Cédric Wermuth abgelöst
David Roth neuer JUSO-Präsident
publiziert: Samstag, 12. Mrz 2011 / 19:32 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 13. Mrz 2011 / 17:15 Uhr
David Roth.
David Roth.

Bern - Der 25-jährige David Roth aus Luzern ist neuer Präsident der JUSO Schweiz. Er wurde am Samstag an der JUSO-Jahresversammlung in Bern als Nachfolger von Cédric Wermuth gewählt. Er setzte sich im ersten Wahlgang mit 212 von 296 Stimmen gegen den 20-jährigen Zürcher Fabian Molina durch.

1 Meldung im Zusammenhang

Das Vize-Präsidium wird erst an der nächsten Delegiertenversammlung neu bestellt, wie es in einer JUSO-Mitteilung vom Sonntag heisst. Zur neuen Zentralsekretärin wurde am Samstag die 19-jährige Thurgauerin Kristina Schüpbach gewählt.

Roth sitzt seit 2008 im Grossen Stadtrat von Luzern, wo er auch Mitglied der Baukommission ist. Bei den kommenden Wahlen vom 10. April kandidiert er für den Kantonsrat. Seit 2006 studiert Roth an der Universität Freiburg Zeitgeschichte und Philosophie.

Wermuth will in den Nationalrat

«Eines steht für mich fest: Wir wollen die Jungpartei mit der grössten Präsenz und den meisten Aktivistinnen und Aktivisten bleiben - sowohl in den Medien als auch auf der Strasse», schreibt Roth auf der JUSO-Homepage. Den Beweis, dass er für das Amt des JUSO-Präsidenten die notwendigen Fähigkeiten mitbringe, glaube er in der Zentralschweiz angetreten zu haben.

Seit 2003 ist Roth im Vorstand der JUSO Luzern; 2007 bis 2008 war Geschäftsleitungsmitglied der SP des Kantons Luzern.

Der abgetretene Wermuth will seinerseits ins eidgenössische Parlament einziehen. Die SP Aargau nominierte ihn neben den beiden Bisherigen Pascale Bruderer und Max Chopard-Acklin als Kandidaten für die Nationalratswahlen 2011.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
1
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - David Roth hat auf dem ... mehr lesen
David Roth übernahm im März 2011 das Juso-Präsidium.
Fänger
Man stelle sich mal vor, die Juso-Klientel hätte so einen (nebst Barbarella) als Rattenfänger ...
Ist schon ein Glück, dass die jungen Linken, egal mit welchem Vorsitzenden, nicht mehr die Welt ins sozialistische Verderben führen können. Damit muß man zufrieden sein. Wenn diese "Demokraten" dereinst den Hochstapler doch noch zum NR-Kandidaten küren sollten. Zum Abwinken ...
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der Schriftzug das Dach der Vertretung zieren. mehr lesen 1
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Finanzhilfen für bestehende Grosswasserkraftwerke waren im ersten Massnahmenpaket zur Energiestrategie ursprünglich nicht vorgesehen.
Ständerat schwenkt auf Linie des Nationalrats  Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der ... mehr lesen  
Beginn mit Segnung  Bern - Mit einem Treffen der Verkehrsminister der Alpenländer am Dienstagnachmittag werden die Feierlichkeiten zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eingeläutet. Wenige Stunden ... mehr lesen
Johann Schneider-Ammann eröffnet den Gotthard-Basistunnel.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 4°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Basel 2°C 6°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bewölkt, etwas Regen
St. Gallen -1°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Bern 1°C 4°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 2°C 5°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel wechselnd bewölkt
Genf 3°C 6°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel stark bewölkt, Regen
Lugano 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig stark bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten