Hinter Niederländern am zweitglücklichsten in Europa
Das Schweizer Glück ist gross
publiziert: Dienstag, 17. Jan 2012 / 13:54 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 17. Jan 2012 / 15:00 Uhr
Das Glück wohnt bei vielen Schweizern.
Das Glück wohnt bei vielen Schweizern.

Wien - Viele Menschen sehen schwarz für die wirtschaftliche Entwicklung, das persönliche Glück des einzelnen schmälert das aber offenbar nicht. Auch die Schweizer fühlen sich laut einer von Gallup International in 58 Ländern durchgeführten Erhebung mehrheitlich glücklich.

4 Meldungen im Zusammenhang
Weltweit bezeichneten sich 53 Prozent der Umfrageteilnehmer als glücklich, 13 Prozent als unglücklich. Gallup schreibt den Teilnehmern damit ein «Netto-Glück» von 40 Prozent zu. Die europäischen Länder hingegen brachten es auf einen etwas höheren Schnitt von 56 Prozent.

Die Schweizer und Schweizerinnen übertreffen diesen Wert klar. Ihr «Netto-Glück» liegt bei 76 Prozent. Damit liegen sie europaweit hinter der Niederlande (77 Prozent) an zweiter Stelle.

Deutlich übertroffen werden sie laut der Umfrage beispielsweise von den Bewohnern der Fidschi-Inseln (85 Prozent) und dem von Unruhen erschütterten Nigeria (84 Prozent). Der einzige Staat mit einer negativen Bilanz (minus zehn Prozent) ist Rumänien.

Die Nachbarstaaten der Schweiz schneiden sehr unterschiedliche ab: Deutschland kommt auf 68 Prozent «Netto-Glück», Österreich auf 52 Prozent und Frankreich auf 40 Prozent. Die USA erreichen gar nur 33 Prozent «Netto-Glück».

Unglückliche Chinesen

Die Umfrage zeige, dass die niedrigen Hoffnungen in die Wirtschaft das persönliche Glück der Menschen nicht beeinträchtigen, so die Studienleiter. Die positive Stimmung werde durch gute wirtschaftliche Aussichten zwar begünstigt, allerdings würden gerade Menschen in Ländern mit düsteren Entwicklungsprognosen oft angeben, dass sie insgesamt glücklich seien.

Die Europäer seien trotz schwerer wirtschaftlicher Zeiten mehrheitlich glücklich. Länder, die sich die globale ökonomische Leiter hinaufkämpfen, würden hingegen eine grosse Anzahl an unglücklichen Menschen aufweisen.

Das «Netto-Glück» der Chinesen liege beispielsweise bei nur 25 Prozent. Im Gegensatz dazu erzielten die unter wirtschaftlichem Druck leidenden Spanier 55 Prozent.

Das nach eigenen Angaben weltweit grösste unabhängige Netzwerk von Meinungsforschungsinstituten, WIN Gallup International, hat die Umfrage zum Thema Glück in 58 Ländern mit 52'913 Interviews durchgeführt. Die Erhebung decke die Mehrheit der Weltbevölkerung ab und wird laut Gallup jährlich seit 1977 regelmässig wiederholt.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Die Bevölkerung der Schweiz ... mehr lesen 1
Allgemeine Lebenszufriedenheit - auf einer Skala von 0 bis 10 liegen die Schweizer bei 8 Punkten.
Die Schweizer Bevölkerung blickt positiv in die Zukunft.
Bern - Schweizerinnen und Schweizer ... mehr lesen
Bern/Hamburg - Praktisch jeder Däne ... mehr lesen
Zufriedenheit in Europa.
Die Familie hat einen hohen Stellenwert.
Zürich - Die grosse Mehrheit der ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit ...
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen 3
Die Ehe der Eltern hat einen erheblichen Einfluss auf die Psyche von Kinder und Teenager.
Einkommen weniger wichtig  Kinder verheirateter Eltern haben mehr Selbstvertrauen und sind glücklicher, egal wie hoch das ... mehr lesen  
Falsche Sichtweise  Selbst wenn sie hohe Steuerabgaben leisten müssen, leben reiche Amerikaner grösstenteils weiter in ihren angestammten Bundesstaaten und ziehen nicht in eine andere US-Region mit ... mehr lesen
In den vergangenen Jahre haben von knapp 500'000 Einkommensmillionären nur 12'000 pro Jahr den Bundesstaat gewechselt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 11°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 12°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 10°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 12°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten