Daniel Albrecht macht grosse Fortschritte
publiziert: Montag, 9. Mrz 2009 / 19:13 Uhr

Der Gesundheitszustand von Daniel Albrecht, der am 22. Januar im Abfahrtstraining in Kitzbühel schwer gestürzt ist, hat sich markant verbessert. Die Alltagsabläufe verrichtet er inzwischen ohne fremde Hilfe.

Daniel Albrecht wurde inzwischen von der Intensivstation  auf die normale Abteilung verlegt.
Daniel Albrecht wurde inzwischen von der Intensivstation auf die normale Abteilung verlegt.
2 Meldungen im Zusammenhang
Diese positiven Nachrichten teilte sein Management, die Agentur GFC von Giusep Fry in Chur, aufgrund von zahlreichen Anfragen in einem Communiqué mit. «Er macht wirklich grosse Fortschritte», stellte Fry nach seinem letzten Besuch im Inselspital Bern fest, wo er von der Intensivstation in die normale Abteilung verlegt werden konnte. Albrecht ist tief beeindruckt und gerührt über die unzähligen Zeichen der Anteilnahme.

Freude über Schweizer Medaillen

Das Sprechen und die Kommunikation bereiten ihm gemäss Fry keine Probleme mehr. Albrecht kann sich an alle wichtigen Ereignisse des laufenden Winters erinnern, mit Ausnahme der Trainingsfahrt von Kitzbühel mit dem folgenschweren Sturz. Mit Interesse informierte er sich über den Verlauf der WM und freute sich über die Erfolge seiner Mannschaftskollegen Carlo Janka, Didier Cuche und Lara Gut, denen er für den Gewinn der Medaillen gratuliert.

Nach wie vor benötigt Daniel Albrecht aber strikte Ruhe. Besuche sind bis auf weiteres nur für Personen aus seinem engsten Umfeld möglich. Auf keinen Fall steht der Patient für Interviews zur Verfügung. Sein Management wäre dankbar, wenn man von Anfragen und Besuchen absieht.

Pressekonferenz geplant

Zu gegebener Zeit wird es eine offizielle Pressekonferenz geben. Der Zeitpunkt dafür ist allerdings nicht voraussehbar. Bis es so weit ist, wird das Management in unregelmässigen Abständen über den Verlauf der Rehabilitation informieren. Das nächste Communiqué des Inselspitals ist auf den 20. März vorgesehen.

Bei seinem Sturz beim Zielsprung der Hahnenkamm-Abfahrt hatte Albrecht ein Schädel-/Hirntrauma und eine Lungenquetschung erlitten. Danach wurde er in der Innsbrucker Universitätsklinik gepflegt und während gut drei Wochen in einem künstlichen Tiefschlaf gehalten. Seit dem 15. Februar befindet er sich im Berner Inselspital.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Das Schweizer Fernsehen begleitet ... mehr lesen
Die Serie zeigt Daniel Albrechts Weg zurück in den Spitzensport.
Gut drei Monate nach seinem fürchterlichen Sturz in Kitzbühel stellte sich Daniel Albrecht erstmals den Medien: «Ich bin glücklich, wieder hier zu sein. Und ich will wieder Skirennfahrer werden!» mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem Engagement 16 WM- und Olmympia-Medaillen
Die Schweizer Snowboarder gewannen während Rufers erstem ...
Comeback bei Swiss-Ski  Swiss-Ski bestimmt als Cheftrainer der Alpin-Snowboarder den altbekannten Christian Rufer, der das Amt bereits zwischen 2004 und 2014 erfolgreich ausgeübt hat. mehr lesen 
Knappe Finanzen  Bern - Die Planung für das Nationale Schneesportzentrum in Lenzerheide GR wird bis ins Jahr 2023 auf Eis ... mehr lesen  
In Lenzerheide soll irgendwann ein Schneesportzentrum entstehen.
Titel Forum Teaser
  • thomy aus Bern 4287
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • thomy aus Bern 4287
    Beat Hefti und Alexander Baumann ... ... halte ich die Daumen und wünsche Ihnen Beiden viel Glück im Kampf ... So, 16.02.14 22:54
  • friwalt aus Bolligen 13
    Medaillenspiegel So viele Medaillen an einem Tag sind schon schwierig zu verarbeiten. ... Fr, 14.02.14 21:27
  • tigerkralle aus Winznau 122
    SUPER Das mag ich dieser Frau von ganzen Herzen gönnen !!!! Jetzt hat Sie ... Mi, 12.02.14 13:52
  • Heidi aus Burgdorf 1017
    Bravo! Gut gefahren, Lara Gut. Sa, 30.11.13 21:08
  • BigBrother aus Arisdorf 1468
    Fremdwörter sind Glücksache ... Sa, 08.12.12 13:03
  • Sportexperte aus Luzern 1
    Schweizer Firmen führend Seit diesem Bericht haben sich verschieden Schweizer Firmen als ... Mo, 30.07.12 14:04
  • olaf12 aus St. Gallen 467
    beides arme Schw... sind beide, sowohl Accola als auch die Hinterbliebenen arm dran, denn ... Do, 28.06.12 17:26
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 0°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel -2°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen -2°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Bern -1°C 2°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern -2°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee freundlich
Genf -1°C 3°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer recht sonnig
Lugano 0°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten