BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Desolates Lugano gegen Zug
Das nächste Debakel für Lugano
publiziert: Dienstag, 2. Nov 2010 / 22:46 Uhr
Luganos Trainer Philippe Bozon wird wohl beim nächsten Spiel nicht mehr an der Bande stehen.
Luganos Trainer Philippe Bozon wird wohl beim nächsten Spiel nicht mehr an der Bande stehen.

Der EV Zug hat sich in der Resega mit drei Ausrufezeichen für das 0:5 im ersten Saisonduell rehabilitiert.

1 Meldung im Zusammenhang
Gegen die einmal mehr desolaten Luganesi siegten die Innerschweizer mit 8:0.

Die Zuger gingen in der achten Minute durch ein «Volley-Tor» von Björn Christen - er verwertete einen Abpraller direkt aus der Luft - und bauten den Vorsprung anschliessend kontinuierlich aus. Christen liess sich drei Treffer notieren, der von den Lugano-Fans gefeierte ex HCL-Star Glen Metropolit verbuchte drei Assists.

Zum dritten Mal in den letzten fünf Partien kassierten die «bianconeri» eine schallende Ohrfeige, nach dem 1:9 in Langnau und dem 0:4 in Fribourg. Dass es die Fans in der «Curva Nord» nach Matchende bei einigen Schmähungen bewenden liessen, wäre früher in einer solchen Situation undenkbar gewesen.

Diesmal kann das Personal als Entschuldigung immerhin anführen, dass sechs Spieler krankheitshalber oder verletzungsbedingt fehlten. Am Einsatz fehlte es nur bedingt, das Schlussverhältnis gewannen sie mit 34:32. Trainer Philippe Bozon werden diese «leicht mildernden Umstände» aber wohl kaum retten: Es ist nicht davon auszugehen, dass er am Freitag gegen Genf-Servette noch an der Bande steht.

Lugano - Zug 0:8 (0:2, 0:3, 0:3)
Resega. - 3288 Zuschauer - SR Rochette, Dumoulin/Zosso - Tore: 8. Christen (Duri Camichel, Snell) 0:1. 12. Diaz (Metropolit, Holden/Ausschlüsse Hennessy, Kienzle; Chiesa) 0:2. 24. Di Pietro (Metropolit, Corsin Camichel) 0:3. 30. Ruefenacht (Corsin Camichel) 0:4. 40.(39:48) Christen (Holden, Di Pietro) 0:5. 46. Corsin Camichel (Metropolit, Fischer) 0:6. 50. Casutt (Lindemann) 0:7. 55. Christen (Diaz) 0:8. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Lugano, 5mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Domenichelli; Holden.

Lugano: Aebischer (41. Terrazzano); Nummelin, Popovic; Julien Vauclair, Ronchetti; Kienzle, Hirschi; Jörg, Hennessy, Bertaggia; Bourque, Romy, Domenichelli; Grassi, Conne, Tristan Vauclair; Kostovic, Kamber.

EV Zug: Markkanen; Diaz, Blaser; Chiesa, Snell; Wozniewski, Fischer; Brunner, Holden, Schnyder; Di Pietro, Metropolit, Corsin Camichel; Lindemann, Rüfenacht, Casutt; Duri Camichel, Sutter, Christen.

Bemerkungen: Lugano ohne Sannitz, Ulmer, Murray und Reuille (verletzt), Genoway und Nodari (krank), Helbling (intern gesperrt), Burki (überzähliger Ausländer) und Profico (leihweise zu Visp). Zug ohne Kress und Lüthi (verletzt) und Joss (leihweise zu Visp).

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
In der 22. NLA-Runde feierten ... mehr lesen
Ambris Paolo Duca versucht Klotens Victor Stancescu vor dem Tor von Lorenzo Croce zu stören.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen 
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die Polizei setzte Reizstoff ein und nahm elf Personen fest. mehr lesen  
YB-Torjäger Guillaume Hoarau will sich in dieser Saison die Torjägerkrone sichern.
Torjägerkrone  Bei seinem ersten Startelf-Einsatz seit ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 13°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 14°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 14°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 16°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten