Grosser Umsatz-Zuwachs
Cybernet ist der Fels in der Brandung der IT-Krise
publiziert: Freitag, 7. Sep 2001 / 13:03 Uhr

Zürich - Die zur Cybernet Gruppe gehörende Cybernet (Schweiz) AG widersetzt sich dem allgemeinen IT-Branchentrend: Umsatz-, Profitabilitäts- und Produktivitätskennzahlen konnten wesentlich gesteigert werden, und die Schweizer Tochtergesellschaft wurde früher als geplant selbsttragend.

Im Schwall der negativen Meldungen über die kriselnde IT-Branche verzeichnet Cybernet (Schweiz) AG, die Tochtergesellschaft der Cybernet Internet Services International Inc. München, trotz schwieriger Marktverhältnisse überdurchschnittliches Wachstum.

Cybernet (Schweiz) AG hat den Umsatz im ersten Halbjahr 2001 im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode in den Bereichen Internet Data Center um 92 Prozent und Connectivity um 142 Prozent gesteigert. Im e-Business Bereich konnte eine Steigerung um 33 Prozent erzielt werden.

Die markante Umsatzsteigerung der Connectivity- und Data Center Produkte ist unter anderem auf den grossen Erfolg der auf die KMU-Bedürfnisse zugeschnittenen ADSL-Angebote zurückzuführen. Die anfangs Jahr eingeleiteten und mittlerweile abgeschlossenen Restrukturierungsmassnahmen, die konsequente Senkung der operativen Kosten und der allgemeinen Verwaltungskosten widerspiegeln sich in der Verbesserung des Betriebsergebnisses (EBITDA) um 58 Prozent und einer Steigerung des Umsatzes pro Mitarbeiter im Berichtszeitraum um 127 Prozent. Die entsprechenden Werte der Gruppe betragen 53, respektive 51 Prozent.

Somit fällt die Erhöhung des Mitarbeiterumsatzes in der Schweiz gegenüber dem Wert der Gruppe rund doppelt so hoch aus.

Knapp ein Jahr nach der vollständigen Integration in die Cybernet Gruppe ist Cybernet (Schweiz) AG aus der Verlustzone ausgetreten und hat den operativen Break Even erreicht. Seither erfolgt die Finanzierung aus eigener Kraft.

Mit diesem Schritt legt die Schweizer Niederlassung neben einem umfassenden Angebot an Internet- Anbindungsmöglichkeiten (Connectivity) und -Services (Data Center, ASP-Angebote) auch die finanzielle Basis zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit und zur Eroberung eines Spitzenplatzes unter den Schweizer Application Infrastructure Providern (AIP).

"Unsere Finanzziele für das zweite Halbjahr umfassen weiterhin die Begrenzung der Ausgaben und der Ausbau vertraglich gesicherter wiederkehrender Umsätze vor allem aus den Bereichen: Connectivity und Internet Data Center", so René M. Waser, CEO Cybernet (Schweiz) AG.

Nach den Zukunftsplänen befragt, antwortet Waser: „Um unser ehrgeiziges Ziel die Nummer 1 im KMU-Connectivity- und Data Center Markt zu erreichen, haben wir die strukturellen Voraussetzungen unter anderem durch den Ausbau der Produktivität und einem genau auf die Bedürfnisse unserer Zielgruppe zugeschnitten Produktportfolio geschaffen. Mit der Finanzierung aus eigener Kraft sind wir nun in der Lage noch schneller auf neue Trends zu reagieren und entsprechende Produkte und Dienstleistungen anzubieten."

Als Beispiel führt Waser die per 1. September 2001 vorgenommene Senkung der Standleitungspreise um bis zu 30 Prozent an. Damit wolle er den Business-Kunden, welche im Bereich der Standleitungen bis 2 Mbit/s hohe Qualität, garantierte uneingeschränkte Bandbreite und ein umfassender Servicegrad verlangen, eine preislich attraktive Alternative zu den auf dem Swisscom-Netz basierenden ADSL Produkte offerieren.

Aufgrund neuer Bedürfnisse seitens der KMU's wird Cybernet ein SDSL-Angebot (Symmetric Digital Subscriber Line) lancieren. Dank der eigenen bestehenden Infrastruktur mit Anschlussknoten in den 35 grössten Schweizer Städten und den sieben regionalen Data Centern fallen die Investitionen in die Produktentwicklung bescheiden aus.

Kurzprofil Cybernet (Schweiz) AG

Der auf KMUs spezialisierte Application Infrastructure Provider (AIP) Cybernet (Schweiz) AG betreibt eine sichere und hochverfügbare Internetworking-Plattform mit einem flächendeckenden Highspeed-Netz bestehend aus POPs in den 35 grössten Schweizer Städten, sieben Data Centern und zahlreichen Peerings in ganz Europa.

Das Unternehmen bietet Internet-Dienstleistungen in den Bereichen Internet Data Center, Connectivity (Dial-Up-, ADSL-Anbindungen, Standleitungen) und e-Business Solutions wie beispielsweise die Content-Management- Lösungen s-content und Obtree C3 im ASP-Modell, die über das flächendeckende Service-Netz erreichbar sind.

Cybernet (Schweiz) AG gehört zu einem der führenden europäischen Internet-Dienstleistern im Business-to-Business-Markt. Die deutsch-amerikanische Cybernet-Gruppe verfügt zudem in Deutschland, Österreich, Italien und in der Schweiz über Lizenzen, um Daten- und Sprachdienste anzubieten.

(sk/news.ch)

Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
David Rosenthal übernimmt die Leitung der Bereiche Data & Privacy und eDiscovery
David Rosenthal übernimmt die Leitung der Bereiche Data & Privacy ...
Ausbau der Praxis im Daten- und Technologierecht  Mit David Rosenthal gewinnt die Daten- und Technologierechtspraxis von VISCHER prominente Verstärkung. Das schon bisher etablierte und anerkannte VISCHER-Team unter der Leitung von Rolf Auf der Maur wird damit zu einer der ersten Adressen in der Schweiz für Rechtsfragen in den Bereichen Datenschutz, IT-Recht und allen Facetten der Digitalisierung. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 ... mehr lesen  
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Crowdworking im Jahr 2019  2019 gaben 0,4% der Bevölkerung an, in den letzten 12 Monaten internetbasierte Plattformarbeit geleistet zu haben. Dabei wird die dienstleistende Person via eine Internetplattform mit der Kundin oder dem Kunden verbunden und die Bezahlung erfolgt (in der Regel) über die Plattform. Nach Tätigkeitsbereich betrachtet haben 0,1% der Bevölkerung Taxidienste geleistet und 0,3% andere Dienstleistungen (Programmierung, Essenlieferdienste, Reinigungsarbeit, usw.) ausgeführt. Etwas häufiger wurde durch 0,6% der Bevölkerung über Internetplattformen eine Unterkunft vermietet. 0,8% der Bevölkerung haben via eine Internetplattform Waren verkauft, die extra dafür gesammelt, gekauft oder produziert worden sind. mehr lesen  
Facebook baut seine Übermacht weiter aus, wenn die Wettbewerbsbehörden bei der Gipfy-Übernahme keinen Riegel schieben.
Pläne zur Integration mit Instagram und anderen Anwendungen  Facebook kauft die beliebte GIF-Website Giphy für einen berichteten Preis von 400 Millionen Dollar und ... mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 6°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Basel 7°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 4°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 6°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 8°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten