«Das wird Konsequenzen haben»
publiziert: Donnerstag, 5. Okt 2006 / 06:58 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 5. Okt 2006 / 07:36 Uhr

Washington - Die USA haben die Regierung Nordkoreas in scharfen Tönen vor den Konsequenzen des geplanten Atomtests gewarnt.

Chris Hill spricht von einem höchst provozierenden Akt.
Chris Hill spricht von einem höchst provozierenden Akt.
3 Meldungen im Zusammenhang
Eine atomare Bewaffnung Nordkoreas wird das Land nach den Worten von Vizeaussenminister Chris Hill nicht hinnehmen.

Washington habe bereits am Dienstag über die nordkoreanische Vertretung bei den Vereinten Nationen eine Botschaft an die Regierung in Pjöngjang gesandt, sagte Hill, auch US-Chefunterhändler in den Atomgesprächen mit Nordkorea, in New York.

Ein Nukleartest Pjöngjangs würde als «höchst provozierender Akt» aufgefasst werden, heisst es laut Hill in dem Schreiben.

Hill wollte aber nicht auf konkrete Schritte eingehen, mit denen die US- Regierung gegen den angekündigten Atomtest vorgehen könnte.

Keine gemeinsame Haltung

Der UNO-Sicherheitsrat konnte sich in einem Expertentreffen am Mittwoch zunächst auf keine gemeinsame Haltung zu der Drohung einigen. Die Beratungen sollten am Donnerstag fortgesetzt werden.

Der Sprecher des US-Aussenministeriums, Tom Casey, forderte Nordkorea auf, die Provokationen einzustellen und an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Das Land boykottiert seit November 2005 die so genannten Sechs-Nationen-Gespräche mit China, Südkorea, Japan, Russland und den USA.

Wachsende Bedrohung

Nordkorea hatte am Dienstag seinen ersten Atomtest angekündigt, ohne jedoch einen konkreten Zeitpunkt dafür zu nennen.

Die kommunistische Regierung begründete den Schritt mit einer wachsenden Bedrohung durch die USA.

Laut US-Verteidigungskreisen haben Spionagesatelliten bereits auffällige Bewegungen registriert, die auf Vorbereitungen für einen unterirdischen Test hindeuten könnten.

(rr/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seoul - Nordkorea hat zum ersten Mal eine Atomwaffe getestet und damit die internationale Gemeinschaft brüskiert. ... mehr lesen
Kim Jong II liess sich nach dem Test von der Bevölkerung feiern.
Kofi Annan forderte die Führung in Pjöngjang zur grössten Zurückhaltung auf.
New York - UNO-Generalsekretär ... mehr lesen
Pjöngjang - Nordkorea hat seinen ... mehr lesen
Ein genaues Datum wurde nicht genannt. Der Test solle «in der Zukunft» erfolgen, hiess es lediglich.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
Schon wieder ein Vorfall am Weissen Haus.
USA  Washington - Ein Metallteil, das über den Zaun des Weissen Hauses in Washington geworfen wurde, hat vorübergehend einen Alarm in der Residenz des US-Präsidenten ausgelöst. mehr lesen 
Achtens Asien Mit seinem Besuch in Vietnam hat US-Präsident Obama seine seit acht Jahren verfolgte Asienpolitik abgerundet. Die einstigen Todfeinde USA und Vietnam sind, wenn auch noch ... mehr lesen  
Obama in Hanoi mit der Präsidentin der Nationalversammlung, Nguyen Thi Kim Ngan auf einer Besichtigungstour: Willkommenes Gegengewicht zu China.
US-Wahlen  Washington - Der US-Republikaner Marco Rubio will nicht als Vize-Präsidentschaftskandidat unter Donald Trump antreten. «Ich wäre nicht die richtige Wahl für ihn», sagte Rubio dem ... mehr lesen  
Mit 55,8 Prozent der Stimmen  Orlando - Im US-Wahlkampf hat die libertäre Partei den ehemaligen Gouverneur Gary Johnson ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Basel 6°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 3°C 4°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, aber kaum Regen
Bern 4°C 6°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten