«Curiosity» schickt bereits erste Bilder vom Mars
publiziert: Montag, 6. Aug 2012 / 07:30 Uhr / aktualisiert: Montag, 6. Aug 2012 / 09:19 Uhr

Pasadena - Der Roboter «Curiosity» ist erfolgreich auf dem Mars gelandet. Das teilte die NASA im Kontrollzentrum im US-Bundesstaat Kalifornien mit. Die Landephase galt unter Experten als schwierigster Abschnitt der rund zwei Milliarden Euro teuren Mission.

Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
8 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
MarsMars
Die US-Raumfahrtbehörde NASA teilte kurz nach 7.30 Uhr (MESZ) mit, sie habe Signale einer sicheren Landung auf dem Mars empfangen. «Curiosity» erreichte den Roten Planeten nach einem mehrmonatigen Flug. Kurz nach der Landung habe die Sonde bereits die ersten beiden Bilder zur Erde gesendet.

Die Landung galt als schwierigster Abschnitt der Mission. Ihre Anspannung war den Mitarbeitern insbesondere während der sieben Minuten langen Landephase ins Gesicht geschrieben.

Schwierige Landephase

Bei dem sehr komplizierten Landemanöver hätte vieles schief gehen können. Die Flugkontrolle hatte «sieben Minuten des Schreckens» zu überstehen, als «Curiosity» die dünne Mars-Atmosphäre durchflog und von einer Geschwindigkeit von 20'920 Kilometern pro Stunde auf Null abgebremst werden musste.

Mit der Nachricht der erfolgreichen Landung brach minutenlanger Jubel im Kontrollzentrum aus. Die Mitarbeiter lagen sich in den Armen. Die Crew brach angesichts des mit Spannung erwarteten Ereignisses in Tränen aus, die Mitglieder des Kontrollteams umarmten sich und verteilten «Mars»-Schokolade. «Oh mein Gott», sagte einer der Forscher.

US-Präsident Barack Obama lobte die Landung von «Curiosity» als eine «beispiellose Technologie-Leistung». «Heute haben die USA auf dem Mars Geschichte geschrieben», sagte Obama am Montag in Washington einer Mitteilung zufolge.

Die Landung des Roboterfahrzeugs der US-Raumfahrtbehörde NASA werde in der Zukunft als «Argument des Nationalstolzes» dienen. Er warte gespannt auf die Ergebnisse, die «Curiosity» liefern werde.

Nach Spuren von Leben suchen

Das sechsrädrige Fahrzeug soll auf dem Mars zwei Jahre lang nach Spuren von Leben suchen. Es ist die teuerste und technisch ausgefeilteste Mission, die je zum Roten Planeten geschickt worden ist.

«Curiosity» hat die Grösse eines kleinen Autos und wiegt mehrere Hundert Kilogramm. Der mit Atomantrieb ausgerüstete Roboter soll die Lebensbedingungen auf dem Mars erforschen und unter anderem im Boden nach Spuren von Kohlenstoff suchen, der eine der Grundvoraussetzungen für die Entwicklung von Leben ist.

In der Vergangenheit waren nur wenige Marslandungen erfolgreich. Von 14 Versuchen verschiedener Raumfahrtagenturen gelangen sechs.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kiel/Washington - Eine Reise zum Mars wäre für Astronauten ein grosses Gesundheitsrisiko - aber sie ist möglich. Zu diesem Schluss ... mehr lesen
Stärkere Antriebe könnten die Astronauten zusätzlich entlasten. (Symbolbild))
Der Roboter hat bereits 109 Meter auf dem Mars zurückgelegt. (Archivbild)
Washington - Marsroboter «Curiosity» ... mehr lesen
Washington - Der Marsrover «Curiosity» hat erstmals seinen mehr als zwei Meter langen Roboterarm ausgestreckt. «Alles lief ... mehr lesen
Nun können die Einsätze auf dem Mars beginnen.
Vielleicht bebt es sogar noch auf dem Mars
Los Angeles/Lindau - Der Mars besitzt tektonische Platten, die sich in der Vergangenheit gegeneinander verschoben haben ... mehr lesen
Pasadena - Erst Schwarz-Weiss, dann Farbe - jetzt Panorama: Der Rover «Curiosity» schickt immer bessere Fotos vom Mars und ... mehr lesen
Ein bisschen wie auf der Erde.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Und wohin jetzt?
Pasadena - Die ersten Bilder des Mars-Fahrzeugs «Curiosity» sowie eine ... mehr lesen
Pasadena - Kaum gelandet hat der Marsrover «Curiosity» schon ein Feuerwerk von Daten zur Erde geschickt. Darunter sind gut ... mehr lesen
Aufnahme von Curiosity auf dem Mars - vor und nach dem Entfernen eines Staubschutzes.
Etschmayer Die Marssonde «Curiosity» ist erfolgreich gelandet. Dies nach einer monatelangen Reise und einem fast absurd kompliziert anmutenden Abstieg durch die dünne Marsatmosphäre. Die sechsrädrige Sonde soll nun versuchen, Spuren von einstigem Leben auf dem Mars zu finden und so ergründen, wie einmalig Biologie in unserem Universum ist. mehr lesen 
Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
Erfolgreiches Docking-Manöver.
Raumfahrt  Baikonur - Als erste Kosmonautin ist die Russin Jelena Serowa auf der Internationalen Raumstation ISS angekommen - gemeinsam mit zwei weiteren Raumfahrern. Die Raumkapsel «Sojus TMA-14m» machte am Freitag nach rund sechsstündigem Flug am Aussenposten der Menschheit fest. 
Drei Raumfahrer von der ISS sind zurück auf zur Erde Moskau/Houston - Nach fast sechs Monaten im All sind drei Raumfahrer zur Erde zurückgekehrt. Die ...
Astronauten bei Aussenarbeiten der ISS.
«Mangalyaan» in der Umlaufbahn  Bangalore - Das Schwellenland Indien hat gleich im ersten Versuch erfolgreich eine Sonde zum Mars ...  
Eine Landung auf dem Mars ist nicht geplant.
Raumfahrt  Washington - Eine Versorgungskapsel des US-Unternehmens SpaceX ist am Dienstag bei der internationalen Raumstation ISS angekommen. Der unbemannte Raumtransporter Dragon sei um 12.52 Uhr (MESZ) vom Teleskoparm der ISS gepackt worden, teilte die US-Weltraumbehörde NASA mit.  
Titel Forum Teaser
Thomas Peter ist Professor für Atmosphärische Chemie an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Zum Zustand der Ozonschicht Alle vier Jahre untersuchen hunderte Wissenschaftler unter der ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 12°C 15°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 11°C 16°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 13°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 14°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 13°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 15°C 22°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten