Dauerregen führt zu Überflutungen
publiziert: Montag, 11. Jul 2005 / 19:30 Uhr / aktualisiert: Montag, 11. Jul 2005 / 20:18 Uhr

Wien - Starke Regenfälle haben in Teilen Europas zu Überflutungen geführt.

Einsatz für die Feuerwehr bei Überschwemmungen quer durch Europa. Bild:Archiv
Einsatz für die Feuerwehr bei Überschwemmungen quer durch Europa. Bild:Archiv
8 Meldungen im Zusammenhang
Betroffen sind neben dem Süden Deutschlands auch Österreich, Rumänien, Ungarn und Tschechien.

Im bayerischen Alpenvorland traten zahlreiche Bäche und Flüsse über die Ufer. Nach heftigen Regenfällen und Hochwasser löste das Landratsamt Traunstein für das Achental Katastrophenalarm aus.

Überschwemungen quer durch Europa

In Oberösterreich, wo mehrere Bäche und Flüsse über die Ufer traten, waren die Feuerwehren in der Nacht zum Montag im Dauereinsatz. Im Bundesland Salzburg erreichten die Flüsse am Montag die Hochwasser-Vorwarngrenze, berichtete die Nachrichtenagentur APA.

Im Oberpinzgau wurde am Mittag Katastrophenalarm ausgerufen. Am Morgen waren bereits zehntausende Sandsäcke verteilt worden, um Gebäude vor Überflutung zu schützen. Auch aus Niederösterreich wurde aus einigen Gebieten eine kritische Situation gemeldet.

In Rumänien waren in den Bergregionen von Nordost bis Südwest nach einer Bilanz der Regierung weiterhin hunderte Bauernhäuser und Teile von Fernstrassen überflutet. Für die kommenden zwei Tage erwarten die Behörden einen weiter ansteigenden Wasserstand an mindestens 24 Flüssen.

Impfkampagne gegen Hepatitis

In Ungarn wurde ein Dorf im Nordosten überschwemmt. Weil dort das Wasser auch Latrinen-Sickergruben erfasste, starteten die Behörden am Montag eine Impfkampagne gegen Hepatitis.

In Tschechien richteten heftiger Regen und starke Böen grosse Sachschäden angerichtet. Landesweit musste die Feuerwehr Keller auspumpen und umgestürzte Bäume von den Strassen räumen. Die Behörden warnten vor allem im südböhmischen Quellgebiet der Moldau, die bei Prag in Elbe mündet, vor Hochwasser.

In der Nähe der westböhmischen Stadt Klatovy wurden zwölf Kühe vom Blitz getötet. Die Tiere hatten sich bei Gewitter unter eine Birke gestellt, in die der Blitz einschlug. Erst vor kurzem waren in der Nähe 18 Kühe auf vom Blitz erschlagen worden.

(kst/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Sofia - Schwere Überschwemmungen haben in Bulgarien und Rumänien ... mehr lesen
In zwei Regionen wurde der Notstand ausgerufen.
Mehr als 14 000 Menschen sind von den Überschwemmungen betroffen.
Bukarest - Die Zahl der Toten bei ... mehr lesen
Bukarest - Bei den verheerenden ... mehr lesen
Am ostrumänischen Donau-Zufluss Siret wird eine riesige Flutwelle erwartet.
Die Absperrungen können bald weggeräumt werden: Eine Wetterbesserung ist in Sicht.
Ttaunstein/Salzburg - In den ... mehr lesen
Wien - Das Wetter in Europa zeigt ... mehr lesen
Österreich leidet unter Hochwasser bei Inn, Donau und anderen kleinen Flüssen. (Archiv)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Dauereinsatz für Zivilschutz und Feuerwehr. (Archiv)
Wien - Die Lage in den von ... mehr lesen
Sofia/Bukarest - Schwere Unwetter und Hochwasser haben in einigen Ländern Europas Häuser und Brücken eingerissen sowie Strassen überschwemmt. mehr lesen 
Etschmayer Europa stöhnt seit Wochen unter der Gluthitze des Hochs Michaela und wenn man italienischen Wetterkundlern glauben schenkt, wird eine nachhaltige Abkü ... mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen ... mehr lesen  
Durch den Unfall entstanden an den Fahrzeugen, an der Strasseneinrichtung und am Radargerät ein Sachschaden von über 100'000 Franken.
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Beim Kiesabladen in Gretzenbach SO  Gretzenbach SO - Beim Abladen von Kies ist am Dienstag ein Lastwagen in Gretzenbach SO auf die Seite gekippt. Der Chauffeur zog sich ... mehr lesen  
Nach einer medizinischen Erstversorgung durch die Ambulanz wurde er mit dem Helikopter in ein Spital geflogen.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 15°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
St. Gallen 16°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 16°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten