Zum 100. Geburtstag von Werner Bischof
Das Gesicht des leidenden Menschen
publiziert: Donnerstag, 3. Mrz 2016 / 14:36 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 3. Mrz 2016 / 16:00 Uhr

Werner Bischof sah die Welt durch seine Linse wie kein Zweiter. Der «Magnum»-Fotograf zeigte mit seinen Reportagen eine magische Wirklichkeit, die sowohl fasziniert als auch aufrüttelt. Der Schweizer Fotograf wäre dieses Jahr 100 Jahre alt geworden. In der Photobastei Zürich findet vom 8. April 2016 bis 24. April 2016 eine Ausstellung statt.

1 Meldung im Zusammenhang
Werner Bischof, 1916 in Zürich geboren, war ein Schweizer Fotograf der Extraklasse. Kein Schnick-Schnack - Natürlichkeit war seine Devise. Die Art, wie der Künstler Momente mit seiner Analog-Kamera festhielt, war so einzigartig, dass er schon mit 33 Jahren bei der renommierten Fotoagentur Magnum unter Vertrag kam.

Er fuhr mit dem Velo durch das zerbombte Nachkriegsdeutschland, später arbeitete er als Kriegsfotograf und reiste nach Indochina, Asien und Korea wo er sich für das Leben der Zivilbevölkerung interessierte. Nach zwei Jahren Asien kehrte er in die Schweiz zurück und zeigte seine Ausstellung «Menschen im Fernen Osten» und sorgte damit für Empörung. Die letzten zwei Jahre vor seinem Tod reiste Werner Bischof durch Südamerika.

Bischof lernte an der Kunstgewerbeschule in Zürich und begann seine Karriere mit seinem eigenen Grafik-Studio und arbeitete als Fotograf für einige Schweizer Magazine wie «Du», bevor er sich ganz dem Reisen verschrieb. Reisereportagen waren Werner Bischofs Spezialgebiet; er reiste in alle Herren Länder und knipste. Und entführte seine Zuschauer in fremde neue Welten, in die sie selbst nicht reisen konnten. Sein Gespür für den perfekten Moment und das Zusammenspiel von Schatten, Licht und Winkel war auf jedem Bild beachtlich.

Die Schönheit im Schrecken, die brutale Realität oder die Natürlichkeit, die seine Objekte ausstrahlten, machten seine Fotos einzigartig. Werner Bischof verunglückte tödlich bei einem Autounfall im Alter von nur 38 Jahren auf einer seiner Reisen durch Südamerika.

In der Photobastei werden seine Arbeiten vom 8. April 2016 bis zum 24. April 2016 gezeigt.

(Krisztina Scherrer/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Heute vor 100 Jahren wurde der Zürcher Reportagefotograf Werner Bischof geboren. Er arbeitete für Magazine wie «Paris ... mehr lesen
Werner Bischof war einer der bedeutendsten Schweizer Fotografen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. 
Frühlingserwachen im Museum Langmatt Grosse Meister des Impressionismus treten in Dialog mit bekannten zeitgenössischen ...
Ai Weiwei in Bern Bern - Das Zentrum Paul Klee erhielt am Mittwoch Besuch vom berühmten chinesischen Künstler Ai Weiwei. ...
Abstimmung am 5. Juni  Bern - Neben den fünf eidgenössischen Abstimmungsfragen entscheiden am 5. Juni die Stimmberechtigten ...  
Zwischen Bodensee und Säntis ist eine Landesausstellung geplant.
Die internationale Ausstellung wurde in diesem Jahr von dem chilenischen Architekten Alejandro Aravena kuratiert.
Eröffnung in Venedig  Venedig - Mit einem Goldenen Löwen für Spanien ist am Samstag in Venedig die 15. Architektur-Biennale eröffnet worden. Die Jury zeichnete den ...  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 730
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.


Online hören

Play
PlayerEQ
Mit Flash Player hören
Mit dem eigenen Player hören

Jetzt läuft

timer

Letzte 10 Titel

timer
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 19°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 18°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Bern 21°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 20°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bewölkt, etwas Regen
Genf 18°C 30°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
Lugano 21°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten