Davis erster dunkelhäutiger Einzel-Olympiasieger
publiziert: Sonntag, 19. Feb 2006 / 20:19 Uhr

Der Weltcup-Dominator Shani Davis aus den USA ist über 1000 m seiner Favoritenrolle gerecht geworden. Der 23-jährige Weltrekordhalter verwies seinen Landsmann Joe Cheek und den Holländer Erben Wennemars auf die weiteren Medaillenplätze.

Topfavoritin Anni Friesinger lag nur 6 bzw. 3 Tausendstel Sekunden hinter den Erstplatzierten.
Topfavoritin Anni Friesinger lag nur 6 bzw. 3 Tausendstel Sekunden hinter den Erstplatzierten.
2 Meldungen im Zusammenhang
Bei den Frauen musste sich die deutsche Topfavoritin Anni Friesinger in einem äusserst spannenden Rennen mit Bronze begnügen. Den Titel sicherte sich die Holländerin Marianne Timmer vor der Kanadierin Cindy Klassen.

Davis ist der erste dunkelhäutige Goldmedaillengewinner in einer Einzelsportart bei Winterspielen. Zudem sorgte er dafür, dass sich auch im dritten Einzelwettkampf bei den Männern ein Amerikaner durchsetzte, nachdem zuvor Chad Hedrick (5000 m) und Cheek (500 m) triumphiert hatten. Davis, der im Weltcup bei sämtlichen sechs Starts auf dieser Strecke gewonnen hatte, distanzierte Cheek in 1:08,89 um 27 Hundertstel. So schnell wie der Mehrkampf-Weltmeister war noch keiner im Flachland über 1000 m.

Davis musste in der Presskonferenz zahlreiche Fragen im Zusammenhang mit seiner Hautfarbe beantworten: «Ich möchte doch nur der Beste sein, unabhängig davon, ob ich schwarz, weiss oder sonst was bin.» Im Team-Wettbewerb hatte er einen Start abgelehnt, worauf er in der Heimat heftigst kritisiert wurde. Der Erfolg gibt ihm jedoch Recht.

Hedrick, der im Vorfeld von Turin fünf Goldmedaillen angekündigt hatte, musste sich mit Rang 6 begnügen. Damit kann der US-Boy maximal noch auf drei Olympiasiege kommen.

Für Marianne Timmer war der Erfolg eine besondere Genugtuung, denn im 500-m-Rennen war sie wegen eines fragwürdigen Fehlstarts disqualifiziert worden. Die 31-jährige Holländerin feierte bereits ihren dritten Olympiasieg -- 1998 in Nagano hatte sie ebenfalls über 1000 sowie über 1500 m das oberste Podest bestiegen. Vier Jahre später in Salt Lake City ging sie allerdings leer aus.

«Ich hätte nie damit gerechnet», sagte Timmer, die im Alter von vier Jahren mit Eisschnelllaufen begonnen hatte. Am Ende lag sie vier Hunderstel vor Klassen, weitere zwei Hundertstel dahinter folgte Friesinger. Letztere ist in der laufenden Weltcup-Saison über 1000 m noch ungeschlagen und führt die Wertung mit fünf Siegen an. Dennoch gab sich die Mehrkampf-Weltmeisterin nicht enttäuscht: «Ich habe Bronze gewonnen und nicht Gold oder Silber verloren. Ich bin glücklich.»

Die Amerikanerin Chris Witty, die in Salt Lake City gewonnen hatte, wurde lediglich 27. Im architektonisch sehr schönen «Oval Lingotto» herrschte eine ausgezeichnete Stimmung, wofür insbesondere die zahlreichen holländischen Fans sorgten.

Männer. 1000 m: 1. Shani Davis (USA) 1:08,89. 2. Joey Cheek (USA) 1:09,16. 3. Erben Wennemars (Ho) 1:09,32. 4. Lee Kyou-Hyuk (SKor) 1:09,37. 5. Jan Bos (Ho) 1:09, 42. 6. Chad Hedrick (USA) 1:09,45. 7. Jewgeni Lalenkow (Russ) 1:09,46. 8. Stefan Groothuis (Ho) 1:09,57. 9. Casey FitzRandolph (USA) 1:09,59. 10. Dimitri Dorofejew (Russ) 1:09,74.

Frauen. 1000 m: 1. Marianne Timmer (Ho) 1:16,05. 2. Cindy Klassen (Ka) 1:16,09. 3. Anni Friesinger (De) 1:16,11. 4. Ireen Wüst (Ho) 1:16,39. 5. Kristina Groves (Ka) 1:16,54. 6. Barbara de Loor (Ho) 1:16,73. 7. Swetlana Schurowa (Russ) 1:17,13. 8. Katarzyna Wojcicka (Pol) 1:17,28. 9. Jekaterina Abramowa (Russ) 1:17,33. 10. Jennifer Rodriguez (USA) 1:17,47. Ferner: 27. Chris Witty (USA) 1:18,70.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im vierten Anlauf hat es endlich ... mehr lesen
Klassen gewann als erste Athletin vier Medaillen in Turin.
Die grossartig aufspielende Schweizer Mannschaft bedankt sich beim Publikum.
Mit dem sensationellen 2:0-Sieg ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 statt?
Wo finden die olympischen Winterspiele 2026 ...
Austragungsort noch offen  Lausanne - Wirtschaftsvertreter der Kantone Wallis und Waadt wollen die Olympischen Winterspiele 2026 in die Westschweiz holen. Der Austragungsort ist noch offen. Alle Westschweizer Kantone und Bern sollen sich an den Winterspielen beteiligen. mehr lesen 
Witali Mutko blickt selbstkritisch auf seine Amtszeit zurück.
Bilanz des Anti-Doping-Kampfes  Russlands Sportminister Witali Mutko zieht eine selbstkritische Bilanz seines Anti-Doping-Kampfes in seiner bisherigen Amtszeit. mehr lesen  
Sportnation verliert vollends an Glaubwürdigkeit  Immer neue Dopingvorwürfe gegen Russland zerstören auch letzte Reste von Glaubwürdigkeit. Der ... mehr lesen  
Angeblich soll ein staatliches Dopingsystem massgeblich zum Erfolg an den Winterspielen 2014 beigetragen haben.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 0°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, etwas Schnee
Basel 1°C 3°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
St. Gallen -1°C 0°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 0°C 1°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
Luzern 0°C 1°C immer wieder Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee bedeckt, etwas Schnee
Genf 1°C 3°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, etwas Schnee
Lugano 3°C 10°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten