BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Davos entschied Spitzenspiel in 266 Sekunden
Davos deklassiert Zug im Eiltempo
publiziert: Sonntag, 5. Dez 2010 / 00:48 Uhr
In den ersten 226 Sekunden legten die Bündner mit drei Toren die Basis zur sportlichen Revanche.
In den ersten 226 Sekunden legten die Bündner mit drei Toren die Basis zur sportlichen Revanche.

8:4 deklassierte Davos den defensiv völlig überforderten EV Zug im eigenen Stadion vor der Bündner Saisonrekord-Kulisse von 6015.

1 Meldung im Zusammenhang
Das letzte Duell der beiden Teams wirbelte Staub auf, der sich noch immer nicht ganz gesetzt hat. Die (Hass-)Tiraden von Doug Shedden haben die HCD-Verantwortlichen nicht vergessen. Für ihren «Konter» wählten die Bündner die richtige Bühne: In den ersten 226 Sekunden legten sie mit drei Toren die Basis zur sportlichen Revanche.

Shedden staunte und tobte. Im Zentrum seiner Wut stand aber nicht (mehr) der Gegner, sondern die eigene Mannschaft. Keeper Jussi Markkanen wurde in der 4. Minute ausgewechselt. Sein Ersatz Zurkirchen leistete zwar etwas länger, aber auch nicht sonderlich erfolgreich Widerstand. Zu schwach verteidigte der EVZ.

Obschon der HCD dem Gast eine Doublette zum 2:3 zugestand, riskierte er nie einen Punktverlust. Nach Belieben verschärfte er das Tempo und setzte dem in der eigenen Zone orientierungslosen Kontrahenten innert Kürze (30./34.) zweimal zu. Reto von Arx trickste Markkanens Stellvertreter mit einem Schlenzer aus spitzem Winkel aus, ehe Sciaroni einen Abpraller zum enscheidenden 5:2 einschob.

Ausserhalb des Rinks verlief alles in geordneten Bahnen. Emotionen kamen praktisch keine auf -- zu einfach fiel dem HC Davos die Aufgabe. In prickelnde Nahkämpfe liess sich keiner der überlegenen Gastgeber verwickeln. Arno Del Curto erlebte einen verhältnismässig angenehmen Abend, ja einen eigentlich Kürlauf des HCD.

Davos - Zug 8:4 (3:1, 3:2, 2:1)
Vaillant-Arena. -- 6015 Zuschauer. -- SR Rochette/Stricker, Dumoulin/Zosso. -- Tore: 1. (0:28) Taticek (Reto von Arx, Guerra) 1:0. 3. (2:38) Forster (Bednar, Reto von Arx/Ausschluss Oppliger) 2:0. 4. (3:46) Ramholt (Bednar, Grossmann) 3:0. 12. Holden (Diaz, Christen/Ausschluss Sciaroni) 3:1. 23. Schnyder (Brunner, Diaz) 3:2. 30. Reto von Arx (Steinmann, Guerra) 4:2. 34. (33:09) Sciaroni (Jan von Arx, Dino Wieser) 5:2. 34. (33:57) Casutt (Chiesa, Christen) 5:3. 36. Bednar (Forster, Reto von Arx) 6:3. 41. Forster (Taticek, Reto von Arx/Ausschluss Chiesa) 7:3. 56. Rizzi (Dino Wieser, Ramholt) 8:3. 59. Fischer (Brunner, Holden) 8:4. -- Strafen: 10mal 2 Minuten gegen Davos, 8mal 2 Minuten gegen Zug. -- PostFinance-Topskorer: Bednar; Metropolit.

Davos: Genoni (55. Giovannini); Guerra, Forster; Ramholt, Grossmann; Jan von Arx, Back; Untersander; Steinmann, Reto von Arx, Taticek; Sykora, Marha, Bednar; Marc Wieser, Rizzi, Dino Wieser; Sciaroni, Joggi, Tallarini.

Zug: Markkanen (4. Zurkirchen); Diaz, Oppliger; Wozniewski, Fischer; Chiesa, Snell; Brunner, Holden, Schnyder; Christen, Metropolit, Casutt; Di Pietro, Sutter, Duri Camichel; Lindemann, Rüfenacht, Corsin Camichel.

Bemerkungen: HCD ohne Guggisberg, Bürgler, Sejna, Stoop (alle verletzt), Zug ohne Blaser, Lüthi (beide verletzt). 40. Pfostenschuss von Sykora.

(asu/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen 
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den Wallisern die Treue und verlängert seinen Vertrag um zwei Jahre. mehr lesen  
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Im Rahmen der Partie zwischen dem FCZ und dem FCB gab es elf Festnahmen durch die Polizei.
Polizei mit Steinen beworfen  Am Mittwochabend wurden Einsatzkräfte der Stadtpolizei Zürich vor und nach dem Fussballspiel FC Zürich - FC Basel mit Steinen angegriffen. Die ... mehr lesen  
Torjägerkrone  Bei seinem ersten Startelf-Einsatz seit fast zwei Monaten glänzte YB-Torjäger Guillaume Hoarau gegen St. Gallen gleich mit drei Treffern. Der Franzose verfolgt ein grosses (persönliches) Ziel. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 19°C 29°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 17°C 26°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 18°C 28°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 19°C 27°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 20°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 22°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten