Allfälliges Verbot prüfen
Connyland hält an Delfinarium fest
publiziert: Donnerstag, 29. Mrz 2012 / 13:02 Uhr
Das Connyland lässt ein allfälliges Verbot von Delfinhaltung prüfen.
Das Connyland lässt ein allfälliges Verbot von Delfinhaltung prüfen.

Lipperswil TG - Das «Connyland» in Lipperswil hält trotz drohendem Import- oder Halteverbot an seinem Delfinarium fest. Laut den Betreibern des grössten Schweizer Freizeitparks wurden zwei Delfine vergiftet. Das sagten sie am Donnerstag bei Saisoneröffnung vor den Medien.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
DelphineDelphine
Die emotionalen Diskussionen nach dem Tod zweier Delfine im November 2011 habe die Schweizer Parlamentarier in der vergangenen Frühjahrssession zu einem unüberlegten Entscheid verleitet. Das sagte Erich Brandenberger, Mediensprecher des «Connyland».

«Ein Importverbot käme in unserem Fall einem Halteverbot gleich», sagte Brandenberger. Eine tiergerechte Haltung der letzten drei Connyland-Delfine - einer Mutter mit ihren beiden männlichen Jungtieren - wäre nicht mehr möglich.

Wohin mit Delfinen?

Die Gruppe müsse getrennt werden, sobald das siebenjährige Männchen geschlechtsreif sei. Da die ursprünglich geplante Erweiterung der Gruppe durch ein Männchen aus dem europäischen Erhaltungszucht-Programm nicht zulässig wäre, wären die Mutter und ihr heute zehn Monate altes Delfinbaby allein.

«Das wäre für eine Spezies, die in hierarchischen Gruppen lebt, nicht artgerecht», sagte Brandenberger. Eine Schliessung des Delfinariums wäre die einzige Möglichkeit. «Doch wir wüssten nicht, wohin mit den Tieren». Es komme weder eine Auffangstation noch ein anderes Delfinarium in Frage.

Entscheid bekämpfen

Das «Connyland» werde den Entscheid des Parlaments, der in der nächsten Session gefällt wird, rechtlich überprüfen lassen und bekämpfen, sagte Brandenberger.

Ein Verbot der Delfinhaltung hätte die Schliessung von Schweizer Zoos zur Folge. Die Haltung anderer Wildtiere wie Elefanten, Löwen, Tiger, Menschenaffen oder Nashörner, müsste ebenfalls verboten werden, sagte der Mediensprecher.

Vergiftungs-Theorie

Die politische Diskussion zur Delfinhaltung werde vor dem Hintergrund des Todes von zwei «Connyland»-Delfinen im letzten November sehr emotional geführt. «Wir sind nach wie vor überzeugt, dass unsere Delfine vergiftet wurden und werden dies beweisen», sagte Brandenberger.

Dass die Tiere wegen Antibiotika im Hirn starben, glauben die Betreiber des einzigen Delfinariums der Schweiz nicht. Das «Connyland» habe bei Experten eine Untersuchung in Auftrag gegeben und werde die Öffentlichkeit in zwei bis drei Wochen über die wirkliche Todesursache informieren.

«Wenn wir beweisen, dass die Tiere vergiftet wurden, beeinflusst dies hoffentlich die öffentliche Diskussion», sagte Brandenberger.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Lipperswil TG - Wegen mehrfacher ... mehr lesen
Die Delfine starben an einer Hirnschädigung.
Sind die Delfine im «Connyland» tatsächlich vergiftet worden?
Lipperswil TG - Im Urin zweier ... mehr lesen
Bern - Längerfristig sollen in ... mehr lesen
Der Ständerat unterstützt das Importverbot von Delfinen.
Bern - Der Nationalrat will, dass in der Schweiz keine Delfine und keine Wale mehr gehalten werden dürfen. Bei der Beratung des Tierschutzgesetzes hiess er am Dienstag einen entsprechenden Einzelantrag gut. Das nächste Wort dazu hat der Ständerat. mehr lesen 
Haben Tierärzte Fehler gemacht?
Frauenfeld/Lipperswil - Ein Import ... mehr lesen 1

Delphine

Diverse Produkte rund um den Meeressäuger
Seite 1 von 2
DVD - Tiere
ULTIMATE GUIDE - ALLES ÜBER DELPHINE - DISCOVERY - DVD - Tiere
Regisseur: Nigel Ashcroft - Genre/Thema: Tiere; Säugetiere; Lebensräum ...
18.-
DVD - Abenteuer
FLIPPER - DVD - Abenteuer
Regisseur: Alan Shapiro - Actors: Paul Hogan, Elijah Wood, Chelsea Fie ...
19.-
DVD - Unterhaltung
DIE DELFINFLÜSTERIN - DVD - Unterhaltung
Regisseur: Michael D. Sellers - Actors: Carly Schroeder, Adrian Dunbar ...
19.-
Filmplakate
THE BIG BLUE - Filmplakate
Im Rausch der Tiefe - Le Grand Bleu - Luc Besson, mit Jean Reno.
12.-
Filmplakate
THE BIG BLUE - Filmplakate
IM RAUSCH DER TIEFE - LE GRAND BLEU - von Luc Besson mit Jean Reno und ...
12.-
DVD - Impressionen
WATERDANCE - A BALLET OF LIFE IN THE SEA - DVD - Impressionen
Genre/Thema: Impressionen; Musik; Tiere; Säugetiere; Fische & Meeresti ...
28.-
Nach weiteren Produkten zu "Delphine" suchen
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt ... mehr lesen  
-
.
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. mehr lesen  
Publinews Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des ... mehr lesen  
Auge in Auge mit der Natur.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Basel 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 6°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder Nebelfelder
Luzern 8°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 9°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 14°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten