Antworten auf Tierrechtsfragen
Darf mein Hund bei mir wohnen bleiben?
publiziert: Dienstag, 19. Feb 2013 / 08:56 Uhr / aktualisiert: Montag, 4. Mrz 2013 / 09:46 Uhr
Seine Zukunft ist ungewiss.
Seine Zukunft ist ungewiss.

Vor dem Einzug hat mir mein Vermieter zugesichert, dass ich meinen Labrador in meiner neuen Wohnung halten darf. Drei Monate später will er mir die Erlaubnis nun wieder entziehen. Darf er das? Frau Krebser aus Zürich.

2 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Stiftung für das Tier im Recht (TIR)
Das Tierschutzportal rund um Tiere, Tierschutz und Tierschutzrecht.
www.tierimrecht.org

Liebe Frau Krebser

Der Vermieter darf seinen Mietern die Hundehaltung prinzipiell verbieten. Die betroffenen Mieter sind damit nicht nur gegenüber Wohneigentümern benachteiligt, die ungehindert Heimtiere halten dürfen, sondern darüber hinaus auch bei der Wohnungssuche, weil viele Vermieter tierlose Parteien bevorzugen.

Hat der Vermieter die Tierhaltung aber einmal erlaubt, kann er dies nicht ohne weiteres wieder rückgängig machen. Hierfür müssten schon stichhaltige, sachliche Gründe vorgebracht werden. Solche können etwa vorliegen, wenn die Haltung gegen das Tierschutzrecht verstösst, Nachbarn übermässig gestört werden oder der Hund eine Gefahr darstellt. Auch in diesem Fällen hat der Vermieter allerdings dem Halter eine Frist von mindestens zwei Monaten zu gewähren, damit er einen neuen Platz für das Tier suchen kann.

Um spätere Konflikte und Rechtsunsicherheiten bezüglich der Tierhaltung in Mietwohnungen zu vermeiden, sollten generell die wichtigsten Fragen zur Tierhaltung noch vor Vertragsabschluss geregelt werden. Ist die Erlaubnis nicht bereits ausdrücklich im Mietvertrag enthalten, empfiehlt es sich, dies unbedingt schriftlich festzuhalten.

Rat von den Experten:
Haben Sie Fragen rund um das Thema Tiere im Recht? Das Team der Stiftung für das Tier im Recht (TIR) beantwortet sie gerne. Schicken Sie Ihre Anfrage einfach an info@tierimrecht.org.

Die TIR ist eine Non-Profit-Organisation und finanziert sich ausschliesslich aus privaten Zuwendungen. Spenden an die TIR können von den Steuern abgezogen werden. Erfahren Sie mehr über die Tierschutzarbeit der TIR unter www.tierimrecht.org.

 

(Tier im Recht (TIR))

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zwei Drittel aller Schweizer Haushalte werden im Mietverhältnis bewohnt, und in rund ... mehr lesen
Mieter sollten ihre Wohnung auch ohne Einwilligung des Vermieters entsprechend ihrem Lebensstil nutzen dürfen.
Gelegentlich bellen ist bestimmt tolerierbar.
In über der Hälfte aller Schweizer ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Eine Kastrationspflicht für Katzen wurde im Ausland bereits an verschiedenen Orten erfolgreich eingeführt.
Eine Kastrationspflicht für Katzen wurde im Ausland bereits an verschiedenen ...
Jetzt Petition unterschreiben  Die Tierschutzorganisationen Network for Animal Protection (NetAP) und Stiftung für das Tier im Recht (TIR) fordern Bundesrat und Parlament auf, eine Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen einzuführen, um die übermässige Vermehrung von Katzen einzudämmen und so das Katzenleid in der Schweiz zu vermindern. mehr lesen 
20 Jahre Tier im Recht  Die Stiftung für das Tier im Recht (TIR) feiert ihr 20-jähriges Bestehen. Im Rahmen eines Jubiläumsanlasses verleiht sie erstmals den internationalen «TIR ... mehr lesen
Die TIR setzt sich seit Jahren für Importverbote tierquälerisch erzeugter Produkte ein.
Jagdtourismus  Seit Anfang des Jahres widmet sich die ... mehr lesen  
TIR-Flyer Nr. 33  Das Mit- und Vorführen von Wildtieren in ... mehr lesen
TIR-Themenflyer «Keine Wildtiere im Zirkus».
Frauenrechtlerin Ada Wright in London, 1910: Alles könnte anders sein, aber nichts ändert sich.
Regula Stämpfli seziert jeden Mittwoch das politische und gesell- schaftliche Geschehen.
Regula Stämpfli
«Hier hätte ich noch eine Resistenz - gern geschehen!» Schematische Darstellung, wie ein Bakerium einen Plasmidring weiter gibt.
Patrik Etschmayers exklusive Kolumne mit bissiger Note.
Patrik Etschmayers
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
Peter Achten zu aktuellen Geschehnissen in China und Ostasien.
Peter Achten
Recep Tayyp Erdogan: Liefert Anstoss, Strafgesetzbücher zu entschlacken.
Skeptischer Blick auf organisierte und nicht organisierte Mythen.
Freidenker
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
Lugano 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft viele Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten