Cuche gewinnt den Abfahrts-Weltcup
publiziert: Samstag, 10. Mrz 2007 / 15:49 Uhr / aktualisiert: Samstag, 10. Mrz 2007 / 16:46 Uhr

Auf überzeugendere Weise hätte Didier Cuche den Abfahrts-Weltcup nicht gewinnen können. Der Neuenburger gewann in Kvitfjell die vorletzte Abfahrt und hielt damit seinen Widersacher Marco Büchel souverän in Schach. Der Liechtensteiner wurde Dritter.

Cuche sichert sich die Disziplinenwertung.
Cuche sichert sich die Disziplinenwertung.
1 Meldung im Zusammenhang
Der 32-jährige Neuenburger krönte in Norwegen seine grossartige Saison auf würdige Weise. Nach vier zweiten Plätzen gewann, zum Teil mit Rückständen von nur einer oder zwei Hundertstelsekunden, gewann er hochverdient endlich sein erstes Rennen. Damit holte er als erster Schweizer seit Michael von Grünigen im Jahr 2003 wieder einen Disziplinen-Weltcup. Und er ist auch der erste Schweizer Abfahrts-Weltcupsieger seit Franz Heinzer. Der jetzige Abfahrstrainer gewann in den Jahren 1991 bis 1993 dreimal die Kristallkugel.

Didier Cuche ist auch der erste Schweizer Weltcupsieger seit dem Januar 2004. Damals hatte er selber die Abfahrt von Garmisch-Partenkirchen für sich entschieden. Nachher war während 103 Rennen kein Schweizer mehr zuoberst auf dem Podest gestanden, ehe Marc Berthod mit seinem Slalomsieg in Adelboden den Bann brach.

Langezeit schien es, als ob Cuche der Disziplinensieg kampflos zufallen würde. Wegen Wind und Nebels war das Rennen nach elf Fahrern während fast zwei Stunden unterbrochen. Die Schweizer kamen mit dem Unterbruch offenbar am besten zurecht. Neben Cuche boten auch Bruno Kernen und Didier Défago gute Leistungen, die zeitgleich den siebenten Platz belegten. Und Silvan Zurbriggen wurde noch Dreizehnter.

Schlussklassement:
1. Didier Cuche (Sz) 1:28,51. 2. Erik Guay (Ka) 0,06 zurück. 3. Marco Büchel (Lie) 0,29. 4. Michael Walchhofer (Ö) 0,33. 5. Peter Fill (It) 0,43. 6. Johan Clarey (Fr) 0,69. 7. Didier Défago (Sz) und Bruno Kernen (Sz) 0,74. 9. Werner Heel (It) 0,76. 10. Lars Myhre (No) 0,79. 11. Aksel Lund Svindal (No) 0,83. 12. Jeffrey Frisch (Ka) 0,91. 13. Fritz Strobl (Ö) 0,92. 14. Silvan Zurbriggen (Sz) 0,94. 15. Bode Miller (USA) 0,95.

16. Hans Olsson (Sd) 0,99. 17. Georg Streitberger (Ö) 1,02. 18. Cyril Nocenti (Fr) 1,09. 19. John Kucera (Ka) 1,19. 20. Rok Perko (Sln) 1,24. 21. Benjamin Raich (Ö) und Christoph Gruber (Ö) 1,30. 23. Ambrosi Hoffmann (Sz) 1,36. 24. Johannes Stehle (De) 1,37. 25. Finlay Mickel (Gb) 1,38. 26. Christof Innerhofer (It) 1,40. 27. Hans Grugger (Ö) 1,48. 28. Mario Scheiber (Ö) 1,49. 29. Silvano Varettoni (It) 1,50. 30. Hermann Maier (Ö) 1,57.

Ferner 31. Andrej Jerman (Sln) 1,61. 40. Daniel Albrecht 1,89. 45. Konrad Hari 2,13. 46. Marco Sullivan (USA, Leader vor dem Unterbruch) 2,16. 48. Patrik Järbyn (Sd) 2,46. 51. Klaus Kröll (Ö, Letztgestarteter vor dem Unterbruch) 2,85. 56. Tobias Grünenfelder 3,31. 59. und Letzter: Jan Hudec (Ka, WM-Zweiter) 3,87. -- 59 Fahrer gestartet, alle klassiert; nicht gestartet: Super-G-Weltmeister Patrick Staudacher (It).

(dl/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im Oberengadin, eröffnet am 23. Oktober.
Das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, die Diavolezza im ...
Winterguide Das Skigebiet Diavolezza im Oberengadin öffnet bereits am kommenden Samstag, 23. Oktober 2021, die Tore für seine Gäste und präsentiert frisch präparierte Pisten. Starten die meisten Bergbahnen erst im Dezember, ist die Diavolezza das erste Nicht-Gletscher-Skigebiet in der Schweiz, wo Skifahren schon im Oktober möglich ist. mehr lesen  
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der ... mehr lesen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 0°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Basel 3°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
Bern 1°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee wolkig, wenig Schnee
Luzern 0°C 3°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Lugano 2°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten