Couchepin trifft in Ankara Kulturminister Koç
publiziert: Montag, 5. Feb 2007 / 10:00 Uhr

Ankara - Bundesrat Pascal Couchepin trifft in Ankara den türkischen Kulturminister Atilla Koç. Die beiden Regierungsvertreter verhandeln über ein Abkommen zur Rückführung von Kulturgütern.

Bundesrat Pascal Couchepin (Vizepräsident).
Bundesrat Pascal Couchepin (Vizepräsident).
3 Meldungen im Zusammenhang
Die Türkei wird nach Italien und Peru das dritte Land sein, mit dem ein solches Übereinkommen abgeschlossen werden könnte, wie Couchepins Eidgenössisches Departement des Innern (EDI) im Vorfeld mitteilte.

Das Abkommen soll das Kulturerbe schützen, indem der Import von Kunstgegenständen geregelt wird.

Die Schweiz nimmt auf dem milliardenschweren Kunstmarkt hinter den USA, Grossbritannien und Frankreich den vierten Platz ein. Die Türkei verfügt über bedeutende Zeugnisse der klassischen Antike, Byzanz sowie moderenerer Epochen.

Am Dienstag trifft Couchepin drei Minister und stattet dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan einen Höflichkeitsbesuch ab. Weiter wird er Gespräche führen mit Bildungsminister Hüseyin Celik, Arbeits- und Sozialminister Murat Basesgioglu und dem für den interkulturellen Dialog zuständigen Staatsminister Mehmet Aydin.

Mittwoch und Donnerstag reist der Bundesrat in den Südosten der Türkei, wo eine kurdische Bevölkerungsmehrheit lebt. Er trifft dort mit lokalen Behördenvertretern zusammen. Auch besucht er von der Schweiz unterstützte Kooperationsprojekte.

Am Freitag findet in Istanbul ein Treffen mit türkischen Intellektuellen statt.

Couchepin ist innert vier Monaten der zweite Bundesrat, der in das Land am Bosporus reist. Christoph Blocher hatte bei seiner Reise mit Äusserungen über die Antirassismus-Strafnorm im Zusammenhang mit dem Genozid des osmanischen Reiches an den Armeniern viel Staub aufgewirbelt.

Blocher hatte bedauert, dass wegen der Strafnorm in der Schweiz eine Strafuntersuchung gegen den türkischen Historiker Yusuf Halacoglu läuft. Dieser leugnet den Armenier-Genozid. Couchepin bezeichnete die Aussagen Blochers als «inakzeptabel».

(li/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Couchepin hat angekündigt in der Türkei auch die Armenien-Frage anzusprechen.
Ankara - Auf seiner Reise in der ... mehr lesen
Ankara - Bundesrat Pascal Couchepin will bei seinem Türkei-Besuch in dieser ... mehr lesen
Bundesrat Couchepin will mit seiner Reise die Beziehungen der Schweiz zur Türkei verbessern helfen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden später wird der Tunnel der SBB übergeben. mehr lesen 
Gotthard 2016  Altdorf - Die Alpen-Initiative fordert den Bundesrat auf, mit der Verlagerung der Gütertransporte von der Strasse auf die Schiene vorwärts zu machen. Die Mitglieder ... mehr lesen
Der Bundesrat müsse dafür sorgen, dass sich der Tunnel bezahlt mache.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 7°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 7°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 9°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 11°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten