Drei mutmassliche Terroristen
Dänische Polizei verhaftet radikale Muslime
publiziert: Samstag, 28. Apr 2012 / 17:17 Uhr / aktualisiert: Samstag, 28. Apr 2012 / 20:47 Uhr

Kopenhagen - Wegen illegalen Waffenbesitzes hat ein Kopenhagener Haftrichter am Samstag vier Wochen Untersuchungshaft gegen drei Männer mit wahrscheinlich radikalislamistischem Hintergrund verhängt.

1 Meldung im Zusammenhang
Der dänische Polizeigeheimdienst PET hatte nach der Festnahme am Vortag erklärt, man verdächtige sie der Vorbereitung eines Terroranschlages.

Die Männer wurden überwacht und am Ende in Gewahrsam genommen, als sie in Kopenhagener Vororten zwei Schnellfeuergewehre vom Typ AK47 (Kalaschnikow) von einem Lieferanten übernahmen. Dieser konnte nach Polizeiangaben unerkannt entkommen.

Antisemitische Parolen auf Facebook

Die Zeitung «Politiken» berichtete am Samstag, dass einer der drei, ein 22-jähriger Jordanier mit Wohnsitz in Dänemark, im sozialen Netzwerk Facebook antisemitische Parolen sowie Sympathien für das Terrornetzwerk Al-Kaida verbreitet habe. Er gab vor Gericht den illegalen Waffenbesitz zu.

Ein 23-jähriger Türke, der ebenfalls in Dänemark lebt, sowie ein 21 Jahre alter dänischer Staatsbürger mit überwiegendem Aufenthalt in Ägypten wiesen dagegen alle Vorwürfe zurück.

Die dänische Polizei hat in den vergangenen Jahren wiederholt Festnahmen wegen Vorbereitung von Terroranschlägen wegen der Mohammed-Karikaturen der Zeitung «Jyllands-Posten» durchgeführt. Am Neujahrstag 2010 entging der Karikaturist Kurt Westergaard nur knapp einem Mordanschlag in seinem Haus.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Kopenhagen - Die dänische Geheimpolizei PET hat nach eigenen Angaben zwei Terrorverdächtige festgenommen. Die Brüder seien 18 und 23 Jahre alt und somalischer Abstammung, hiess es am Dienstag. Ihnen werde vorgeworfen, einen Anschlag vorbereitet zu haben. mehr lesen  1
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Schönheit schützt vor Strafe nicht  Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich stark bewölkt, Regen
Basel 10°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 14°C 17°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen gewittrige Regengüsse
Luzern 6°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich gewittrige Regengüsse
Genf 7°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewittrige Regengüsse
Lugano 11°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten