Teures und kompliziertes Schiffsunglück
Costa-Bergung ist ein Mammutprojekt
publiziert: Montag, 8. Jul 2013 / 15:14 Uhr
Das Wrack liegt immer noch halb versunken vor der Insel Giglio.
Das Wrack liegt immer noch halb versunken vor der Insel Giglio.

Rom - Die Bergung des havarierten Kreuzfahrtschiffs «Costa Concordia» vor der italienischen Toskana-Insel Giglio ist ein Mammutprojekt, das voraussichtlich mindestens 400 Millionen Dollar kosten wird. Seit dem Kentern des Kreuzfahrtriesen vor rund 18 Monaten arbeiten Techniker und Ingenieure auf Hochtouren an der Bergung.

7 Meldungen im Zusammenhang
Den Plänen zufolge soll der 290-Meter-Koloss voraussichtlich Anfang September aufgerichtet und dann in einen nahe gelegenen Hafen geschleppt werden. Rund 500 Arbeiter und 30 Schiffe sind nach Angaben der Bergungsteams momentan im Einsatz.

Bislang haben sie sechs Plattformen um das Wrack des Schiffes, das noch immer halb versunken vor der Insel Giglio liegt, installiert. Die Plattformen sind mit mehreren Pfeilern tief im Meeresboden verankert.

Sie sollen das Schiff stützen, wenn es aufgerichtet wird. Die grössten Plattformen sind 1000 Tonnen schwer, 32 Meter lang und 22 Meter hoch.

Am Schiff werden dann grosse Tanks angebracht, die mit Stahlketten mit den Unterwasser-Plattformen verbunden werden und die «Concordia» im Schneckentempo hochziehen sollen. Die Bergungsaktion ist nach Angaben der beteiligten Firmen extrem kompliziert und bislang weltweit einzigartig.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Grosseto - Die Überwachungsvideos ... mehr lesen
Das Wrack der «Costa Concordia» liegt noch immer im Mittelmeer.
Die «Costa Concordia» war auf eine Klippe aufgelaufen und in Schieflage geraten.
Grosseto - Der Prozess um die Katastrophe der «Costa Concordia» ist wegen eines Anwaltsstreiks um gut eine Woche verschoben worden. Das Gericht im toskanischen Grosseto vertagte die ... mehr lesen
Francesco Schettino, Kapitän der Costa Concordia.
Grosseto - Die juristische Aufarbeitung der Havarie des Kreuzfahrtschiffes «Costa Concordia» in Italien kommt langsam voran. Fünf der sechs Angeklagten haben sich am Dienstag mit der ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Grosseto/Rom - Die Kreuzfahrtgesellschaft Costa Crociere muss nach der Havarie der Costa Concordia eine Strafe in Höhe von einer Million Euro zahlen. Das Unternehmen einigte sich mit der Justiz auf einen Vergleich, im Gegenzug werden die Ermittlungen gegen die Gesellschaft eingestellt. mehr lesen 
Rom/Giglio - Die Bergung des havarierten Kreuzfahrtschiffs «Costa Concordia» dauert länger und wird deutlich teurer als ursprünglich angenommen. Die Reederei Costa Crociere rechnet mit Bergungskosten von 400 Millionen Dollar - das sind 100 Millionen Dollar mehr als erwartet. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Wie Europa seine Autobahnen finanziert  Die Haupturlaubszeit naht und besonders denjenigen, die ins Ausland reisen wollen, empfiehlt sich stets, sich rechtzeitig nicht nur um die Buchung, sondern auch über die dortigen Gesetze und Sitten zu informieren. Das betrifft in besonderem Masse die Autofahrer, denn auf die Reisenden auf Europas Autobahnen kommen unterschiedlichste Gebühren, Ausnahmeregelungen und Zahlungsmodalitäten zu. mehr lesen  
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, ... mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
OFT GELESEN
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 15°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 15°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 14°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 15°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 15°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten