Marsrover «Curiosity» schickt Stimme von NASA-Chef durchs All
«Curiosity» sendet Tonband-Aufnahme
publiziert: Dienstag, 28. Aug 2012 / 19:44 Uhr

Los Angeles - Neben neuen spektakulären Bildern vom Mars hat der Roboter «Curiosity» erstmals eine Stimme vom Roten Planeten gesendet. Wie die US-Raumfahrtbehörde NASA am Montag mitteilte, übertrug «Curiosity» eine zuvor aufgenommene und im Roboter gespeicherte Tonbandaufnahme, in der NASA-Chef Charles Bolden zu hören ist.

Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
9 Meldungen im Zusammenhang
«Ein weiterer kleiner Schritt wurde genommen, um die menschliche Präsenz jenseits der Erde auszuweiten», sagte NASA-Experte Dave Lavery in Anlehnung an die Worte, die der kürzlich verstorbene US-Astronaut Neil Armstrong bei seiner Landung auf dem Mond 1969 sagte.

«Ich spreche zu Ihnen über die Übertragungsmöglichkeiten des 'Curiosity'-Rovers, der sich jetzt auf der Oberfläche des Mars befindet», sagt Bolden in der von der NASA empfangenen Audio-Botschaft. «Seit Beginn der Zeitrechnung hat die menschliche Neugier uns permanent nach neuen Lebensmöglichkeiten jenseits des Horizonts suchen lassen.»

«Curiosity» bereite nun den Weg für eine bemannte Mars-Mission «in nicht allzu ferner Zukunft». Die Mission sei eine «aussergewöhnliche Leistung», sagte Bolden. «Einen Rover auf dem Mars landen zu lassen ist nicht einfach. Andere haben es versucht. Amerika hat es geschafft.»

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Keine acht Wochen nach seiner Landung hat der Marsroboter ... mehr lesen
Ablagerungen durch das Wasser sind erkennbar.
Washington - Gut sechs Wochen nach seiner Landung auf dem Roten Planeten hat der Mars-Rover «Curiosity» Hunderte Fotos ... mehr lesen
Der «Curiosity»-Roboter hat viele Fotos zur Erde geschickt.
Der Roboter hat bereits 109 Meter auf dem Mars zurückgelegt. (Archivbild)
Washington - Marsroboter «Curiosity» ... mehr lesen
Washington - Der Rover «Curiosity» ist erstmals ein kleines Stück über den Mars gefahren. Das Forschungsfahrzeug wendete nach Nasa-Angaben zuerst die vier beweglichen seiner insgesamt sechs Räder hin- und her. Dann rollte es rund drei Meter nach vorne, drehte sich um 90 Grad und rollte etwa zwei Meter zurück. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Der Marsrover «Curiosity» hat erstmals seinen mehr als zwei Meter langen Roboterarm ausgestreckt. «Alles lief ... mehr lesen
Nun können die Einsätze auf dem Mars beginnen.
Ein bisschen wie auf der Erde.
Pasadena - Erst Schwarz-Weiss, dann Farbe - jetzt Panorama: Der Rover ... mehr lesen
Pasadena - Die ersten Bilder des Mars-Fahrzeugs «Curiosity» sowie eine Aufnahme der Landestelle aus der Umlaufbahn ... mehr lesen
Und wohin jetzt?
Etschmayer Die Marssonde «Curiosity» ist erfolgreich gelandet. Dies nach einer monatelangen Reise und einem fast absurd kompliziert anmutenden Abstieg durch die dünne Marsatmosphäre. Die sechsrädrige Sonde soll nun versuchen, Spuren von einstigem Leben auf dem Mars zu finden und so ergründen, wie einmalig Biologie in unserem Universum ist. mehr lesen 
Kampfjet fliegen und Space Adventures - Erreichen Sie Höhen bis 61km und Geschwindigkeiten bis 2500km/h!
MiGFlug & Adventure GmbH
Dorfstrasse 10
6404 Greppen / Luzern
Mit dem NASA-Weltraumteleskop konnte bestätigt dass es sich um ...
21 Lichtjahre entfernt  Genf - Schweizer Forscher haben ein Sonnensystem entdeckt, das unserem eigenen verblüffend ähnlich ist. Es ist zudem «nur» etwa 21 Lichtjahre entfernt, weshalb die Forscher in nicht allzu ferner Zukunft auf Bilder davon hoffen. 
Astronomie  Bern/Köln - Neue Forschungsresultate liefern weitere Überraschungen über den Kometen Tschuri: Er besitzt viele organische Moleküle und einen ...  
Der Landeplatz Abydos hat eine feste Oberfläche.
Mit britischen Kommunikationssatelliten an Bord  Moskau - Nach einem verunglückten Start im Mai will Russland in einem Monat erstmals wieder eine «Proton-M»-Trägerrakete ins All schicken. Die Rakete soll am 28. August vom Weltraumbahnhof Baikonur in der kasachischen Steppe abheben.  
Russische Raumfahrtrakete mit Satelliten in Sibirien abgestürzt Baikonur - Gut drei Wochen nach dem Kontrollverlust über einen Weltraumfrachter muss ...
Die 'Proton-M'-Trägerrakete ist abgestürzt.
Titel Forum Teaser
Arno Schlüter ist Professor für Architektur und nachhaltige Gebäudetechniken an der ETH Zürich.
ETH-Zukunftsblog Weiche Roboter für adaptive Gebäudefassaden Gebäudefassaden sind heute meist statisch und ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 16°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Basel 12°C 16°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 15°C 17°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 15°C 19°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 17°C 20°C stark bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 16°C 20°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Lugano 20°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten