Curling: WM in Winnipeg
publiziert: Samstag, 12. Apr 2003 / 21:35 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 13. Apr 2003 / 07:06 Uhr

Die Schweizer Curler greifen an den Weltmeisterschaften in Winnipeg nach Gold. Das Team von Ralph Stöckli besiegte im Halbfinal mit einer erneut überzeugenden Leistung Finnland, den Europameister 2000, klar mit 7:1.

Im Final vom Sonntagabend um 19.30 Uhr treffen die Schweizer nun auf Titelverteidiger Kanada. Die Kanadier um Skip Ralph Ferbey bezwangen ihrerseits Olympiasieger Norwegen (Pal Trulsen) dank einem hervorragenden letzten Stein ihrer Nummer 4 David Nedohin 9:8, worauf die über 10 000 Zuschauer in der Winnipeg in Jubel ausbrachen.

Gegen die Finnen und deren brillanten Skip Markku Uusipaavalniemi, gegen die sie in der Vorrunde noch verloren hatten, nahmen die Schweizer das Heft von Beginn an in die Hand. Die Basis zum Triumph legten sie im 3. und im 4. End: Beide Male gerieten sie zunächst in schwere Bedrängnis, konnten zuletzt aber je einen Stein "stehlen". Für die Vorentscheidung sorgte Ralph Stöckli im 7. End mit einem gelungenen Doppel-Take-out zu einem Zweierhaus und zur 5:1-Führung. Nach acht Ends gaben die Nordländer auf.

Die Ostschweizer haben nun sieben WM-Partien hintereinander gewonnen. Dies ist die längste Schweizer Siegesserie seit 1974, als das Dübendorfer Attinger-Team an der WM in Bern in allen neun Vorrundenspiele gesiegt hatte.

Lead Simon Strübin, Pascal Sieber, Claudio Pescia und Skip Ralph Stöckli sind im Final auf dem Papier Aussenseiter, zumal sie noch nicht die Meriten vorweisen können wie die kanadischen Titelverteidiger aus Edmonton. Wenn es den Schweizern jedoch gelingt, auch im letzten Spiel ihren hohen Level beizubehalten, könnten sie sogar den insgesamt vierten Weltmeistertitel für das Schweizer Männercurling seit 1964 holen. Die bisherigen Schweizer Weltmeister waren Otto Danieli mit Zürich-Crystal 1975, Jürg Tanner mit Lausanne-Riviera 1981 und Markus Eggler mit Biel-Touring 1992.

In der 40. WM-Teilnahme bei den Männern ist die Schweiz zum neunten Mal im Endspiel vertreten, letztmals vor zwei Jahren in Lausanne durch das Team von Andreas Schwaller. Die Bieler unterlagen Schweden 3:6.

Erster Frauentitel für USA

Skip Debbie McCormick (29) sicherte dem amerikanischen Frauencurling in Winnipeg den ersten WM-Titel in 25 Jahren. Das Team aus Madison bezwang im Final die favorisierten Kanadierinnen (Colleen Jones), die zuvor in zehn Partien ungeschlagen geblieben waren, mit 5:3. Vorentscheidend war ein Zweierhaus im 4. End.

Colleen Jones scheiterte in ihrer fünften WM-Teilnahme bereits zum vierten Mal. Den einzigen WM-Titel gewann sie mit dem Team aus Halifax vor zwei Jahren in Lausanne.

Im Spiel um Bronze setzten sich die zweifachen Europameisterinnen aus Schweden (Anette Norberg) mit 7:5 gegen Norwegen durch.

Winnipeg (Ka). Weltmeisterschaften. Männer. Halbfinals: Schweiz (St. Galler Bär/Simon Strübin, Pascal Sieber, Claudio Pescia, Skip Ralph Stöckli) - Finnland (Teemu Salo, Aku Kauste, Kalle Kiiskinen, Skip Markku Uusipaavalniemi) 7:1. Kanada (Marcel Rocque, Scott Pfeifer, Skip Randy Ferbey, David Nedohin) - Norwegen (Bent Anund Ramsfjell, Flemming Davanger, Lars Vagberg, Skip Pal Trulsen) 9:8. Final (Sonntag, 19.30 MEZ): Schweiz - Kanada. -- Spiel um Platz 3 (Sonntag, 15.00): Finnland - Norwegen.

Frauen. Halbfinals: Kanada (Nancy Delahunt, Mary-Anne Waye, Kim Kelly, Skip Colleen Jones) - Norwegen (Camilla Holth, Marianne Haslum, Hanne Woods, Skip Dordi Nordby) 8:7 nach Zusatzend. USA (Tracy Sachtjen, Ann Swisshelm, Allison Pottinger, Skip Debbie McCormick) - Schweden (Helena Lingham, Cathrine Norberg, Eva Lund, Skip Anette Norberg) 5:4.

Spiel um Platz 3: Schweden - Norwegen 7:5.

Final: Kanada - USA.

(bsk/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale ... mehr lesen
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 1°C 4°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen 0°C 1°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Bern 0°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 1°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 3°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten