OL-WM in Schottland
Daniel Hubmann ist Weltmeister über die Mitteldistanz
publiziert: Dienstag, 4. Aug 2015 / 18:21 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 4. Aug 2015 / 19:26 Uhr
Daniel Hubmann holte die zweite Medaille für die Schweiz. (Archivbild)
Daniel Hubmann holte die zweite Medaille für die Schweiz. (Archivbild)

Daniel Hubmann gewinnt an den Weltmeisterschaften in Schottland die Goldmedaille über die Mitteldistanz. Der 32-Jährige feiert seinen insgesamt vierten Weltmeistertitel.

Hubmann setzte sich nach einer Laufzeit von 34:23 Minuten in der beim Kartenlesen anspruchvollsten OL-Disziplin drei Sekunden vor dem überraschenden Franzosen Lucas Basset durch. Auf Rang 3 lief der Schwede Olle Boström. Fabian Hertner, der auf dem ersten Abschnitt der Schnellste gewesen war, büsste als Fünfter 35 Sekunden ein. Matthias Kyburz fiel nach einem groben Fehler aus der Entscheidung.

Der OL-Profi Daniel Hubmann musste seine vierte WM-Goldmedaille erdulden. 2008 und 2009 hatte der gebürtige Thurgauer über die Langdistanz gesiegt, 2011 war er im Sprint der Schnellste gewesen und als Gesamtweltcup-Sieger der Jahre 2008 bis 2011 schob er sich für die Heim-WM 2012 in Lausanne in die Pole-Position. Ein Riss der Achillessehne machte ihm allerdings einen Strich durch die Rechnung. Mühsam kämpfte er sich wieder an die Weltspitze heran und forderte von sich selbst für all den Aufwand nochmals Gold an Weltmeisterschaften. Diesen Traum hat er sich nun erfüllt, nachdem er 2014 "nur" dreimal Zweiter geworden war. "Ein super Gefühl", betonte er mit Gold um den Hals.

Alles im Griff

Die Trainer hatten Hubmann vor dem Zieleinlauf energisch zugerufen, was der Läufer jeweils als ein Rennen der knappen Abstände interpretiert. Da der in Herrenschwanden bei Bern wohnende Thurgauer vor den meistgenannten Favoriten an den Start ging, bildete er sich auf der eingeblendeten Eins beim Zieldurchlauf zunächst nicht viel ein. Bloss drei Sekunden vor dem unbekannten Basset ins Ziel gelaufen zu sein kam dem angehenden Vater nicht weltmeisterwürdig vor. Rasch wurde allerdings klar, dass seine Gegner keinen fehlerfreien Lauf hinkriegen würden. Dies im Gegensatz zu Hubmann: "Ich hatte auf der Karte jederzeit alles im Griff", sagte er.

Das Wettkampf-Gelände im Darnaway Forest bei Inverness bot wegen der vielen Senkungen einige Tücken. So verlor beispielsweise der Weltcup-Leader Matthias Kyburz bei Posten 13 mit einer Suchaktion sein Rennen. Hertner wäre ohne Unsauberkeiten an Hubmann herangekommen. "Ich wünsche mir einfach einmal einen fehlerfreien Lauf", sagte der Vorjahres-Zweite.

Daniel Hubmann holte die zweite Medaille für die Schweiz an diesen Titelkämpfen. Sein sechs Jahre jüngerer Bruder Martin war im Sprint Zweiter geworden. Ähnlich wie Martin gewann auch Daniel Hubmann seine Medaille mit einer Wut im Bauch. Der Jüngere hatte sich über die verpasste Medaille in der Mixed-Staffel geärgert, der neue Weltmeister hatte lange an seinem 6. Rang im Sprint zu kauen.

(bert/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Tiffany Géroudet fährt als einzige Schweizer Fechterin nach Rio.
Olympische Sommerspiele Nationale und internationale Leistungskriterien erfüllt  Swiss Olympic selektioniert die Fechterin Tiffany Géroudet sowie das Männer-Quartett mit Peer Borsky, Max Heinzer, Fabian Kauter und Benjamin Steffen für die Olympischen Spiele in Rio. mehr lesen  
Masters in Guadalajara  Ciril Grossklaus belegte am Masters im mexikanischen Guadalajara mit den Top 16 der Welt pro Limit den 7. Schlussrang. mehr lesen  
Ciril Grossklaus ist bereits fix für Rio 2016 qualifiziert. (Archivbild)
Sven Riederer musste das Rennen auf der Laufstrecke aufgeben. (Archivbild)
Triathlon-EM in Lissabon  Andrea Salvisberg gewinnt an den ... mehr lesen  
Orientierungslauf EM in Tschechien  Die Schweizer Männerstaffel mit Florian Howald, Baptiste Rollier und Schlussläufer Martin ... mehr lesen  
Die Schweizer Delegation gewann an den diesjährigen Europameisterschaften bereits die fünfte Goldmedaille.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 1°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 3°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten