Einblick in ihre vielfältige Tätigkeit
DEZA geht mit Aktionen auf die Strasse
publiziert: Dienstag, 5. Apr 2011 / 11:54 Uhr
Die Bevölkerung erhält einen Einblick in die Tätigkeit des Korps für Humanitäre Hilfe.
Die Bevölkerung erhält einen Einblick in die Tätigkeit des Korps für Humanitäre Hilfe.

Bern - Die Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) geht anlässlich ihres 50-Jahre-Jubiläums in vier Schweizer Städten auf die Strasse. Sie will der Bevölkerung durch Beispiele einen Einblick in ihre vielfältige Tätigkeit geben.

2 Meldungen im Zusammenhang
So können Interessierte an der simulierten Rettung von Katastrophenopfern mit Suchhunden teilnehmen. Oder sie können sich mit den Arbeitsbedingungen des Schweizerischen Korps für Humanitäre Hilfe bei Katastropheneinsätzen vertraut machen oder beobachten, wie in Pakistan Trinkwasser aufbereitet wird.

Die Strassenaktion startet diesen Donnerstag in Genf in Anwesenheit des Delegierten des Bundesrats für humanitäre Hilfe Toni Frisch, wie das Aussendepartement EDA am Dienstag mitteilte. Es folgen Aktionen vom 25.- 27. Mai auf dem Bundesplatz in Bern, vom 30. Juni - 2. Juli auf der Piazza del Sole in Bellinzona und vom 14. - 15. Oktober auf dem Barfüsserplatz in Basel.

Im Rahmen des Jubiläums finden zudem während des ganzen Jahres Diskussionen, Vorträge und Filmzyklen statt. Nächsten Freitagabend geht in Genf ein offizieller Anlass zum DEZA-Jubiläum über die Bühne, an dem auch Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey teilnehmen wird.

(bg/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das vergangene Jahr geht als ... mehr lesen 10
Einsatz des SKH in Haiti.
DEZA-Direktor Martin Dahinden.
Bern - Die Schweizer Entwicklungshilfe steht seit 50 Jahren im Dienste der armen Länder. In ihrem Jubiläumsjahr blickt die DEZA zwar zurück, aber nur um für die Zukunft bereit zu sein. ... mehr lesen 1
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als ... mehr lesen  
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Mit 124 zu 64 Stimmen genehmigte die grosse Kammer den Bundesbeschluss über den Nachtrag I zum Voranschlag 2016.
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum ... mehr lesen  1
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 8°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 10°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 17°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten