DJ Bobo im Dienste der Welternährung
publiziert: Mittwoch, 25. Okt 2006 / 19:00 Uhr

Zürich - Der Schweizer Pop-Star DJ Bobo ist zum Botschafter für das UNO-Welternährungsprogramm (WFP) ernannt worden.

DJ Bobo will vor allem auch seine Fans zu Spenden gegen den Hunger ermutigen.
DJ Bobo will vor allem auch seine Fans zu Spenden gegen den Hunger ermutigen.
3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
DJ BoboDJ Bobo
In seiner neuen Funktion reist er im Januar nach Aethiopien. DJ Bobo will vor allem auch seine Fans zu Spenden gegen den Hunger ermutigen.

Auf dem Flughafen Zürich haben der Pop-Star und WFP-Direktor Daly Belgasmi gemeinsam den Vertrag unterzeichnet, der DJ Bobo zum «nationalen Botschafter gegen den Hunger» macht.

Um den Hunger in der Welt zu bekämpfen setzt das WFP auf prominente Persönlichkeiten mit einer grossen Glaubwürdigkeit, wie der Tunesier Belgasmi vor den Medien sagte.

«Stimme für Hungernde»

Er zeigte sich glücklich, dass der Schweizer Musiker auf die 2005 erfolgte Anfrage des WFP eingestiegen sei. Mit seiner Integrität sei DJ Bobo «der geeignete Mann für diesen Job». Er werde «Millionen Hungernden eine Stimme geben». Der 38-jährige Aargauer begründete sein zeitlich nicht befristetes Engagement mit dem überzeugenden Konzept.

So seien die sogenannten Schulspeisungsprogramme des WFP sehr clever: Um essen zu kriegen, müssten die Kinder zur Schule gehen. Später würden diese Kinder ihre eigenen Kinder wiederum in die Schule schicken, was zu Verbesserungen in den von Hunger bedrohten Ländern führen könne. DJ Bobo will sich als Botschafter denn auch auf dieses Programm konzentrieren.

Prominente Botschafter

Das WFP arbeitet weltweit mit verschiedenen prominenten Botschaftern gegen den Hunger zusammen. Dazu zählen zum Beispiel der brasilianische Fussballsstar Ronaldinho, die kapverdische Sängerin Cesaria Evora oder der kenianische Marathon-Weltrekordhalter Paul Tergat.

Belgasmi warb in Zürich eindringlich für das Hungerprogramm, das angesichts der aktuellen Lage notwendiger sei denn je. Weltweit gebe es heute 852 Millionen Hungeropfer - darunter rund 400 Millionen Kinder. Täglich würden 25 000 Kinder wegen Hunger sterben.

(bert/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Addis Abeba/Awassa - Ein Jahr ... mehr lesen
DJ Bobo
Josette Sheeran heisst die neue Direktorin des Welternährungsprogramms.
New York - Kofi Annan hat die US-Amerikanerin Josette Sheeran zur neuen Direktorin des Welternährungsprogramms (WFP) der UNO ernannt. mehr lesen
Interlaken - Das internationale ... mehr lesen
Bob Geldof ist ein erfolgreicher Geschäftsmann in der Musikbranche.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten Nationen noch 500'000 durch den Konflikt entwurzelte Menschen verzeichnet. mehr lesen  
353 Millionen Franken für den Asylbereich  Bern - Der Nationalrat hat am Dienstag die Staatsrechnung 2015 sowie die Nachtragskredite zum laufenden Budget deutlich genehmigt. Vor allem die zusätzlichen Kosten für das Asylwesen gaben aber im Rat zu reden. mehr lesen   1
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 7°C 11°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Bern 7°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 7°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 8°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 3°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten