Cyclisme: le Kazakh Vinokourov a gagné la 4e étape du Tour de Suisse
publiziert: Freitag, 22. Jun 2001 / 18:18 Uhr

Wildhaus - Le Kazakh Alexandre Vinokourov a remporté la 4e étape du Tour de Suisse cycliste, qui menait les coureurs de Baar à Wildhaus sur 144 km. Au terme de la montée finale, Vinokourov a devancé de neuf secondes l'Italien Gilberto Simoni et le Français Laurent Jalabert.

Le Suisse Oscar Camenzind a pris le 4e rang à douze secondes. Au classement général, l'Italien Gianluca Bortolami a conservé de justesse le maillot jaune, avec 14 secondes d'avance sur Vinokourov.

Tour de Suisse. 4e étape, Baar - Wildhaus (144 km): 1. Alexandre Vinokourov (Kaz/Telekom) 3h39'15'' (39,407 km/h), bon. 10''. 2. Gilberto Simoni (It) à 9'', bon. 6''. 3. Laurent Jalabert (Fr) m.t, bon. 4''. 4. Oscar Camenzind (S) à 12''. 5. Davide Rebellin (It). 6. Stefano Garzelli (It). 7. Juan Manuel Garate (Esp). 8. Wladimir Belli (It). 9. Inigo Cuesta (Esp). 10. Manuel Beltran (Esp). 11. Lance Armstrong (EU). 12. Alex Zülle (S). 13. Daniel Atienza (Esp/S). 14. Beat Zberg (S). 15. Peter Luttenberger (Aut).

16. Daniel Schnider (S). 17. Georg Totschnig (Aut). 18. Alexandre Moos (S), tous même temps. 19. Tyler Hamilton (EU) à 16''. 20. Marcellino Garcia (Esp) à 1'05''. 21. Massimo Donati (It) m.t. 22. Paolo Bettini (It) m.t. 23. Markus Zberg (S) à 1'29''. 24. Mirko Celestino (It) m.t. 25. Gerrit Glomser (Aut) m.t. 26. Pavel Padrnos (Tch) à 1'33''. 27. Reto Bergmann (S) m.t. 28. Tomas Konecny (Tch) à 1'42''. 29. Niki Aebersold (S) à 1'44''. 30. Stefano Cattai (It) m.t.

Puis: 32. Gianluca Bortolami (It) à 2'21''. 34. Cédric Fragnière (S) à 2'28''. 37. Laurent Dufaux (S) à 2'30''. 38. Peter Wrolich (Aut). 41. Pierre Bourquenoud (S). 44. Paolo Savoldelli (It). 47. Steve Zampieri (S). 50. Armin Meier (S). 51. Mauro Gianetti (S). 53. René Stadelmann (S), tous même temps. 59. Michele Bartoli (It) à 6'21''. 64. Martin Elmiger (S) m.t. 65. Rolf Huser (S) à 7'46''. 70. Christian Sidler (S). 73. Christian Heule (S). 87. Pietro Zucconi (S). 99. Patrick Calcagni (S). 101. Marcel Strauss (S). 107. Roger Beuchat (S). 108. Bertogliati (S), tous même temps. 115. Servais Knaven (Ho) à 9'35''. 118. Lukas Zumsteg (S) m.t. 131. et dernier: Robbie McEwen (Aus) à 14'30''

Classement général: 1. Gianluca Bortolami (It/Tacconi) 12h04'56''. 2. Vinokourov à 14''. 3. Wrolich à 15''. 4. Laurent Jalabert à 24''. 5. Armstrong à 26''. 6. Beat Zberg à 32''. 7. Hamilton à 35''. 8. Schnider à 36''. 9. Cuesta à 37''. 10. Garzelli à 38''. 11. Zülle à 39''. 12. Belli à 42''. 13. Simoni à 45''. 14. Totschnig à 46''. 15. Luttenberger à 49''.

16. Camenzind à 50''. 17. Garate à 52''. 18. Moos m.t. 19. Rebellin à 56''. 20. Atienza à 1'08''. 21. Beltran m.t. 22. Bettini à 1'35''. 23. Donati à 1'54''. 24. Markus Zberg à 2'03''. 25. Garcia à à 2'05''. 26. Celestino à 2'12''. 27. Bergmann à 2'17''. 28. Padrnos à 2'18''. 29. Aebersold à 2'17''. 30. Glomser à 2'28''.

Puis: 39. Savoldelli à 3'10''. 40. Armin Meier à 3'11''. 47. Gianetti à 3'16''. 48. Dufaux à 3'19''. 50. Bourquenoud à 3'29''. 51. Zampieri à 3'30''. 53. Fragnière à 3'32''. 58. Bartoli à 6'46''. 61. Elmiger à 6'59''. 71. Bertogliati à 8'24''. 83. Strauss à 8'29''. 85. Heule à 8'34''. 86. Calcagni m.t. 103. Beuchat à 8'54''. 106. Zucconi à 8'59''. 109. Huser à 9'05''. 125. Zumsteg à 12'23''. 129. Sidler à 16'40''. 131. et dernier: Jason Philips (Aus) à 25'06''.

Classement aux points: 1. Erik Zabel (All) 34. 2. Wrolich 29. 3. Saulius Ruskys (Lit) 27. 4. Bortolami 25. 5. Vinokourov 25.

Classement de la montagne: 1. Wrolich 14. 2. Simoni 12. 3. Heule 12. 4. Vinokourov 8. 5. McEwen 8.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der ... mehr lesen
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro d'Italia eine Rippe. Trotzdem will der ehemalige Leader die Italien-Rundfahrt zu Ende fahren. mehr lesen  
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im Gesamtklassement auf Platz 2 vor. Neuer Leader ist der Kolumbianer Esteban Chaves. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich -2°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel -1°C 7°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern -2°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 0°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten