Das Frauen-Turnen im Aufwind
publiziert: Montag, 6. Apr 2009 / 22:56 Uhr

Noch nie waren die Aussichten im Schweizer Frauen-Turnsport so gut. Vor einem Jahrzehnt erwog der Verband aus finanziellen Gründen sogar die Auflösung des Nationalkaders, jetzt kokettiert er mit der Qualifikation eines Teams für Olympia 2012 in London.

Ariella Kaeslin mit ihren zwei Medaillen in Luzern.
Ariella Kaeslin mit ihren zwei Medaillen in Luzern.
3 Meldungen im Zusammenhang
Solche Ambitionen sind keine Utopie mehr. Nötig wäre ein 12. Platz an der WM 2011 in Japan. Bisher bildet der 16. Rang an der Heim-WM 1997 in Lausanne das Bestresultat. «Wir streben die Qualifikation an», sagt Felix Stingelin, der Chef Leistungssport im Schweizerischen Turnverband (STV), «doch wissen wir, dass sie sehr schwer zu schaffen ist.

Deshalb verblieb noch die eine oder andere Athletin im Kader, um den Übergang zur nächsten Generation abzusichern.» Von dieser hat Yasmin Zimmermann (16) in Mailand eine eindrückliche Visitenkarte abgegeben.

EIN Team oder EINE Turnerin

Trotzdem dreht sich weiterhin fast alles um Ariella Kaeslin. «Sie ist Teamkollegin, Vorbild und Motivation zugleich», sagt die fünf Jahre jüngere Zimmermann. Nach den Querelen um den entlassenen Cheftrainer Eric Demay bestand noch ein Graben zwischen den beiden Generationen. Heute bestätigt Kaeslin: «Es herrscht eine ausgezeichnete Stimmung im Team.» Alle ziehen am gleichen Strick.

Diese Harmonie könnte dereinst einer harten Bewährungsprobe unterzogen werden. «Wenn sich die Schweizer Turnerinnen nicht als Mannschaft für London qualifizieren, kann nur eine einzige Athletin teilnehmen», erläutert Leistungssportchef Stingelin die Ausgangslage. «Und dieser Platz wird nicht mehr wie vor Peking aufgrund eines Quotenplatzes vergeben.»

Kaeslin legt noch einen Zacken zu

Die revidierten Qualifikationsregeln für Olympia sehen vor, dass neu alle WM-Medaillengewinner für 2012 einen Fixplatz erhalten. Sonst aber kann, sofern sich die Mannschaft nicht qualifiziert, nur nach London gehen, wer als Einzelturnerin pro Land die höchste Note im WM-Mehrkampf erzielt.

Ariella Kaeslin bekäme mit Yasmin Zimmermann, der starken Juniorin Jessica Diacci oder dem grossen Talent Sara Catanzaro geballte interne Konkurrenz. Bei der als Olympiaqualifikation zählenden WM 2011 wird Catanzaro, die Schweizer Meisterin vom letzten Herbst, 16-jährig und damit im besten Kunstturnerinnen-Alter sein -- und auch die andern werden kaum schlechter.

Doch auch Ariella Kaeslin ruht sich auf ihren Lorbeeren nicht aus und rüstet weiter auf: «Beim Yurtschenko übe ich an einer weiteren Drehung, die mir in der internen Qualifikation schon einmal wettkampfmässig gelungen ist.» Das erhöht auch beim zweiten Sprung den Ausgangswert von 5,3 auf 5,8 -- womit sie sich auch ausserhalb Europas auf allerhöchstem Level bewegt. In Peking sprangen alle Medaillengewinnerinnen zweimal über 6,0. Beim «Tschussowitina» beträgt der Ausgangswert ohnehin schon 6,3.

Gute Vermarktung trotz Mattscheibe

Bis dann wird wohl auch das internationale Fernsehen gemerkt haben, wer Ariella Kaeslin ist. An der EM brachte es der italienische Regisseur zustande, die Kamera im Mehrkampf kein einziges Mal auf die EM-Dritte zu richten. Dabei hatte der RAI-Regisseur im Franzosen Georges Guelzec einen Experten vom europäischen Verband (UEG) zur Seite.

Dieser hatte sich gemäss UEG-Kommunikationschefin Danielle Duchoud bei der Schweizer Kampfrichterin Sylvie Martinet informiert, wer die Anwärterinnen auf eine Mehrkampf-Medaille sind. Darauf fehlte offenbar der Name Kaeslin. Dafür zeigte das TV Yasmin Zimmermann dreimal.

Der weiter gewachsenen Popularität der «Sportlerin des Jahres» tat das kaum Abbruch. Kaeslins aus dem Skisport bekannter neuer Manager Giusep Fry (u.a. Daniel Albrecht und Carlo Janka) konnte sich der vielen Medienanfragen kaum erwehren und ist auch bezüglich der Vermarktung sehr zuversichtlich: «Turnen ist und bleibt eine Randsportart. Trotzdem sehe ich gute Möglichkeiten, weil Ariella eine Persönlichkeit ist und eine unheimlich positive Ausstrahlung hat. Deshalb ist sie sehr geeignet für Image-Werbung oder als Testimonial für Produkte, die zu ihren Attributen passen, dagegen weniger für Sponsoren, die Visibilität und wöchentliche Präsenz in den Medien wünschen.»

(Richard Hegglin/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ariella Kaeslin mit EM-Gold.
Ariella Kaeslin doppelte nach ihrer ... mehr lesen
Ariella Kaeslin übertraf an der EM in ... mehr lesen
Ariella Kaeslin mit der gewonnen Medaille.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Am Pauschenpferd gewinnt Christian Baumann EM-Bronze.
Am Pauschenpferd gewinnt Christian Baumann EM-Bronze.
Christian Baumann packt Chance am Schopf  Die Schweizer Turner holen zum Abschluss der Europameisterschaften der Männer eine weitere Medaille. Christian Baumann gewinnt am Pauschenpferd überraschend Bronze. mehr lesen 
Stingelin zur Turn-Sensation  Dank Bronze im Teamwettkampf an den Heim-Europameisterschaften in Bern gewann erstmals in der ... mehr lesen  
Felix Stingelin: «Das Team gehört zu den Königsdisziplinen.»
Bronze an der EM  Die Schweizer Turner haben es geschafft! An den Europameisterschaften in Bern gewinnt die Mannschaft von Bernhard Fluck im Team-Wettkampf Bronze. Es ist die erste Team-EM-Medaille der Geschichte. mehr lesen  
Die Schweizer brillieren an der Heim-EM.
3. Platz in der Team-Quali  Die Schweizer Turner überzeugen in der Team-Qualifikation an den Europameisterschaften in Bern. Platz 3 in der Team-Qualifikation und sieben ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -1°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel 1°C 17°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -1°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern 0°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 2°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 18°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten