbolbild)
Ersatz für Raffael Ratti  Swiss Ski hat sein Langlauf-Trainerteam ... mehr lesen  
Deschwanden herabgestuft  Skisprung-Chef Berni Schödler nahm mit seinem Trainerteam die Kader-Selektionen für die kommende Saison vor. mehr lesen  
Simon Ammann gehört nächste Saison als einziger Schweizer der Nationalmannschaft an.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 12°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass freundlich
St. Gallen 11°C 17°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt sonnig
Bern 11°C 16°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass recht sonnig
Luzern 12°C 17°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Lugano 13°C 17°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten