Marsrover «Curiosity» schickt Stimme von NASA-Chef durchs All
«Curiosity» sendet Tonband-Aufnahme
publiziert: Dienstag, 28. Aug 2012 / 19:44 Uhr

Los Angeles - Neben neuen spektakulären Bildern vom Mars hat der Roboter «Curiosity» erstmals eine Stimme vom Roten Planeten gesendet. Wie die US-Raumfahrtbehörde NASA am Montag mitteilte, übertrug «Curiosity» eine zuvor aufgenommene und im Roboter gespeicherte Tonbandaufnahme, in der NASA-Chef Charles Bolden zu hören ist.

9 Meldungen im Zusammenhang
«Ein weiterer kleiner Schritt wurde genommen, um die menschliche Präsenz jenseits der Erde auszuweiten», sagte NASA-Experte Dave Lavery in Anlehnung an die Worte, die der kürzlich verstorbene US-Astronaut Neil Armstrong bei seiner Landung auf dem Mond 1969 sagte.

«Ich spreche zu Ihnen über die Übertragungsmöglichkeiten des 'Curiosity'-Rovers, der sich jetzt auf der Oberfläche des Mars befindet», sagt Bolden in der von der NASA empfangenen Audio-Botschaft. «Seit Beginn der Zeitrechnung hat die menschliche Neugier uns permanent nach neuen Lebensmöglichkeiten jenseits des Horizonts suchen lassen.»

«Curiosity» bereite nun den Weg für eine bemannte Mars-Mission «in nicht allzu ferner Zukunft». Die Mission sei eine «aussergewöhnliche Leistung», sagte Bolden. «Einen Rover auf dem Mars landen zu lassen ist nicht einfach. Andere haben es versucht. Amerika hat es geschafft.»

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
«Curiosity» war vor rund zwei Monaten auf dem Mars gelandet. (Archivbild)
Washington - Der Rover «Curiosity» hat erstmals einen Stein auf dem Mars mit seinem rund zwei Meter langen Roboter-Arm untersucht. «Curiosity» (Neugier) habe sowohl eine ... mehr lesen
Washington - Gut sechs Wochen nach seiner Landung auf dem Roten Planeten ... mehr lesen
Der «Curiosity»-Roboter hat viele Fotos zur Erde geschickt.
Der Roboter hat bereits 109 Meter auf dem Mars zurückgelegt. (Archivbild)
Washington - Marsroboter «Curiosity» soll nächste Woche mit ersten Untersuchungen von Gesteinsproben auf dem roten Planeten beginnen. Dies gab die US-Raumfahrtbehörde Nasa bekannt. Bislang ... mehr lesen
Washington - Der Rover «Curiosity» ist erstmals ein kleines Stück über den Mars gefahren. Das Forschungsfahrzeug wendete nach Nasa-Angaben zuerst die vier beweglichen seiner insgesamt sechs Räder hin- und her. Dann rollte es rund drei Meter nach vorne, drehte sich um 90 Grad und rollte etwa zwei Meter zurück. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
Ein bisschen wie auf der Erde.
Pasadena - Erst Schwarz-Weiss, dann ... mehr lesen
Pasadena - Die ersten Bilder des ... mehr lesen
Und wohin jetzt?
Etschmayer Die Marssonde «Curiosity» ist erfolgreich gelandet. Dies nach einer monatelangen Reise und einem fast absurd kompliziert anmutenden Abstieg durch die dünne Marsatmosphäre. Die sechsrädrige Sonde soll nun versuchen, Spuren von einstigem Leben auf dem Mars zu finden und so ergründen, wie einmalig Biologie in unserem Universum ist. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in kleinen Schüben auf, bis es am Samstag um 16.00 Uhr (22.00 Uhr MESZ) ganz entfaltet war.
Sieben Stunden lang pumpte Astronaut Jeff Williams das Modul «Beam» in ...
Raumfahrt-Experiment zu guter Letzt erfolgreich  Washington - Im zweiten Anlauf hat es geklappt: Zwei Tage nach dem abgebrochenen Versuch, die Internationale Raumstation ISS durch ein aufblasbares Modul zu erweitern, ist der US-Weltraumbehörde NASA das Experiment doch noch gelungen. mehr lesen 
Raumsonde Rosetta  Bern - Die Raumsonde Rosetta hat eine Aminosäure und Phosphor in den Ausgasungen des Kometen Tschuri gefunden. Beides sind wichtige Bestandteile für die Entstehung von Leben. mehr lesen
Die hellen Strahlen rund um den Kometen Tschuri nennt man Koma.
Modul gerade einmal ein paar Zentimeter aufgeblasen  Miami - Ein Experiment mit einem aufblasbaren Wohnraum-Modul an der Internationalen Raumstation ISS ist fehlgeschlagen. Das neuartige Modul mit dem Namen «Beam», das an die Raumstation angekoppelt ist, blies sich am Donnerstag nicht zur vollen Grösse auf. mehr lesen  
Ungewöhnlicher Vorgang  Winterthur ZH - Im südwestlichen Quadranten der Sonne zeigt sich derzeit ein ungewöhnlich grosser Sonnenfleck. Mit 25'000 Kilometern entspricht sein Durchmesser rund dem doppelten der Erde. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
OFT GELESEN
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 14°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 15°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 13°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 14°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
Luzern 14°C 22°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 16°C 25°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 20°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten